Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Rage im Tuning-Test: Tipps für bessere Grafik - Update: Diese Schalter kommen nachträglich ins Spielmenü

    Die PC-Version von Rage bietet zwar ein Grafikmenü, allerdings wird die Grafik im Wesentlichen automatisch angepasst, sobald die Fps-Rate unter 60 fällt. PCGH zeigt mögliche Tipps für mehr Spielspaß und bessere Grafik.

    Update 3: Eine wichtige Info für alle Rage-Neulinge: Bevor Sie die PCGH-Config verwenden, müssen Sie unbedingt Ihre Original-CFG sichern (am besten in einen anderen Ordner kopieren) - dann können Sie notfalls immer noch zum Ausgangszustand zurückkehren.

    Im Gespräch mit Kotaku stellt Rage-Programmier-Direktor Robert Duffy klar, dass das "baldige" Update für die PC-Version nicht nur mehr Grafikschalter bietet, sondern auch das Streaming besser anpackt. So soll die Hardware feiner abgestuft erkannt und das Caching-Verhalten dadurch optimiert werden. Sichere Schalter sind demnach Texturcache (4k/8k), Textur-Anistropie und VSync - weitere Schalter werden noch diskutiert.

    ---------------------

    Update 2: Und wieder gibt es Neuigkeiten von der Rage-Front, und zwar spannende. So scheint es bei einigen Usern zu helfen, einen speziellen Ordner zu erstellen, den Rage komischerweise nicht selbst erstellt, wohl aber zum Cachen von Texturen nutzt. Sie müssen beispielsweise unter Windows 7 nur Folgendes durchführen:
    - Stellen Sie sicher, dass die Kindersicherung für die Anzeige von Windows-Systemordnern deaktiviert ist (siehe Galerie)
    - Erstellen Sie unter Benutzer\IhrName\AppData\Local einen Ordner namens id software und darin einen Unterordner namens rage (siehe Galerie)
    Schon nutzt Rage diesen Ordner zum Cachen von Dateien.

    Ein zweiter Tipp für bessere Bildqualität kommt aus unseren heiligen Hallen. Und zwar müssen wir unsere Empfehlung, Kantenglättung generell nicht zu nutzen, revidieren. Mit Ingame-2x-AA werden die Texturen noch nicht "blurry", erst höhere Stufen matschen das Bild auf - zumindest auf unserer Geforce-Karte. Das allein reicht aber noch nicht, um das Geflimmer in den Griff zu kriegen. Gehen Sie in das Nvidia Control Panel und dann zu "Manage 3D Settings" und "Anti-Aliasing Mode". Über "Enhance application settings" (Anwendungseinstellungen erweitern) aktivieren Sie beispielsweise 8x CSAA und schon sieht das Bild wesentlich beruhigter aus. Achten Sie auf die folgenden Vergleichsbilder.

    Rage-Version per Mausklick auswählen
    Slider AA
    before
    after


    Update 1: Es gibt diverse Berichte, wonach folgende Einstellungen die bestehenden Texturrestriktionen aufheben sollen.

    seta vt_pageimagesizeuniquediffuseonly2 "8192" (Für 3-GB-Karten: "16384")
    seta vt_pageimagesizeuniquediffuseonly "8192" (Für 3-GB-Karten: "16384")
    seta vt_pageimagesizeunique "8192" (Für 3-GB-Karten: "16384")
    seta vt_pageimagesizevmtr "8192" (Für 3-GB-Karten: "16384")

    Es gibt auch Vergleichsbilder, die Unterschiede dokumentieren, wir konnten auf unserem System aber keine Verbesserung feststellen. Interessant für alle Rage-Spieler, die Probleme mit Tearing oder dem Textur-Streaming haben: Folgende Tipps kommen aus dem offiziellen Forum:
    - Vsync: Fügen Sie +r_swapInterval 1 als Steam-Startparamter für Rage hinzu
    - Texturprobleme: Fügen Sie +vt_maxPPF 16 oder +vt_maxPPF 8 (Dualcore) als Steam-Startparamter für Rage hinzu

    Quelle: PC Per, Geforce.com, Bethesda-Foren

    --------
    Noch sorgt die PC-Version von Rage bei einigen US-Spielern für Probleme. Das liegt zum einen daran, dass bis gestern die verfügbaren Grafiktreiber für Radeon-Karten nicht optimal waren. Mittlerweile gibt es den Rage-Performance-Treiber offiziell und funktionierend. Es gibt aber immer noch User, auch Geforce-Besitzer, die sich über die aggressive automatische Qualitätsanpassung aufregen, die selbst bei schnellen System zu greifen scheint. Für diesen Fall gibt es mittlerweile einige Tipps, mit deren Hilfe Sie eine vernünftige Grafik erzielen.

    Vorarbeit 1: Einstellungen im Treiber
    Radeon-Besitzer nutzen den erwähnten Rage-Performance-Treiber, Geforce-Nutzer den letzten Beta-Geforce-Treiber 285.38. Da Rage offenbar standardmäßig VSync ausschaltet und dadurch starkes "Tearing" im Spiel aufweist, sollten Sie im Treiber die vertikale Synchronisation erzwingen. Im Nvidia Control Panel gehen Sie zu "Manage 3D Settings" und stellen den Vertical Sync auf "Force on". Radeon-Besitzer gehen ins Catalyst Control Center und wählen unter "Gaming" - "3D Application Settings" den Punkt "Wait for vertical refresh" auf "Always On". Rage nutzt die Open-GL-Schnittstelle, wir haben gute Erfahrungen gemacht, neben VSync auch Triple Buffering zu aktivieren. Das passiert im gleichen Menü.

    Vorarbeit 2: Rage-Exe mit Startparameter
    Um sich das Leben noch etwas einfacher zu machen, können Sie die Startdatei von Rage mit Parametern verknüpfen. Starten Sie Steam und gehen Sie in Ihre Spieleliste. Per rechtem Mausklick auf Rage kommen Sie zu den "Properties". Unter dem Reiter "General" geht es zu den "Set Launch Options". Dort tragen Sie folgende Infos ein
    +set com_SkipIntroVideo 1 +cvaradd g_fov 20

    Dadurch werden die nervigen Introvideos übersprungen, außerdem erhalten Sie einen etwas größeren Bildwinkel zum Spielen (FOV 100 anstatt 80). Wünschen Sie Zugriff auf die Konsole, müssen Sie folgenden Zusatz einfügen (einfach mit einem Leerzeichen an bestehende Befehle anfügen):
    +set com_allowConsole 1
    Im Spiel können Sie dann mit 'ö' die Konsole herunterfahren und sich mit cmdlist beispielsweise viele Kommandos anzeigen lassen.
    => Vorsicht: Es gibt gesicherte Berichte, wonach die Achievements nicht mehr funktionieren, wenn Sie die Konsole freischalten.

    Rageconfig-Datei
    Als Krönung können Sie die am Ende des Artikels angehängte Datei in folgenden Ordner kopieren: \Rage\base\ (normalerweise im Steam-Ordner unter Common\Steamapps). Die Datei rageconfig.cfg wird beim Start von Rage ausgeführt. Die Änderungen betreffen vor allem das Engine-Verhalten beim Texturstreaming und bei der Ferndarstellung. Mithilfe dieser Config hatten wir keinerlei Darstellungsprobleme mehr im Spiel: Die Texturen sahen immer gleich "gut" aus, Texturnachladen war nicht zu erkennen, auch die störenden Kacheln auf dem Boden waren weg.

    Einstellungen im Spiel selbst
    Im Moment ist Anti-Aliasing nicht zu empfehlen. Einerseits bekommt das Bild dadurch eine generelle Unschärfe (Blurfilter), andererseits sinkt die Fps-Leistung schnell rapide ab, sodass das Textur-Streaming "nachhängt". Wenn Sie im Spiel Kantenglättung aktivieren, können Sie bei Nvidia-Grafikkarten über "Enhance application settings" (Anwendungseinstellungen erweitern) entweder das vorhandene AA zu SGSSAA umwandeln oder es gänzlich in einen anderen Modus (wie 16xS oder 32xS) erweitern. Das macht das Bild dann zwar superglatt, aber auch unscharf (und im Falle von 32xS auch noch rucklig). Treiberforcierte Kantenglättung sorgt für Darstellungsfehler. Richtwerte: In 2.560 x 1.440 beträgt die VRAM-Belegung auf einer GTX 580/480 rund 1.150 MiByte, mit 32xS fast 1.500 MiByte.

    Slider Texturlags
    before
    after
    Slider: Ingame-Kantenglättung an/aus
    before
    after


    Sie haben weitere Fragen oder Tipps? Nutzen Sie die Kommentarfunktion.

    Reklame: Rage jetzt bei Amazon bestellen.

    18:49
    Rage: Die ersten 20 Minuten Gameplay aus dem Endzeit-Shooter
  • Rage
    Rage
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    id Software
    Release
    07.10.2011

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Flinthook Release: Flinthook
    Es gibt 98 Kommentare zum Artikel
    Von Fantom
    in welche config soll da rein?
    Von sam828
    hallo ich brauche mal hilfedas spiel ansich geht zwar und sind auch alle texturen da wie sie sollten, aber immer wenn…
    Von arriva
    Das spiel passt die grafik automatisch an den rechner an, heisst das jetzt das man sich mit matschtexturen begnügen…
    Von aloha84
    Hai,Ihr werdet es nicht glauben, gestern spiele ich rage, mit angepasster config (8k usw)+ nvidia beta treiber,…
    Von oldschoolzocker
    vielleicht ist das hilfreich! KEINE PROBS MIT RAGE MEHR!!!!!.........SSD-verwenden!!!!! nach erster RAGE-Installation…
      • Von Fantom Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von aloha84
        @buttermilch + cabal2k + pcgh

        ich hab vorhin diese Einträge für die config in nem anderen forum gefunden....

        seta vt_pageimagesizeuniquediffuseonly2 "8192"
        seta vt_pageimagesizeuniquediffuseonly "8192"
        seta vt_pageimagesizeunique "8192"
        seta vt_pageimagesizevmtr "8192"


        kp ob es was bringt, ich kann es nicht testen weil ich es nicht habe, aber vielleicht hilft es euch?!

        Grüße
        in welche config soll da rein?
      • Von sam828 Schraubenverwechsler(in)
        hallo ich brauche mal hilfe

        das spiel ansich geht zwar und sind auch alle texturen da wie sie sollten, aber immer wenn ich speichern will, stürzt das spiel ab und friert ein....

        kann mir irgwer helfen ????
        danke im vorraus
      • Von arriva Gesperrt
        Das spiel passt die grafik automatisch an den rechner an, heisst das jetzt das man sich mit matschtexturen begnügen muss wenn man eine gtx570 mit 1,25 gb hat ?

        Für 8K texturen werden ja laut entwickler 1,5GB V-ram benötigt
      • Von aloha84 Volt-Modder(in)
        Hai,

        Ihr werdet es nicht glauben, gestern spiele ich rage, mit angepasster config (8k usw)+ nvidia beta treiber, ansonsten im ingame setting alles auf high. Alles läuft flüssig, sieht super aus, kein Texturnachladen, keine Abstürze. Aber DANN: Ich bekomme meinen ersten buggy mit bewaffnung, fahre raus in die wüste und boome den ersten gegnerischen buggy weg, und was passiert --> 75% des Bildes wird schwarz und flackert......dann baut es sich wieder auf und es sieht normal aus. und das passiert immer wenn ein buggy in die luft fliegt!!!
        Und es gibt noch einen bug (selten!), wenn ich z.b.: von dem gelände der banditen zurück nach wasteland wechsle lädt er ganz normal.....aber dann ist das bild voller bild-fehler!! Das konnte ich aber einfach lösen, schnellspeichern, schnellladen alles wieder tip top. Aber das mit den buggys kp was ich machen noch soll.

        So jetzt meine Fragen:
        Hat jemand das selbe problem gehabt?
        Spielt irgendjemand fehlerfrei mit dem letzten whql treiber, vielleicht liegts ja am beta treiber?
        Hat noch irgendjemand rage unter win xp installiert, und kann mir sagen wo man dort den cache ordner erstellt?

        Please help! Ich bin für alle tips dankbar.
      • Von oldschoolzocker Schraubenverwechsler(in)
        vielleicht ist das hilfreich!

        KEINE PROBS MIT RAGE MEHR!!!!!.........SSD-verwenden!!!!!
        nach erster RAGE-Installation auf HDD hatte ich Nachladefehler usw. wie überall beschrieben, dann habe ich Rage auf meine Samsung-System-SSD installiert......und siehe da, höchste Einstellungen und läuft, obwohl ich nur eine q8400 habe und eine GTX560 ohne ti.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
848151
Rage
Rage
Die PC-Version von Rage bietet zwar ein Grafikmenü, allerdings wird die Grafik im Wesentlichen automatisch angepasst, sobald die Fps-Rate unter 60 fällt. PCGH zeigt mögliche Tipps für mehr Spielspaß und bessere Grafik.
http://www.pcgameshardware.de/Rage-Spiel-29140/Tests/Rage-848151/
08.10.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/10/Rage_PC_bad_graphics-02.jpg
rage
tests