Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Nein um "Gotteswillen" die wollte ich dir nicht absprechen, nur werde ich sie nicht verinnerlichen.
        Und nein den Speicher hab ich schon lange getauscht.
        Die Heatkiller schau ich mir mal an, danke.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Meine Erfahrung hab ich mir garantiert nicht aus den Fingern gesaugt...
        In dem Test taucht eine Pumpe vom gleichen Hersteller mit gleicher Förderhöhe=Leistung (jedenfalls bei hohem Wiederstand) auf. Deren Werte sollten übertragbar sein. Wenn du nen OCZ Hydroflow drin hast, würde ich eher den denn die Pumpe tauschen. Ein Heatkiller ist billiger und sollte wahre Wunder in Bezug auf die Kühlleistung bringen, gerade bei zu niedrigem Durchfluss.
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Bezüglich des Durchfluss kann ich nur die Theorie anbringen, die aber bei nem einfachen Rohr wirklich beherrschbar ist.
        Bezüglich der Auswirkungen des Durchflusses habe ich eigene Erfahrungen, die selbst bei einem verstopfungsbedingten Abfall von 0,6l/min auf unter 0,3l/min nur wenige Grad Temperaturunterschied erbrachten. Die meisten Wasserkühlungen laufen aber mit deutlich höheren Durchflussraten (>1l/min hier im Forum die Regel, >2l/min keine Ausnahme) und haben dementsprechend mehr Reserven.
        Bei einer Kombination aus sehr schwacher Pumpe (dem Test nach hat eine XSPC mit einem Versprechen von 1,8m Förderhöhe, wie deine, gerade mal die Leistung einer Eheim600), die aber eigentlich eine deutlich sparsamere Käuferschicht ansprechen, als dieser RAM und sehr von der Pumpenleistung abhängigen Kühlern (reine HF, Düsenkühler), mag es zu Problemen kommen - da sehe ich dann aber eine grundsätzliche Fehlplanung inm System, die durch den RAM nur betont wird. Eine saubere Wakü-Konfiguration in der zugehörigen Preisklasse sollte ihn gut verkraften.

        Was die Variante mit paralleler Durchströmung angeht, kann ich vielleicht auch bald (=kann sich nur um Monate handeln) Messwerte aus der Praxis liefern, bei mir wird sich das System aber auf 5 Leitungen mit 4mm ID verteilen. (Im Bereich der Anschlüsse sind sogar nur ~2,5mm )


        Ich weiß nicht, sorry das klingt mir zum Teil zu sehr aus den Fingern gesaugt.
        Recht gebe ich dir mit der Fehlplanung. Hab damals den OCZ in Erwartung, mir irgendwann mal eine Wakü zuzulegen und völlig ahnungslos, gekauft.
        Dank für den Link zum Pumpentest, hab hin gern gelesen aber hier taucht meine Pumpe gar nicht auf. Deine Angebe zur Höhe ist dennoch völlig korrekt nur deine Schlussfolgerung kann ich nicht nachvollziehen. Was bleibt den bei einer Eheim (1,6m) bei 1,8m. Mit der Laing DDC hab ich 2008 geliebäugelt, die Lautstärke war´s die mich abhielt.
        Und nicht zuletzt: Ich gebe dir natürlich auch recht bei der Preiskategorie, jemand der sich so etwas kauft wird andere Mittel auffahren. Diese Sicht hatte ich vorher gar nicht.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Bezüglich des Durchfluss kann ich nur die Theorie anbringen, die aber bei nem einfachen Rohr wirklich beherrschbar ist.
        Bezüglich der Auswirkungen des Durchflusses habe ich eigene Erfahrungen, die selbst bei einem verstopfungsbedingten Abfall von 0,6l/min auf unter 0,3l/min nur wenige Grad Temperaturunterschied erbrachten. Die meisten Wasserkühlungen laufen aber mit deutlich höheren Durchflussraten (>1l/min hier im Forum die Regel, >2l/min keine Ausnahme) und haben dementsprechend mehr Reserven.
        Bei einer Kombination aus sehr schwacher Pumpe (dem Test nach hat eine XSPC mit einem Versprechen von 1,8m Förderhöhe, wie deine, gerade mal die Leistung einer Eheim600), die aber eigentlich eine deutlich sparsamere Käuferschicht ansprechen, als dieser RAM und sehr von der Pumpenleistung abhängigen Kühlern (reine HF, Düsenkühler), mag es zu Problemen kommen - da sehe ich dann aber eine grundsätzliche Fehlplanung inm System, die durch den RAM nur betont wird. Eine saubere Wakü-Konfiguration in der zugehörigen Preisklasse sollte ihn gut verkraften.

        Was die Variante mit paralleler Durchströmung angeht, kann ich vielleicht auch bald (=kann sich nur um Monate handeln) Messwerte aus der Praxis liefern, bei mir wird sich das System aber auf 5 Leitungen mit 4mm ID verteilen. (Im Bereich der Anschlüsse sind sogar nur ~2,5mm )
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Nicht ganz. Man hat zwar den gleichen Querschnitt, aber die Strömungsgeschwindigkeit ist über den Querschnitt nicht konstant, die Reibungskräfte gehen nunmal von der Wand aus - und 4 dünne Leitungen haben deutlich mehr Wand. Der Durchflussverlust ist natürlich wesentlich geringer, als wenn man die Module nacheinander dranhängt, aber theoretisch noch vorhanden. (praktisch... - wie schon angedeutet: Ich kann nicht nachvollziehen, wieso sich Leute über Durchflussverluste Gedanken machen, die keinen mess- geschweige denn spürbaren Einfluss auf die Temperaturen haben)


        Hast du tatsächlich praktische Erfahrungen damit oder hast du nur irgendwo gelesen?
        Weil ich red hier ja nicht vom Wald obwohl ich kein Förster bin (sicherlich hab ich auch noch viel zu lernen). Bei mir ging die Temperatur merklich hoch. Meine Pumpe schaft nunmal "nur" 750l/h (XSPC X20 750). Was ist mit denen, die nur eine Eheim o.ä. verbaut haben, da tröpfelt´s dann nur noch durch die Schläuche? Also sag doch nicht, das Durchflussmenge nicht wichtig ist, ist doch schließlich auch ein Faktor der in vielen Test´s auftaucht. Oder liege ich tatsächlich so falsch, dann aber bitte mit Begründung damit ich´s begreifen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
702177
RAM
Wasser an Bord
Neues von Kingston: Es sind Bilder von DDR3-Modulen der HyperX-Serie aufgetaucht, welche werksseitig über eine Wasserkühlung verfügen.
http://www.pcgameshardware.de/RAM-Hardware-154108/News/Wasser-an-Bord-702177/
27.12.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/12/kingston_hyperxddr3wc_2.jpg
kingston
news