Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PontifexM BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Gordon-1979
        Aha cool, danke für die info. werde ich mir merken. und gleich mal im windoofs ändern.
        ja nur was ist jetzt "richtig" eingestellt ,beispiel man hat [vistel 64 bit] 6 gig arbeitsspeicher wie gross soll nun die "perfecte" auslagerung den nun sein ?
        und ja die befindet sich auf der ersten partition auf der zweiten platte. . .
      • Von Rezam Komplett-PC-Käufer(in)
        Hi ich hab das Asus PQ5 mit P45 Chipsatz. In diesem Board ist es möglich in den Arbeitspeicher Slots 1+2 je 1GB Speicher und in 3+4 je 512MB Speicher zu verwenden. Vorrausgestzt es sind die gleichen Speicher bei den Timings, Spannung und so weiter. Das Board nimmt dann die je 512MB von 3+4 und nimmt von 1+2 auch nur ja 512MB zum Dual-Channel Mode. Die restlichen 2 x 512MB von Slot 1 und 2 werden als zusätzlicher Single Channel verwendet.
        Soweit kann ich bei mir keine Einußen festellen. Unter Windows 7 Beta erkennt er reale 5GiByte.
        Grund für diese Aktion bei mir war, ich hatte die kleinen Speicher noch und hab welche dazugekauft. Als ich dann das neue Board auch hatte, hab' ich gesehen, das dass funktionieren soll. --> Also ausprobiert und geht.
        (Glück, das dass Gewohnheitstier Mensch, die "gleichen Speicher" gekauft hat)
      • Von Gordon-1979 Volt-Modder(in)
        Zitat von Antichrist
        Windows ist leider etwas dümmlich und lagert gerne Daten dort hinein, die dort absolut nichts zu suchen haben! Ich brauche bei mir nur mal einige Browserfenster eine Weile im Hintergrund liegen lassen (ich habe für gewöhnlich sehr viele geöffnet), schon rödelt XP beim Zugriff auf alte Daten mitunter sekundenlang auf der Platte rum aber mein RAM ist NICHT ausgelastet! Das ist einfach unerträglich. Ähnliches gilt für Applikationen die ungenutzt im Hintergrund liegen. Schaltet man die Auslagerungsdatei einfach ab, kann es logischerweise nicht mehr zu solchen Aktionen kommen, auch nicht in Spielen, wenn diese nicht mit RAM allgemein unterversorgt sind. Schließlich ruckeln Spiele bei Festplattenzugriffen besonders heftig/störend, somit ist es gar noch unangenehmer als auf dem Desktop.

        Vielleicht werden solche sinnlosen Auslagerungsvorgänge mit extremem Speicherausbau seltener, aber ich will halbwegs auf dem Teppich bleiben und trotzdem nicht von Windows genervt werden. 4-6GB müssen einfach reichen um ungestört spielen/arbeiten zu können! Meine Anwendungsdaten haben im RAM zu liegen und sonst nirgends.

        Dem Durschnitts-User passiert zudem folgendes: Die Auslagerungsdatei liegt möglicherweise nicht auf einer separaten schnellen Partition mit fester Größe und fragementiert dadurch immer mehr. Das ist das endgültige Todesurteil für die Rechnerperformance. Zudem wird die Auslagerungsdatei bei Standardeinstellung gerne vom System im laufenden Betrieb größer/kleiner gemacht. Das führt dann wiederum zu sinnlosen und störenden Festplattenzugriffen. Das kann man zumindest noch verhindern, indem man die Auslagerungsdatei richtig einstellt.


        Aha cool, danke für die info. werde ich mir merken. und gleich mal im windoofs ändern.
      • Von KBasti Software-Overclocker(in)
        Ich finde, von den genannten Spielen und Konfigurationen, dass es nichts neues ist. Einiges stand doch schon mal in den Täglichen News oder in älteren Ausgaben. Auch im Internet findet man doch alles... ich hab da ein Problem,
        hier ein Link dazu, zu einem Thema was ich schon mal erstellt hatte...
        http://extreme.pcgameshar...
        also das zweite schon. Mir konnte bis jetzt! keiner helfen. Wenn der Artikel die Information hat die ich brauch und dem nach auch nicht kenne, ^^ dann haut mich PCGH echt um. Dann bin ich soooo beeindruckt da wüsste ich gar nicht wie ich reagieren sollte...

        Naja mal hoffen... ^^

        Mfg Basti
      • Von LordRevan1991 Freizeitschrauber(in)
        Eine Sache wird bei der Auslagerungsdatei-deaktivierung/-Verlagerung auf RAM-Disk nicht erwähnt: Windows verwendet die Auslagerung zum Erstellen von RAM-Images bei Systemabstürzen, zumindest kam bei mir eine solche Meldung (die Rede war von "Nähere Details, die bei der Problembehebung hilfreich sind"), als ich versucht habe die pagefile zu deaktivieren. Wird die Datei in den Arbeitspeicher geschireben, ist sie nach dem Systemneustart futsch. Ich weiss leider nicht, wie sehr diese Dateien hilfreich sind, oder ob man auch drauf verzichten kann...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
674918
RAM
RAM in der Praxis
Überall in den Tiefen des Internets finden Sie Anleitungen, Tipps und "geheimes" Wissen rund um den Arbeitsspeicher.
http://www.pcgameshardware.de/RAM-Hardware-154108/News/RAM-in-der-Praxis-674918/
03.02.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/02/104_PCGH_0309.png
ram,arbeitsspeicher
news