Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        OT: Sprachen entwickeln sich stetig weiter oder sterben aus. Das ist ein unaufhaltsamer Evolutionsprozess. Die heutige englische Sprache ist zum größten Teil aus dem Deutschen entstanden (man denke an die vielen deutschen Worte, in denen man lediglich einen Buchstaben austauschen/anfügen muss, um sie ins englische zu übersetzen) und zur Zeit entwickelt sich die deutsche Sprache wiederum hauptsächlich mit Begriffen aus dem Englischen weiter und so schließt sich der Kreis. In 1000 Jahren wird vermutlich niemand mehr die deutsche Sprache so sprechen, wie wir sie heute kennen. Ebenso werden sich alle anderen Sprachen verändert haben. Es macht also keinen Sinn (), sich darüber zu beschweren. Man kann diesen Prozess nicht verhindern sondern bestenfalls verzögern.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Man brauch auch kaum für Kühlung zu sorgen, in aller Regel gar nicht (jetzt bitte nicht in mein Tagebuch gucken ), denn auch wenn der Verbrauch etwas über 1W liegt (bzw. 2,5W, wenn 40% davon <1W sein sollen): mehr als 5W pro Modul schafft DDR3 afaik eher selten und die zur Verfügung stehende Fläche ist enorm. Deswegen kann Corasair die Kühlrippen auch ohne Wärmeleitmittel aufschrauben bzw. der User sie einfach weglassen und OCZ die Heatspreader mit doppelseitigem Klebeband befestigen.

        Zu deinem Link: Für einige Leute scheint das neumodische Herumhacken auf (fehlerhaften) Anglizismen und Sprachgebrauch in Foren im allgemeinen zwar Sinn zu machen, aber es gibt Anzeichen dafür, dass diese Ausdrucksweise schon zu einer Zeit existierte, in der die USA eher Gemanizismen (samt anhängedem Deutschen) importierte und bei uns Anleihen am französischen en vogue waren. Ich selbst nutzte den Ausdruck schon zu einer Zeit, als Handys noch Mobiltelefon hießen und plane auch nicht, das zu ändern.
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von DeFenSoOOoR
        Wahnsinn! 40% Ersparnis Was viel klingt, ist aber in Wahrheit im Null Komma-Wattbereich.
        Naja nicht ganz - wenn die weniger als 1W brauchen würden bräuchte man kaum für Kühlung zu sorgen, ein bisschen mehr brauchen sie schon.

        Trotzdem hast du einerseits Recht, dass es wirklich recht sinnlos ist zu sparen wo ohnehin nicht viel verbraucht wird - aber immerhin ist es besser als nichts.

        Schade nur, dass damit wahrscheinlich wieder Werbetrommeln gerührt werden -.-

        @ruyven_macaran: Ich stimme dir voll zu... und nebenbei: klick mal den unteren Link in meiner Signatur an... ich weiß nicht es tut mir immer ein bisschen weh, wenn ich den betroffenen Ausdruck in Foren gefühlte 163 mal am Tag lesen muss
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von DeFenSoOOoR
        Wahnsinn! 40% Ersparnis Was viel klingt, ist aber in Wahrheit im Null Komma-Wattbereich. Die Dinger "brauchen" pro DIMM nur wenige Watt im einstelligen Bereich. Lieber mal sparsamere Mainboards und CPU's bauen, anstatt auf einer pseudo-grünen Welle zu reiten...


        Könnte mir vorstellen, dass das für RAM-reiche Server durchaus Sinn macht (Wenn 18 Module auf zwei 40W TDP Xeon L56xx mit geringer Auslastung und Onboard-Grafik treffen...) und gerade da sind die Jedec-Standards gefordert - im Dekstopbereich kümmert sich doch eh niemand drum.

        Aber seitens der Hersteller stimme ich zu: Produkte, die beim typischen Endkunden sowas von keinen Unterschied machen und in der Produktion sowieso ein x-faches an Energie verbrauch, als "grün" zu vermarkten
        Das ist die gleiche Kategorie wie Asus-Weltrettungs-Aktion...

        Ich bin sicherlich niemand, der sich nicht um Verbrauchsfragen kümmert, aber ich hoffe eigentlich schon seit Monaten darauf, dass sich endlich mal 1-2 Hersteller einen Dreck um den Core i Markt kümmern und über die 1,65V hinaus zu gehen, um im Gegenzug dank geringerer Anforderungen an die Chips die Preise deutlich senken zu können.
      • Von Own3r Volt-Modder(in)
        Solch ein "Standart" ist in meinen Augen Schwachsinn. Als würde der RAM so viel Strom benötigen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
766098
RAM
Neuer Standard für stromsparende DDR3-Module
Der neue Arbeitsspeicher-Standard DDR3L ergänzt den üblichen DDR3-Standard um Riegel mit einer Betriebsspannung von nur 1,35 V statt 1,5 V.
http://www.pcgameshardware.de/RAM-Hardware-154108/News/Neuer-Standard-fuer-stromsparende-DDR3-Module-766098/
31.07.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/03/33a.jpg
ddr3
news