Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von wolflux Volt-Modder(in)
        Ja, die IGPU so einige Zeit wird es noch dauern, dass sie ihr Dasein in Note und Uktrabooks fristen muss. Sie dürfen ja auch nicht schneller und besser werden als Grakas, ist klar. Ich warte jetzt schon auf den Tag, das sie im System parallel mitrechnen können. Das wird noch eine Zeit andauern, am neuen System-Speicher wird es nicht liegen.
        Gruss
      • Von IluBabe Volt-Modder(in)
        Ich geb dir ja recht, bei nem Gamingrechner hält sich der Nutzen noch mehr in Grenzen. Immerhin wird ja RAM erst dann einflussreich, wenn die CPU auch was mit der Leistung zu tun hat. Starcarft II ist so Upscaler. Sprich von schnellem Ram merckt man eigentlich erst dann was, wenn die CPU an ihre Leistungsgrenzen kommt. Hmpf und gerade dann ist schon die Versuchung groß gerade deshalb den Unterbau an sich zu wechseln.

        Die Beispiele sind rar gesät wo schneller Speicher etwas bringt, oder eben niedrige Timing. - Und zumeist macht es auch nur % aus, bei Anwendungen. Das ist dort halt das gegenseitige Pushen was unterm Strich die Bearbeitungsdauer senkt.

        An sich find ich es allerdings schade, dass derzeit quasi nur iGPUs wirklich von schnellem RAM ein Vorteil rausziehen. Irgendwie scheint es schwer zu sein sich dieses Vorteils durch Programmierung zu bedienen, was normale Anwendungen und Spiele angeht.
      • Von wolflux Volt-Modder(in)
        Gegenfrage, wer von den Leuten hier arbeitet beruflich damit, so dass du es zbsp. beim rendern merkst ? Ich meine doch damit ob du es überhaupt im Alltag bemerkst.
        Klar hast du recht, je nach Anwendung und ich weiß natürlich auch das man das messen kann aber ich, oder wir beide könnten es nur für das Benchen gebrauchen. Stimmts oder habe ich recht, nur als Beispiel?
      • Von IluBabe Volt-Modder(in)
        Zitat von wolflux
        Na ja, sind schon heftig aber ausser im Bench wirst du das nicht merken ob es 2666 MHz oder 3333 MHz. sind.
        Aber für diesen Preis, ne ne
        Das ist doch ne Behauptung die jeder Grundlage sich verschließt. Selbst bei DDR3 sind Taktraten ein Grund für eine Leistungssteigerung.
        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen][Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
        Warum also bitte sollte das mit dem großeren Datendurchsatz von DDR4 nicht noch weiter zu steigern sein. Wie immer kommt es auf die Anwendung an.
      • Von wolflux Volt-Modder(in)
        Na ja, sind schon heftig aber ausser im Bench wirst du das nicht merken ob es 2666 MHz oder 3333 MHz. sind.
        Aber für diesen Preis, ne ne
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1134910
RAM
[Update: Exklusiv-Video vom IDF] G.Skill Ripjaws 4 DDR4-3333: DDR4-RAM überholt DDR3 nach zwei Wochen
G.Skill hat in einer Pressemitteilung angekündigt, künftig DDR4-3333-RAM aus der Ripjaws-4-Serie anzubieten - mit 1.667 MHz der bisher schnellste Arbeitsspeicher ab Werk. Das lässt sich der Hersteller aber auch gut vergüten: 700 US-Dollar (ca. 633 Euro) kostet das 16-GiByte-Kit bestehend aus vier Modulen.
http://www.pcgameshardware.de/RAM-Hardware-154108/News/GSkill-Ripjaws-4-DDR4-3333-schnellster-RAM-1134910/
12.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/08/G.Skill_Ripjaws_4_DDR4_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
ddr4,arbeitsspeicher,ram,speicher
news