Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von FanboyOfMySelf PCGH-Community-Veteran(in)
        DDr4 wird aber drastisch im preis fallen, sobald die mainstream Plattform auch DDR4 unterstützt
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Pyrodactil
        Meint Ihr das die Preise von DDR3 noch weiter fallen werden?
        Denn mit 243,50€ ist das "Corsair 16GB KIT PC3-19200 DDR3-2400 CL10 2x8GB Dominator" immer noch happig.


        Die Dominator werden immer teuer sein egal ob DDr3 oder DDR4 oder DDR22.
      • Von VikingGe
        Zitat
        DDR3-1600 ist dann nur das gleiche wie DDR4-3200 von der Frequenz
        Nein, ist es nicht. Interessieren tut da ja in erster Linie der I/O-Takt - pro Taktflanke werden nach wie vor 8 Bytes übertragen, da hat sich seit den ersten DDR-Riegeln rein gar nichts getan, und sowohl DDR3 als auch DDR4 arbeiten mit 8fach-Prefetch - es verdoppelt sich tatsächlich die Taktfrequenz. Die hohen Latenzen und die wahrschienlich grottigen Subtimings der Speicherchips sind große Problem, aber das gab es auch schon bei DDR2 → DDR3.
      • Von bschicht86 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von FanboyOfMySelf
        Erst DDR5 wird deutlich höher takten, ich gehe von 4000+ aus.

        Ich habe das Gefühl, dass viele gern die Frequenz mit der Übertragungsrate verwechseln

        Bei SDR hat noch alles gepasst, aber bei DDR fing es schon an. Man nannte es 400MHz, obwohl es nur 200MHz mit 2 Datenbits pro Takt waren.
        DDR3-1600 ist dann nur das gleiche wie DDR4-3200 von der Frequenz, ausgenommen des Umstandes, dass die doppelte Anzahl an Datenbits pro Takt übertragen wird.

        DDR3-1600 wird gegenüber DDR4-1600 trotzdem schneller bleiben, weil DDR4 von vornherein schon doppelte Latenzen verlangt.

        Das heisst für mich: bevor DDR4 Sinn für mich macht, muss es anstandslos DDR4-3200 können bei höchstens doppelter Latenz gegenüber DDR3, am besten CL16 (Entspricht CL2 bei DDR)
      • Von Pyrodactil PC-Selbstbauer(in)
        Meint Ihr das die Preise von DDR3 noch weiter fallen werden?
        Denn mit 243,50€ ist das "Corsair 16GB KIT PC3-19200 DDR3-2400 CL10 2x8GB Dominator" immer noch happig.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1134456
RAM
DDR4 vs. DDR3: Neuer Arbeitsspeicher durchschnittlich 50 Prozent teurer
Mit der Veröffentlichung von Intels Haswell-E-Prozessoren steigt nun auch die Verfügbarkeit von Arbeitsspeicher nach DDR4-Standard. Daher lohnt sich ein Blick auf die Preisunterschiede im Vergleich zu DDR3: Durchschnittlich müssen Interessenten noch knapp 50 Prozent Aufpreis in Kauf nehmen, im besten Fall 30 Prozent.
http://www.pcgameshardware.de/RAM-Hardware-154108/News/DDR4-vs-DDR3-Preisunterschied-1134456/
01.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/08/G.Skill_Ripjaws_4_DDR4_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
ddr4,arbeitsspeicher,preisvergleich,ram
news