Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von schon-alles-vergeben PC-Selbstbauer(in)
        [QUOTE=der8auer;7104853]2933 MHz wäre bei DDR3 nur als Dual-Ranked schneller. Das existiert aber nicht.

        sind denn die DDR4 immer dual oder gibts da auch singel Ausführung
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von DBGTKING
        Wenn du also von Datendurchsatz schreibt,wie sieht es beim Videoumwandeln aus.Ich habe halt immernoch das Programm Xmedia Recorder als 32 bit.Das heist das es weniger Arbeitsspeicher braucht also maximal nur 2-2,5 gb Arbeitspeicher braucht es dann auch weniger Datendurchsatz.Ich habe nämlich keinen großen Unterschied germerkt.Der Leistungsunterschied kam nur durch den Prozessor zustande.
        Unterscheide zwischen MENGE und DURCHSATZ, das hat zunächst nichts miteinander zu tun.

        Videokonvertierung benötigt von beidem nicht besonders viel, weil der Flaschenhals die reine CPU-Leistung ist. In modernen CPUs ist der L3-Cache so groß, dass zumeist alle Daten die aktuell bearbeitet werden und benötigt werden da rein passen. Besonders wenn man sehr hochwertige Einstellungen wählt (was zur Folge hat, dass pro Pixel mehr Berechnungen anfallen) ist der Durchsatz des RAMs fast egal da der RAM viel schneller neue Bilder/Pixel liefern kann als die CPU es verarbeiten könnte. Deswegen ist bei Konvertierungsaufgaben der Leistungsgewinn durch schnellen RAM recht gering.

        Anders kanns bei Videoschnitt oder Rendering aussehen da hier je nachdem was genau gemacht wird sehr viel Bandbreite verlangt wird. Das sind aber nunmal Dinge, die kaum ein User wirklich betreibt zu hause auch wenn viele es fälschlicherweise glauben weil die meisten LetsPlayer ständig von rendern reden wenn sie konvertieren meinen (das eine hat mit dem anderen nix zu tun).

        Zitat von kingkoolkris
        Warum verdoppelt sich die CL eigtl. jede Generation?
        Weil die absoluten Latenzzeiten der Speicherchips die letzten 20 Jahre etwa gleich geblieben sind:
        DDR-SDRAM – Wikipedia

        Auch wenn die Hersteller das nicht gern sagen: Die Chips selbst sind die letzten Jahrzehnte keinen Millimeter schneller geworden, sie werden lediglich viel effizienter angesprochen und verbrauchen durch bessere Herstellungsverfahren viel weniger Strom... an den rund 10ns Ansprechzeit hat sich aber nichts geändert. Lediglich im vRAM-Bereich (GDDR5) hat man versucht hier besser zu werden (die sind bei 4-5 ns) weil die Grafikkartenhersteller nicht einfach so die Channels und die Taktraten dieser erhöhen - es ist einfach viel zu teuer 512er oder gar 1024er Speicherbusse auf Grafikkarten zu quetschen.
      • Von kingkoolkris Software-Overclocker(in)
        Warum verdoppelt sich die CL eigtl. jede Generation?

        Bei DDR1 war 2 gut, bei DDR2 4, bei DDR3 7-8 und jetzt sind wir bei 15 ^^
      • Von DBGTKING Software-Overclocker(in)
        Wenn du also von Datendurchsatz schreibt,wie sieht es beim Videoumwandeln aus.Ich habe halt immernoch das Programm Xmedia Recorder als 32 bit.Das heist das es weniger Arbeitsspeicher braucht also maximal nur 2-2,5 gb Arbeitspeicher braucht es dann auch weniger Datendurchsatz.Ich habe nämlich keinen großen Unterschied germerkt.Der Leistungsunterschied kam nur durch den Prozessor zustande.Heist das ich brauche mir in Zukunft nur noch bei der Prozessorleistung gedanken machen.Das ist ja echt super cool,also weniger Geld in Zukunft erfordert zu infestieren.In Spielen merke ich ja ebenfalls kaum einen großen anstieg also kann ich mich ja seelenruhig zurücklehenen und froh sein nichts mehr beim Pc investieren zu müssen.
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Ich rede nicht von veraltet sondern von zu spät im Sinne dass DDR3 viel zu lange am Markt war und der Datendurchsatz in den letzten 8 Jahren eben nicht wirklich angestiegen ist weil DDR3 so lange überlebt hat.

        Andererseits kann es auch bedeuten dass DDR4 noch länger überleben wird weils für die Hersteller Wumpe ist ob du den oder den Datendurchsatz hast. Lieber große Module und/oder ein 8 Kanal Interface.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1148058
RAM
Neue DDR4-Kits in allen Leistungsklassen: 1.700 MHz mit CL16
Noch während der CES 2015 haben die Speicherhersteller Crucial, G.Skill und Kingston neue DDR4-Kits angekündigt beziehungsweise ausgestellt. G.Skills neues "Extreme"-Topmodell rechnet mit 1.700 MHz (DDR4-3400) und kommt mit CL16-Latenzen daher. Crucial und Kingston konzentrieren sich auf den Einsteiger- und Mittelklasse-Bereich.
http://www.pcgameshardware.de/RAM-Hardware-154108/News/DDR4-3400-Crucial-GSkill-Kingston-1148058/
16.01.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/01/G.Skill_Ripjaws_4_Extreme_1-pcgh_b2teaser_169.jpg
ddr4,arbeitsspeicher,kingston,ram,crucial
news