Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Prototype 2 im Test plus Systemanforderungen: Spaßige Action mit dummer KI und hohen Hardwareanforderungen

    Prototype 2 ist nun auch für den PC verfügbar. Im Test erweist sich der Titel bei PC Games als sehr solide, zeigt seine Schwächen aber bei der KI. Bei den Systemanforderungen indes ist Publisher Activision sehr vorsichtig. Wir empfehlen deutlich schnellere Hardware für den idealen Spielgenuss.

    Am 24. Juli erschien die PC-Fassung von Prototype in den USA, mittlerweile ist sie auch in Deutschland verfügbar. Das Entwicklerstudio Radical Entertainment ist da schon von Publisher Activision geschlossen worden. Trotz überwiegend positiver Kritiken durch die Fachpresse konnten die recht blutigen Sandbox-Spiele nicht genügend Käufer finden – da scheint die PC-Version den Kohl nicht mehr fett zu machen. Im Prototype-2-Test von PC Games erweist sich das Spiel doch als spaßiger Open-World-Hammer, der nur bei der KI größere Schwächen offenbart.

    Ansonsten kann man mit dem Titel viele unterhaltsame Stunden verbringen: spaßige Missionen, coole Gegner, interessante Story - der Mix stimmt laut den Kollegen. Viel zu Meckern gibt es nicht. Die KI ist einer der Schwachpunkte und wenn es heiß hergeht, dann ist die Übersicht manchmal nicht die beste. So interessant die Story auch ist, so vorhersehbar ist sie auch. Im Großen und Ganzen reicht das für Noten im niedrigen siebziger Bereich.

    Bei den Systemanforderungen für den PC ist Activision allerdings etwas zu vorsichtig. Angegeben werden die folgenden Werte:

     
     Minimum -SystemanforderungenEmpfohlene Systemanforderungen
    BetriebssystemWindows® XP/Vista/7Windows® 7
    Prozessor        Intel Core 2 Duo 2.6 GHz oder AMD Phenom X3 8750Intel Core 2 Quad 2.7 GHz oder besser, AMD Phenom II X4 3 GHz oder besser
    Speicher      2 GB4 GB
    GrafikkarteNVIDIA GeForce 8800 GT Serie mit 512 MB RAM oder ATI Radeon HD 4850 mit 512 MB RAMNVIDIA GeForce GTX 460 (1GB) / ATI Radeon HD 5850 (1GB) oder besser
    DirectX Version 9.0C oder höher 
    Festplattenspeicher10 GB 
    Soundkarte     Jede DirectX 9 kompatible Soundkarte 
    Unterstützte EingabegeräteKeyboard, Maus, Xbox 360® Controller 
     

    Das allerdings erweist sich in einem kurzen Gegencheck in der Startszene als knappe Sache. Wir kamen mit einer GTX 580 und einem X6 1090T samt 4 GiByte RAM bei allen Details in Full HD lediglich auf 33 Frames pro Sekunde. Das verdeutlicht: Es darf schon etwas mehr sein, wenn man auf kein Detail verzichten will und in der heute üblichen Auflösung von 1.920 x 1.080 spielt.

    Hintergrund: Prototype 2 Technik
    Als technische Basis dient die proprietäre Titanium-2.0-Engine, eine modifizierte Version der Technik aus dem Vorgänger. Radical Entertainment überarbeitete das Rendering (teilweise Deferred Lighting mit HDR-Pipeline), das Scripting, die Physik, das Streaming und unter anderem auch die Animationen. Am PC gibt's neben höheren Auflösungen, besseren Schatten und Partikeleffekten auch mehr Kontrolle über die Kantenglättung sowie eine größere Sichtweite. Die Engine selbst beherrscht neben HDR auch SSAO, weiche Schatten und natürlich Depth of Field plus Motion Blur. Zu den Highlights aber zählt die Verdopplung der Ragdoll-interaktiven Objekte inklusive der Zerlegung ("Dismemberment") von NPCs und Fahrzeugen. Die Multicore-Skalierung des Vorgängers war bereits recht gut, der Nachfolger nutzt wie gehabt zwei primäre Threads (Game Simulation und Rendering), hinzu kommen diverse weitere support Threads wie Auto und Streaming. Aufwendige Berechnungen, etwa die Physik, werden auf die Kerne aufgeteilt. Als API dient wie gehabt DX9, laut den Entwicklern zugunsten der größtmöglichen Hardware-Kompatibilität. Kommende Spiele von Radical Entertainment sollten jedoch mit DirectX 11 erscheinen, so Bryan Brandt.

    Hintergrund: Prototype 2
    Prototype 2 erschien am 24. April 2012 für Konsolen und am 24. Juli auch für den PC. Im zweiten Teil übernehmen Sie die Rolle von Sgt. James Heller, der versucht, den Hauptcharakter des ersten Teils, Alex Mercer, zur Strecke zu bringen. Genau wie Alex Mercer wird auch James Heller infiziert und verfügt somit zum Glück über Superkräfte, die er natürlich nutzt, um in New York gegen die Mutanten zu kämpfen. Netter Ansatz, der hoffentlich auch neue Spielelemente zu Tage fördert und nicht nur einen simplen Rollentausch. Weitere Details zu Prototype 2 erhalten Sie auf unserer PCGH-Themenseite.

    Reklame: Prototype 2 jetzt bei Amazon bestellen

    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    03:01
    Prototype 2 - Intro Video
    Spielecover zu Prototype 2
    Prototype 2
  • Prototype 2
    Prototype 2
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Radical Entertainment
    Release
    27.07.2012

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Es gibt 22 Kommentare zum Artikel
    Von Robonator
    Ich finde das macht die Kämpfe aber auch etwas dynamischer bzw schneller. Man kann nun schnell hintereinander…
    Von Rizzard
    Stimmt, ich war einfach noch nicht so weit. Hab gestern den ersten Devastator bekommen als ich gegen den Supersoldaten…
    Von Der_Hutmacher
    Ok, die habe ich aber eigtl. nicht gemeint. Die "Herausforderungen" sind (habe ich auch gerade erst herausgefunden)…
    Von Robonator
    Wird wohl an der Zone liegen. In der nächsten Zone zu der man kommt laufen z.B. auch überall Infizierte und öfters mal…
    Von Memphys
    Gibt die BlackNet-Dinger, da muss man auch mal gegen ordentliche Gegner kämpfen und nicht nur die komischen…
      • Von Robonator Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat
        Das Kampfsystem ist auch noch etwas gewöhnunsbedürftig/anders. Früher hat man immer einen Move ausgewählt, und jetzt hat man zwei verschiedene parallel zur Auswahl (Beispiel: Rechtsklick für Krallenattacke und Linksklick für diese Kraken).
        Ich finde das macht die Kämpfe aber auch etwas dynamischer bzw schneller. Man kann nun schnell hintereinander verschiedene Fähigkeiten einsetzen. Dadurch sind auch interessante Kombo´s möglich welche duch die Zeitlupe z.B. beim ausweichen noch mal besser werden ;D
        Mir gefällt es auf jeden Fall so recht gut und die Story find ich auch ganz nice.
        Die Cutscenes finde ich super, ich liebe diesen Style wie er in Prototype vorkommt
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Robonator
        Meinste damit das wo aus dem Boden oder aus dir diese Stacheln da rauskommen und die Gegner aufspiessen wie man sie im Trailer sehen konnte? Das bekommste Storybedingt.
        Stimmt, ich war einfach noch nicht so weit. Hab gestern den ersten Devastator bekommen als ich gegen den Supersoldaten gekämpft habe. Was ein zäher Brocken. Der hat mir schon auf Normal einiges abverlangt.

        Was mir auch aufgefallen ist, im Vergleich zu früher ist unsichtbares Vorgehen einfacher geworden. Man wird nicht mehr erwischt, da es schlichtweg nicht möglich ist einen im "Stealthmodus" zu absorbieren wenn jemand her sieht.

        Das Kampfsystem ist auch noch etwas gewöhnunsbedürftig/anders. Früher hat man immer einen Move ausgewählt, und jetzt hat man zwei verschiedene parallel zur Auswahl (Beispiel: Rechtsklick für Krallenattacke und Linksklick für diese Kraken).
      • Von Der_Hutmacher Software-Overclocker(in)
        Zitat von Memphys
        Gibt die BlackNet-Dinger, da muss man auch mal gegen ordentliche Gegner kämpfen und nicht nur die komischen BlackWatch-Typen... ansonsten kann man nur ab und zu mal einen Brawler aus dem Käfig lassen und ihn dann kaputt hauen. Sonst hab ich auch noch nix gefunden.

        Ok, die habe ich aber eigtl. nicht gemeint. Die "Herausforderungen" sind (habe ich auch gerade erst herausgefunden) im Menü unter dem Punkt Radnet versteckt, welcher auf den Steam Shop verweist und man kann dann dort die Sachen für 10€ im Radnet Access Pack freischalten.
      • Von Robonator Kokü-Junkie (m/w)
        Wird wohl an der Zone liegen. In der nächsten Zone zu der man kommt laufen z.B. auch überall Infizierte und öfters mal so ein Brawler herum.
        Nebenmissionen gibt es eben in Form von diesen Blacknet dingern. Und es gibt halt die Events die man zocken kann. Weiss aber grade gar nicht ob es nun Multiplayer war oder ob nur die Rangliste Online ist ^^
      • Von Memphys Software-Overclocker(in)
        Zitat von Der_Hutmacher
        Wo sind den die ganzen Events aus dem Vorgänger eigtl. hin (Time Trails u Co)? Bitte erzählt mir nicht, dass die Dinger jetzt separat als DLC gekauft werden müssen?

        Gibt die BlackNet-Dinger, da muss man auch mal gegen ordentliche Gegner kämpfen und nicht nur die komischen BlackWatch-Typen... ansonsten kann man nur ab und zu mal einen Brawler aus dem Käfig lassen und ihn dann kaputt hauen. Sonst hab ich auch noch nix gefunden.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1013471
Prototype 2
Prototype 2 im Test plus Systemanforderungen: Spaßige Action mit dummer KI und hohen Hardwareanforderungen
Prototype 2 ist nun auch für den PC verfügbar. Im Test erweist sich der Titel bei PC Games als sehr solide, zeigt seine Schwächen aber bei der KI. Bei den Systemanforderungen indes ist Publisher Activision sehr vorsichtig. Wir empfehlen deutlich schnellere Hardware für den idealen Spielgenuss.
http://www.pcgameshardware.de/Prototype-2-Spiel-16077/Tests/Prototype-Test-und-Systemanforderungen-1013471/
27.07.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/02/prototype_2_4.jpg
prototype 2,activision
tests