Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Pokerclock Moderator
        Der Thread ist wegen Aufräumarbeiten geschlossen.

        EDIT

        Wieder offen. Weitere Beiträge, die nicht ausschließlich konkreten Bezug zum Thema haben, werden kommentarlos ausgeblendet und verwarnt. Insbesondere sind nicht Flüchtlinge und Verschwörungstheorien Thema des Threads.
      • Von Research Lötkolbengott/-göttin
        Mir macht die Anonyme SIM keine Sorgen.
        Was mir Sorgen macht ist wenn unser Verfassungsschutz Dinge wie die NPD und NSU erst möglich gemacht haben.
        So etwas gehört überwacht und Verurteilt.
      • Von Namaker Software-Overclocker(in)
        Zitat von INU.ID
        [Viel Text]
        Aus dem Artikel wird auch nicht ganz klar, ob man beim Kauf den Ausweis nur vorzeigen, oder sich irgendwie registrieren muss. Ersteres wäre ein wenig witzlos
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        @Topic
        Ich bezweifle dass das hilft, die Datensätze sind letztendlich so groß, dass man damit nur schwer tatsächlich verdächtige Personen finden wird.
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von KI_Kong
        Ausweispflicht bei Prepaid-SIMs? Bringt ja überirdisch viel bei potentiellen Terroristen mit einem Portfolio an gefälschten Pässen. Die Sache ist in etwa so logisch wie Denuvo, aber nur für zahlende Kunden.
        Vom Identitätsdiebstahl mal ganz abgesehen gibt es da noch einen weiteren Punkt, der das Ganze völlig absurd macht:

        Zitat von News
        Künftig soll ein Käufer dann also ein Identitätsdokument vorlegen, wenn er eine Prepaid-Karte bei einem Mobilfunkanbieter kauft - in der Regel ist das der Personalausweis. Damit wäre es in Deutschland nicht mehr möglich, anonym eine SIM-Karte zu erwerben.
        Der fett markierte Teil wäre (in wirklich ja nicht mal dann!) erst dann zutreffend, wenn man einzig bei einem Mobilfunkanbieter solche Karten erwerben könnte. Das ist aber nicht der Fall. Es gibt die vielfältigsten Möglichkeiten problemlos gebrauchte, und damit auf potentiell Unschuldige registrierte Karten, zu erwerben. Das kann einzeln sein, oder auch direkt im 100er (oder mehr) Pack. Hier wird es also nicht mal dem normalen Bürger erschwert, an Karten zu kommen, deren registrierte Identität in keinem Zusammenhang mit dem Käufer stehen.

        Und leider sind solche "Aktionen/Auflagen" in der Regel grundsätzlich unwirksam. Bestes Beispiel Waffengesetze. Damit wird eine massenhafte Verbreitung in der Bevölkerung verhindert, was natürlich (Stichwort potentieller Amoklauf) die potentiellen Gefahren reduziert (nicht jeder Spinner kommt einfach so an eine Knarre), aber nicht verhindern kann, das derjenige der unbedingt eine Waffe kaufen möchte, auch eine bekommen wird. Ganz zu schweigen von dem Punkt, das (siehe Amoklauf, Kind nimmt Waffe vom Vater) immer noch die Möglichkeit vorhanden ist, das die bösen Jungs sich einfach die legal erstandenen "Sachen" von Dritten aneignen.

        Wie gesagt, ähnlich verhält es sich mit quasi allen "Sperren" jeglicher Art. Siehe zb. Kopierschutz. Solche Mechanismen verhindern immer nur eines, und zwar das die eigentlich "Harmlosen", also diejenigen mit nicht ausreichender krimineller Energie (nennen wir sie mal Otto-Normal), etwas nicht bekommen. Das macht, zumindest meiner Meinung nach, nicht wirklich Sinn.

        Übrigens: Ich wollte mal eine gebraucht gekaufte Prepaid-Karte auf meinen Namen umschreiben lassen. Die Hotline wollte dazu allerdings von mir wissen, wem die Karte vorher gehört hat, da dessen Einverständnis dazu nötig wäre. Da ich dessen Namen aber nicht kannte, und die Hotline des Anbieters mir die bei ihm ja registrierte Anschrift des Vorbesitzers, aufgrund Datenschutz, nicht nennen wollte, war es logischerweise auch nicht möglich dessen Einverständnis einzuholen. Und der Verkäufer, der mir die Karte verkaufte (aber nicht derjenige war, auf den die Karte registriert war), konnte mir auch nicht weiter helfen, da er gar nicht nachvollziehen konnte, wem die Karte vorher gehört hat (er hat sie im 1000er Pack gekauft, ohne die 1000 registrierten Datensätze).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1192433
Politik
Kampf gegen den Terrorismus: Ausweispflicht bei Prepaid-SIMs und weitere Maßnahmen
Die Bundesregierung hat einen Maßnahmenkatalog vorgelegt, mit dem man gegen Terrorismus und Verbrechen vorgehen will. Vor allem die frühzeitige Erkennung soll verbessert und vereinfacht werden. Daher will man den anonymen Erwerb von Prepaid-SIM-Karten abschaffen, Privilegien von Providern einschränken und die für Behörden ausbauen.
http://www.pcgameshardware.de/Politik-Thema-237122/News/Ausweispflicht-bei-Prepaid-SIMs-1192433/
15.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/04/Vodafone-M2M-SIM-pcgh_b2teaser_169.jpg
news