Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von rum PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von TheGoodBadWeird

        Außer bei den Konsolen muss sich AMD in der Tat durchaus vergleichen. Sowohl mit sich selbst auch mit der Konkurrenz. Sie dürfen nur nicht wieder einseitige Vergleich mit Fakes und Cherry-Pick Szenarios weiterführen.

        AMD ist nirgendwo Marktührer, als muss man sich zwingend nach der stärkeren Konkurrenz richten. Bei weniger Finanzmitteln und Budget ist es über alle Maße wichtig, die anderen Anbieter zu beobachten. Nur lästert man nicht ständig über deren Produkte, wenn die eigenen nicht immer vollständig konkurrenzfähig sind.
        Da stimm' ich Dir im Großen und Ganzen zu, nur mit den Szenario-Vergleichen ...
        ... das hat für mich bei der 3DMark-Tragödie angefangen. Ich glaube, es war 3D Mark .. die kompletten Einzelheiten weiß ich nicht mehr, aber es kam irgendwann heraus, dass das Endergebnis zu Gunsten von X oder Y manipuliert wurde; ich glaube, durch den Treiber war das damals, indem man "zugeschittene Treiber" zur Verfügung stellte. Man hat also versucht, ein neutrales Mittel zum Vergleichen, in dem Fall für den Käufer, zu beeinflussen. Wozu? Das sollte sich wirklich jeder selbst erklären können.
        Im Endeffekt haben auf einmal alle mit gemacht und meiner Meinung nach ist nun das Ende vom Lied, das man sich ein wenig Negativprpaganda von Experten Gegenrechnen lässt. Wenn niemand die Sache mit dem Speicher bei der GTX970 bemerkt hätte ... und selbst wenn, dann sind schon ...Einheiten verkauft, oder keine Ahnung. Ist nur Vermutung. Ist für mich aber logisch. Beschiss und die dadurch gewonnen finanziellen Mittel und der der dadurch "eventuell" entstandene finazielle Schaden .. naja; jedem das seine.

        Meine Posts lesen sich mit Sicherheit "AMD Parteiergreifend", aber aus gutem Grund:
        AMD hat sich in letzter Zeit nicht damit gescheut die Konkurrenz zu tadeln, aber sie haben auch noch nie wissentlich oder beabsichtigt versucht Ihre Kunden zu verarschen.
        Bei NVidia fühle ich mich als Kunde einfach nicht wohl. Ich muss eingestehen, das ich Angst habe bei NVidia nicht das zu bekommen, was drauf steht. Und ich bin mir sicher, das dies schon öfters der Fall war. Ich habe keine Recherche betrieben aber mein Erinnerungsvermögen sagt das es so ist. Außerdem beschäftige ich mit gar nicht so tief mit NVidia - AMD, Intel - AMD und AMD - AMD. Mich interessiert eher ein rundes Gesamtpaket, und es wird niemals rund sein, wenn ich beschissen wurde.

        Jetzt kann man durchaus philosophieren.
        Auf der einen Seite eine Firma, welche über die andere herzieht.
        Auf der anderen eine Firma, welche den Endkunden bescheisst und es auch noch als Feature verkaufen möchte.

        Ich ganz persönlich empfinde deshalb Sympathie für AMD, weil Sie meiner Meinung nach zu Recht über NVidia schimpfen.
        _____________________

        Du hast wirklich Recht mit Deinem Post. AMD muss sich schon nach der Konkurrenz umsehen. Meiner Meinung aber erst sobald Polaris/Vega wirklich auf die Konkurrenz trifft und sobald Zen inkl. der neuen Platform gegen Intels aktuelle Armada bzw. dann, deren Antwort gegenüber steht
        Abgesehen davon bleibe ich bei meiner Meinung, das Sie sich mit Ihrer derzeitigen Orientierung, das ist für mich VR, die Konsolenhardware und der nahe Osten sowie einer neuen Komplettplatform (Board, CPU & GPU) durchaus etwas von Ihrer bisherigen NVidia-Hetze entfernen dürfen. Ich würde das auch begrüßen! Es ist niemals schön über jemanden herzuziehen - wie sehr man auch davon überzeugt ist, das er bescheisst und betrügt bis sich die Balken biegen. Vielleicht so etwas wie Gerechtigkeits-Syndrom?

        Eigentlich ist es schon fast eine Art Paradoxon!
        Ich empfinde Abscheu gegenüber Menschen, welche andere schlechter dastehen lassen um sich besser zu fühlen oder um besser da stehen zu können.
        Auf der anderen Seite ist gerade in der letzten Zeit die Firma, zu der ich so viel Vertrauen in Ihre Kundenorientierung habe, in genau dieser Schleife gelandet. Ob nun gesteuert oder un(ter)bewusst.

        Ob nun dieser eine Mann, welcher wohl im PR-Bereich angesiedelt ist und wohl auch schon einiges an Licht und Schatten geworfen hat, allein dafür verantwortlich ist, das vermag ich nicht zu beurteilen.
        Es gibt immer Strategiegespräche ohne Zeugen. Niemand weiß, was da von wem gesagt wurde und wer etwas gegen seine Überzeugung tun muss, musste oder eben gegangen wurde. Das behaupte ich jetzt einfach mal aus Erfahrung heraus

        Gruß
        Rum
      • Von Pro_PainKiller Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Nvidia kann nun doch AMD 'frontal' angreifen, im Mid-Range Bereich, beim wichtigen "total addressable market" (TAM) Marktsegement und auch Nvidia's potenzielle Kundschaft im VR-Bereich signifikant vergrössern. AMDs Corporate Vice President Roy Taylor hielt dies schlicht für "nicht möglich oder unwahrscheinlich" - seitens Nvidia, so seine Aussagen:

        "Ich glaube, Polaris ist eine große Sache, weil wir damit den TAM [im VR-Bereich] signifikant vergrößern können. Ich glaube nicht, dass Nvidia darum bemüht ist, den TAM zu vergrößern, weil alles, was wir zu Pascal gesehen haben, für den High-End-Markt gedacht ist. " Zitat - Roy Taylor! Why a reformed AMD is going 'All-In' on VR, rather than badmouthing Nvidia | Ars Technica UK

        Roy Taylor: AMD 2016 macht sich nun über Nvidia's angeblichen > nicht vorhanden VR "don't care" Support & Bemühungen für Autonomes Fahren / Drive PX2 für die Car Industry lustig ?!?

        "Are we afraid of our competitors? No, we're completely unafraid of our competitors," said Taylor. "For the most part, because—in the case of Nvidia—they don't appear to care that much about VR. And in the case of the dollars spent on R&D, they seem to be very happy doing stuff in the car industry, and long may that continue—good luck to them. We're spending our dollars in the areas we're focused on." => NVIDIA VRWorks™ | NVIDIA Developer | VRWorks SDK for Quadro is now available to application developers.

        "The other thing that's important to note is, right now, all the focus is on consumers," continued Taylor. "Where are the games? But the VRaaS market will keep VR going, even if consumers are disappointed. There are so many applications for VR that will sustain an industry while it develops itself...The interesting thing is to compare games to Hollywood, where no one is waiting for anyone—everyone is jumping straight in. We (AMD) have an office in Hollywood, a team in Hollywood. Believe it or not, Nvidia doesn't have anyone within 200 miles of Hollywood—not a single soul."

        Erst Anfang April hat Nvidia CEO Jen-Hsun Huang auf der Nvidia Hausmesse GTC 2016 die neue Pascal GP100 GPU mit einen "ALL-IN" für das lukrative HPC Tesla GPU Accelerator & Supercomputer Marktsegment vorgestellt ( kopiert AMD 2016 nun Nvidia auch bei den Werbesprüchen? ) Nvidia Tesla P100: GP100 als grosser Pascal soll „All-In“ für den HPC-Markt gehen - ComputerBase

        NVIDIA GeForce GTX 1060 (Ti) mit 6GB GDDR5 VRAM (für $299.- / $349.- USD) als direkter Konkurrent zur AMD Polaris GPU für den VR-Markt : AMD dürfte nun sehr Überrascht sein!

        Rumor: NVIDIA GeForce GTX 1060 (Ti) could feature 6GB RAM | VideoCardz.com /// Rumour suggests Nvidia could be planning a GTX 1060Ti | KitGuru
      • Von DeiNaGoN Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von TheGoodBadWeird

        AMD ist nirgendwo Marktührer, als muss man sich zwingend nach der stärkeren Konkurrenz richten. Bei weniger Finanzmitteln und Budget ist es über alle Maße wichtig, die anderen Anbieter zu beobachten. Nur lästert man nicht ständig über deren Produkte, wenn die eigenen nicht immer vollständig konkurrenzfähig sind.


        Sehe ich genauso. Von daher ist es (um endlich mal einen nicht-juristischen Kommentar zu bringen ) sehr sinnvoll von AMD, endlich mal mit diesen Stänkereien aufzuhören. Wenn man mit Dreck wirft, macht man sich auch die eigenen Hände schmutzig. Und das ist ja eigentlich nicht notwendig. Ich hoffe ja mal, dass 2016 AMDs Jahr wird. Das wäre ja auch im Sinne der Nvidia- und Intel-Fans, dass der Markt wieder etwas ausgewogener wird und ein härterer Konkurrenzkampf ausbricht. Die vergangenen paar Jahre waren ja dahingehend eine Katastrophe. Intel hat quasi nur noch die iGPUs weiterentwickelt und Nvidia mangels Konkurrenz die Preise hochgetrieben. Das darf nun mal endlich wieder zu einem Ende kommen.
      • Von TheGoodBadWeird Freizeitschrauber(in)
        Zitat von rum
        Find ich gut, das AMD nicht mehr so vergleichsorientiert Artikulieren möchte.
        Hier habe ich mich gefragt, ob das wirklich Sinn des Kommentars von Roy Taylor war.

        a.) Bezog sich das auf AMD als Firma?
        ODER
        b.) Bezog sich die Aussage lediglich auf Roy Taylor selbst?

        Den Punkt a.) haben wir schon hier im Thread entkräftet, da AMD bis kürzlich Vergleiche mit Nvidia in Folien und Demos gemacht hat.

        Bei b.) wird es interessant:
        Wie wir wissen hat sich Roy Taylor in der Vergangenheit einige gravierende PR-Desaster geleistet. Deshalb ist er bei AMD in Ungnade gefallen und hat z.B. nicht mehr auf Twitter mi seinem Firmenaccount posten dürfen.

        Was wenn Roy Taylor sich intern entschuldigen konnte und jetzt öffentlich die Nachricht für alle Eingeweihten erzählt. Wenn er versprochen hätte, die Hetzaktionen zu unterlassen und jetzt wieder nur gezielt für AMD PR macht ... das würde zumindest erklären, warum er wieder da ist. Wie gesagt, in anderen Firmen wäre er schon lange aus der Position entfernt worden.

        Zitat von rum

        Eigentlich ist das auch gar nicht mehr nötig: Konsolen-Hardware, VR, Zen & Polaris/Vega. Was da ist und noch kommen wird ist mehr als ausreichend, um alleine stehen zu können.
        Außer bei den Konsolen muss sich AMD in der Tat durchaus vergleichen. Sowohl mit sich selbst auch mit der Konkurrenz. Sie dürfen nur nicht wieder einseitige Vergleich mit Fakes und Cherry-Pick Szenarios weiterführen.

        Zitat von rum

        Ständig Blicke auf die Konkurrenz zu werfen kostet nur unnötig geistige Ressourcen.
        AMD ist nirgendwo Marktührer, als muss man sich zwingend nach der stärkeren Konkurrenz richten. Bei weniger Finanzmitteln und Budget ist es über alle Maße wichtig, die anderen Anbieter zu beobachten. Nur lästert man nicht ständig über deren Produkte, wenn die eigenen nicht immer vollständig konkurrenzfähig sind.
      • Von wolflux Volt-Modder(in)
        Es liegt vieleicht auch an der Anonymität,
        von Angesicht zu Angesicht würden viele
        anders reden. Würde ich einen Zombie in das
        Gesicht schauen wüßte ich genau was herauskommt.
        Gehirn, Gehirn ......
        Zurückschauend, würde ich behaupten das viele hier
        in diesem Thread die neuer sind, keinen Schimmer von
        der Materie haben und nur irgendwo etwas lesen um schnell
        zu argumentieren und dennoch nicht die Zusammenhänge erkennen.
        Na ja, ist ganz Amüsant aber nur nach 30 Posts dann wird es anstregend.
        Aber manche von uns hier, sind sehr proffessionel, muss ich mal lobend erwähnen wie ihr dem sinnfreien Gefecht geduldig Stand haltet.
        RESPEKT
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193693
Polaris
AMD RTG: Kein Nvidia-Gehetze mehr, Polaris soll VR-Markt erweitern
Die Webseite arstechnica.co.uk hat ein Interview mit AMDs Corporate Vice President Roy Taylor geführt, in dem AMDs aktuelle Unternehmensausrichtung, oder genauer jene der Radeon Technologies Group, diskutiert wird. Demnach vergleiche man sich nun weniger mit Nvidia. Zudem soll mit den Polaris-Grafikkarten der VR-Markt erweitert werden.
http://www.pcgameshardware.de/Polaris-Codename-265453/News/RTG-Vergleich-Nvidia-VR-1193693/
27.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/03/Radeon-Pro-Duo-_9_-pcgh_b2teaser_169.png
amd,amd polaris,gpu,radeon,grafikkarte
news