Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Ramons01 F@H-Team-Member (m/w)
        Ich finde es sehr amüsant wie jetzt alle Medien melden, dass ein Tracking Feature in San Franciso getestet wird, obwohl ich z.B. eine Heise News vom 14.8 genau zu diesem Thema finden kann.

        Das große Problem was Niantec hat ist, dass sie keine wirklichen Fortschritt präsentieren und die Kommunikation auch zu wünschen übrig lässt. Sie fahren ihre Security immer weiter hoch, Tracking durch Tools wird verhindert (ja klar ihr recht), aber es gibt keine Alternativen. Es mangelt an Umfang, dann sperrt man Root-Geräte aus und wieder nur Meldungen von Beta Tests.

        Ich spiele seit 11.7 und in dieser Zeit habe ich bis heute beinahe täglich gespielt, nur in den letzten 2 Wochen ist immer mehr die Luft raus. Ich bin nicht mehr wirklich bereit Zeit zu investieren, vor allem weil ich jetzt nicht mal mehr weiß wo seltene Pokemon sind wenn ich sie auf dem Radar habe. Bisher konnte ich das durch Tools herausfinden.
        Es gibt noch haufenweise Bugs und das GPS macht auch Probleme ohne Ende, obwohl es zu beginn schon besser war.

        Wäre die Marke Pokemon nicht dahinter gewesen, dann wäre es gnadenlos gefloppt und das unterschätzt Niantic hier, sie fahren den Karren langsam an die Wand.
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Tja, mittlerweile spawnen auch keine Pokemon mehr, wenn man schneller als 30 mph unterwegs ist, also nix mit Pokemon fangen als Beifahrer oder öffentlichem Transport. Niantic beweist dass sie keine Ahnung von der Spielerschaft haben, nicht jeder lebt im sonnigen Kalifornien wo man rund ums Jahr in kurzer Hose auf Pokemonjagd gehen kann. Mich interessiert es nämlich nicht bei regnerischem Wetter draußen Taubsis zu fangen.
      • Von Echo321 PC-Selbstbauer(in)
        Hier geht es ja nicht um mangelnde Kapazitäten, zu schwache Server usw. sondern um rausgepatchte Features ohne die das Spiel unnötig kompliziert wird. Die kalte Jahreszeit ist da und die Poke Stops vor meiner Haustür werden leerer. Hat man dann zufällig ein neues Pokemon auf dem Schirm lauf ich sicher nicht ziellos durch Regen, Wind und bald Schnee. Wenn Niantic hier nicht nachbessert werden die Spielerzahlen sinken ..

        Btw. ich spiele nicht selber aber meine Freundin und daher leide ich mit
      • Von mowglie Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Keine Ahnung um was es hier geht da ich PG nicht spiele. Aber zu behaupten Niantic wäre vom Erfolg überrascht worden ist auch ein wenig aus der Luft gegriffen. PG basiert auf Ingress, und hier kommen bei Anomalien mal eben ein paar tausend Spieler in eine Stadt um zeitgleich zu spielen. Wenn man aus diesen Peaks nix gelernt hat dann ist da einfach ein unfähiges Management am Werk. Und wenn man ein paar tausend Spieler nicht handeln kann sollte man die Finger von einem Projekt wie PG lassen. Soviel zum Thema Traffic Probleme.
      • Von Casurin Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Gratuliere 2Key - du hasst so eben bewiesen,das du sehr gerne groß redest ohne Ahnung zu haben.

        ja - sie SIND in Bringschuld, wenn sie ein Feature entfernen und versprechen es wieder einzubauen.
        dies hat nichts mit Auflagen von Nintendo zu tun, sondern sind rein Probleme von seiten Niantics.
        (ist auch verständlich bei einem Spiel das alle erwartungen gebrochen hat - die hatten schon genug probleme mit dem Traffik)

        Und dann du auch noch NoManSky erwähnt hast - ein Spiel das große versprechungen gemacht und damit auch geworben hat - ja, das nennt man im allgemeinen Betrug und wird deshlab auch von diversen Behörden auf klagbarkeit untersucht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1210815
Pokémon GO
Pokémon Go: Tracking bleibt vorerst deaktiviert, Spieler sind sauer
Viele Spieler des Augmented-Reality-Titels Pokémon Go wünschen sich das Tracking-Feature zurück, das die Entwickler vor einiger Zeit entfernt hatten. Zwar gibt es inzwischen einen Beta-Test einer neuen Tracking-Funktion, doch darauf haben nur wenige Spieler in San Francisco Zugriff. Bei Niantic gibt es keinen Zeitplan, das neue Tracking allgemein zu veröffentlichen.
http://www.pcgameshardware.de/Pokemon-GO-Spiel-56108/News/Tracking-bleibt-vorerst-deaktiviert-1210815/
18.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/07/Pokemon_GO_Aufmacher_Pikachu_entsetzt-pc-games_b2teaser_169.jpg
pokémon,nintendo
news