Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dominicus1165 Kabelverknoter(in)
        Zitat von Ash1983
        Und umzaeunt ist das Gelaende nicht? Ansonsten muss dieser Zaun ja irgendwie ueberwunden worden sein.


        Zitat von Birdy84
        Da stellt sich mir instinktiv die Frage, wie irgendwelche ahnungslosen Leute überhaupt auf solche Gelände wie Schießstände gelangen können?


        Hier von einem Soldaten (ich):
        Kasernen sind natürlich umzäunt und haben auch eine Wache vorne am Tor, welche den Einlass kontrolliert. Übungsplätze KÖNNEN, aber müssen nicht, umzäunt sein. An den Eingängen KANN, aber muss nicht, ein (un-) kontrolliertes Tor sein.
        Meistens hat man einfach nur Schilder mit: Militärischer Sicherheitsbereich! Unbefugtes Betreten verboten! Vorsicht Schusswaffengebrauch!

        D.h. jeder kann da eigentlich reinmarschieren. Unser Platz darf sogar außerhalb der Übungszeiten von Zivilisten genutzt werden.

        Somit muss halt auf die Intelligenz der Bevölkerung vertraut werden. Übungsplätze, auf denen geschossen wird, sind IMMER zu meiden.
        Erst recht sollten niemals die Wege verlassen werden, denn wer weiß schon ob er gerade auf normaler Wiese, einer Schießbahn oder gar einem Zielgebiet für Artillerie (mit Blindgängern natürlich) herumspaziert.
        Von schießenden Abteilungen ganz zu schweigen.
      • Von Felgenfuzzi Freizeitschrauber(in)
        Schießstände sind in der Regel innerhalb des Kasernengeländes und somit auch umzäunt. Aber Truppenübungsplätze oder angrenzende Waldstücke die halt eben auch militärisches Sperrgebiet sind nicht überall.

        Forstwirtschaft findet dort teilweise auch statt. Aber trotzdem haben dort Spaziergänger nix zu suchen. Auch keine Pokemons
      • Von Ash1983 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von hoffgang
        Naja, das ganze ist in Bergen passiert, einem großen Übungsplatz. Dort stehen ja nur überall Warnschilder, Schranken sind geschlossen und leise sind solche Schiessvorhaben nun auch nicht.
        Man muss entweder ziemlich dumm, oder sehr fokussiert sein um sich in solche Situationen zu bringen.

        Wenn du darauf abzielst dass solche Anlagen nicht ausreichend gesichert seien, sie sind es. Nur sollte man sich 2016 halt auch an sowas wie Verbotsschilder halten auch wenn sowas mittlerweile total uncool geworden ist.
        Und umzaeunt ist das Gelaende nicht? Ansonsten muss dieser Zaun ja irgendwie ueberwunden worden sein.
      • Von hoffgang PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Birdy84
        Da stellt sich mir instinktiv die Frage, wie irgendwelche ahnungslosen Leute überhaupt auf solche Gelände wie Schießstände gelangen können?
        Naja, das ganze ist in Bergen passiert, einem großen Übungsplatz. Dort stehen ja nur überall Warnschilder, Schranken sind geschlossen und leise sind solche Schiessvorhaben nun auch nicht.
        Man muss entweder ziemlich dumm, oder sehr fokussiert sein um sich in solche Situationen zu bringen.

        Wenn du darauf abzielst dass solche Anlagen nicht ausreichend gesichert seien, sie sind es. Nur sollte man sich 2016 halt auch an sowas wie Verbotsschilder halten auch wenn sowas mittlerweile total uncool geworden ist.
      • Von efdev PCGHX-HWbot-Member (m/w)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202921
Pokémon GO
Pokémon Go Update: Sicherheitsrisiko für die Bundeswehr
Das Augmented-Reality-Spiel Pokémon Go sorgt laut vielen Berichten immer wieder dafür, dass manche Spieler ihre Umgebung vergessen und mit Laternen, Mauern oder anderen Fußgängern kollidieren. Doch das Bundesverteidigungsministerium sieht auch noch eine andere Gefahr: Ausländische Spione könnten Pokémon Go als Tarnung verwenden.
http://www.pcgameshardware.de/Pokemon-GO-Spiel-56108/News/Ein-Sicherheitsrisiko-fuer-die-Bundeswehr-1202921/
28.07.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/07/Pokemon_GO_Aufmacher_Pikachu_entsetzt-pc-games_b2teaser_169.jpg
pokémon,nintendo
news