Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von mr_jacky Komplett-PC-Aufrüster(in)
        deutlich kürzere Ladezeiten im Vergleich zur HDD? bei Witcher 3 von 1-2 min auf 50 Sekunden? des ist SATA II Geschwindigkeit nicht SATA III!!!
        kleines Rechenbeispiel:
        HDD = 130MB/s (ca Lesegeschwindigkeit), 115sek Ladezeit mit HDD, 50sek Ladezeit mit SSD.
        (115s/50s)*130MB/s = 299MB/s (Lesegeschwindigkeit der SSD). Entspricht SATA II Nivau.

        ich habe bisher noch kein Vergleich Video von PS4 vs PS4 Pro mit SSD gesehen, wo die PS4 Pro schneller wäre.
        es kommt mir so vor als würde da ein Treiber für den SATA III Anschluss fehlen.

        SATA II = 300MB/s, SATA III = 600 MB/s. Ausgehend von einen Lese Wert der HDD von ca 130 MB/s, würde ein Leistungsgewinn von 48% etwa 260 MB/s bedeuten, was heissen würde das dies die SATA II Geschwindigkeit ist.

        Mit einer SSD bei SATA III müssten aber (bei aktuellen SSD's) ca 550 MB/s drin sein.
        Wodurch die Ladegeschwindigkeit nochmals DEUTLICH sinken sollte. ich habe die Vermutung das hier evtl ein SATA III Treiber fehlt.

        PS4 PRO Benchmark : HDD vs SSD - Playstation 4 PRO - YouTube

        PS4 SSD vs PS4 Pro SSD (Samsung 850 Evo) Bloodborne Load Speed Compare - YouTube

        Die Unterschiede sind viel zu klein für SATA III

        Hier sieht man es ganz deutlich, ab 4:25.
        die PS4 Pro müsste ähnlich schnell sein wie der PC dank SATA III

        PS4 Pro vs PS4 SSD Loading Times: Does SATA 3 Make A Difference? - YouTube
      • Von Ripcord Software-Overclocker(in)
        Zitat von iGameKudan
        Irgendwie weichen die Konsolenhersteller gerade das eigentliche Konsolenprinzip auf und verkaufen eher PCs mit einem extrem abgeschlossenen System.
        Die Festplatte kann schon seit der PS3 gewechselt werden. Selbst die PS2 unterstützte schon HDD's.
      • Von iGameKudan BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Rollora
        Echt, dachte länger?
        Ich bilde mir ein alle meine PCs (auch mein 8 Jahre alter i7) haben das schon. Naja vielleicht lieg ich falsch.
        Wundert auf jeden fall.
        Aber mich freuts, dass die Konsolenspieler immer mehr zum Hardwareaufrüsten kommen, bald haben sie wirklich einen kleinen PC und keine Konsole mehr (PS5 vielleicht?)
        Jenachdem wie man es sieht - bezieht man die OCZ Revodrives mit ein, gibts die PCIe-SSDs im Endkundenmarkt schon ewig (die ersten Revodrives gabs ab 2010)... Aber die M.2-PCIe-Laufwerke gibts erst seit 2013-14 (Plextor M6e und (falls man sie als Endkundenlaufwerk zählt...) die Samsung XP941).

        Und naja... Toll dass die auch aufrüsten können, dann könnten die sich aber auch gleich einen PC kaufen und nen Controller anstecken. Irgendwie weichen die Konsolenhersteller gerade das eigentliche Konsolenprinzip auf und verkaufen eher PCs mit einem extrem abgeschlossenen System.
      • Von Ripcord Software-Overclocker(in)
        Nutze wie frEnzy eine SSD (500GB 750'er) in der Pro. Die Ladezeiten von Skyrim sind angenehm kurz. Vergleichbar mit meinem PC von damals mit einem 2500k und 830er SSD.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von xtrame90
        Während die Konsole nun auch Sata 6G endlich beherscht, nach sage und schreibe 7 Jahren seit der Einführung. XD

        Manch ein PCler hat schon ne PCI SSD
        Echt, dachte länger?
        Ich bilde mir ein alle meine PCs (auch mein 8 Jahre alter i7) haben das schon. Naja vielleicht lieg ich falsch.
        Wundert auf jeden fall.
        Aber mich freuts, dass die Konsolenspieler immer mehr zum Hardwareaufrüsten kommen, bald haben sie wirklich einen kleinen PC und keine Konsole mehr (PS5 vielleicht?)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213186
Playstation 4 (PS4) Pro
PS4 Pro: SSD bringt dank SATA 3 deutlich kürzere Ladezeiten
Die Playstation 4 Pro beherrscht als erste Konsole, dank passendem Controller, auch SATA 3.0. Wer in Eigenregie eine SSD verbaut, profitiert also von deutlich schnelleren Lesezeiten, wie erste Tests zeigen. Das berüchtigte Bloodborne beispielsweise lädt beim ersten Start nur noch wenige Sekunden, auch andere Spiele laden viel schneller.
http://www.pcgameshardware.de/Playstation-4-PS4-Pro-Konsolen-264565/News/SSD-SATA-3-kuerzere-Ladezeiten-1213186/
12.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/02/Bloodborne_unten-pc-games_b2teaser_169.jpg
news