Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von FaySmash
        Hmmm ich zock in 4K auf Ultra mit 50fps+ (mit GSync...)
        Machst du mir bitte mal vor wie du Journey, Uncharted oder Last of Us auf deinen PC in 4K 50fps+ zockst?

        Konsolen haben schon ihre Berechtigung insbesondere wenn es um Exklusivtitel geht. Für mich hat die Anzahl der Exklusivetitel die ich gerne auf der PS4 zocken würde die Schallgrenze von 10 Titeln errreicht, daher werde ich mir eine PS4 Pro zulegen.
        Da ich nur ein FullHD-TV mein eigen nenne werde ich wenn die Auswahl besteht lieber mehr Details + fps in FullHD wählen.

        Das bedeutet aber nicht, dass ich PC-Gaming an den Nagel hänge. Im Gegensatz zu vielen anderen bin ich in erster Linie Gamer. Daher wähle ich eben die Maschine die ich brauche, um die Spiele zu spielen die ich möchte.

        Lass die anderen sich doch streiten ich bin in der Zeit dann lieber spielen.

        Btw.:
        Der Controller ist keine Konsolenerfindung ... Wir kannten das in den 80/90er Jahren als Joystick. Die Konsolenhersteller sind erst Anfang 2000 auf die Idee gekommen auch Analoge Joysticks in ihre Gamecontroller einzubauen. Davor waren es nicht mehr als Tastaturen, die auf die nötigsten Tasten zusammengeschrumpft wurden.
        PC-Gaming in den Anfangszeiten (Dos-Ära) war auch entweder nur Tastatur oder eben Joystick ... Die Mäuse im Gaming haben sich erst nach und nach mit der Verbreitung von Windows durchgesetzt.

        Selbst auf dem Amiga, der ja mit einer Maus ausgestattet war, wurde der überwiegende Teil noch mehr mit Joysticks den mit der Maus gezockt.

        Deswegen muss ich immer lächeln, wenn manche PC-Spieler so massiv das Gaming mit einem Controller von sich schieben.
        Ich fahre sogar oft einen Mischbetrieb. Beispielsweise in GTA V. Die Passagen im Auto werden mit dem Controller gespielt und alles was zu Fuß zu erledigen ist und die Shooter-Passagen spiele ich mit Maus und Tastatur.
        Auch in Spielen die auf Controllersteuerung ausgelegt sind wie z.B. die Assassins Creed-Reihe oder Jump and Runs spiele ich lieber mit dem Controller, als mir mit Maus und Tastatur die Finger zu brechen.

        Aber ich bin eben auch mit Joysticks aufgewachsen (aufs Gamerleben gesehen) und auch diese Steuerung gewohnt.

        Ach ja ich möchte mal sehen wir ihr Controllerverweigerer später mal VR-Spiel spielen wollt. Maus und Tastatur im stehen ist doch etwas schlecht.

        Zitat von RavionHD
        Ich finde das cool, vielleicht kommen zukünftige Pro Spieler dann auf den Geschmack und holen sich dann einen PC, dort können sie dann in echtem 4K (und kein Upscale Schrott) mit 30 Frames inkl. aufgebohrter Grafik spielen.http://extreme.pcgameshardware.de/images/smilies/biggrin1.gif
        60 Frames ist einfach CPU bedingt nicht möglich mit der Pro.
        Und fallen dann vom Stuhl was sie investieren sollen dafür.

        Außer den ewigen Kriegern im Console vs. PC-War interessieren sich die meisten nicht wo der Unterschied liegt. Wenn sie eine gute Gamingerfahrung haben in ihren Augen, dann bleiben sie auch bei der Gamingmaschine ihrer Wahl.
        Die meisten Konsolenspieler tun dieses nach Feierabend und spielen 6 Titel im Jahr wenn es hochkommt. Ist ja nicht jeder so Gamingverückt wie die Leute in den entsprechenden Foren.
      • Von Freiheraus Software-Overclocker(in)
        Zitat von CD LABS: Radon Project
        Dafür gibt es halt bei Konsolen (meines Wissens nach) keine DRM-freien Spiele. Entweder DRM-versetzte Downloads (bei denen es dann genauso aussieht wie bei den PC-DRM-Plattformen) oder Titel mit Disk-DRM.
        Ich würde die ganze Konsolen-Plattform an sich als einziges DRM ansehen, aber man kann physische Datenträger immerhin weiterverkaufen. Beim PC ist DRM denke ich in der Kritik, weil es sich z.B. ins System einnistet (vor allem in der Vergangenheit), rechtmäßig erworbene Spiele mitunter nicht starteten/liefen oder eben die Account-Bindung (zum Teil inkl. Online-Pflicht für Singelplayer Games -> Ubisoft iirc).

        Zitat von CD LABS: Radon Project
        Ehrlich sind die PC-Hardwarehersteller auch nicht. Da inszeniert z.B. AMD die 480 als VR-Karte, obwohl es natürlich in der Hinsicht eine Karte wie jede andere aus der gleichen Gen auch ist.
        Ja, ich fands halt komisch, dass ein PC-User/Konsument von Konsolen-Hersteller ehrliches Marketing erwartet

        Die RX 480 als VR-Karte zu vermarkten finde ich vollkommen in Ordnung, denn die Mindestempfehlungen für VR waren einst die GTX 970 bzw. R9 290. Die RX 480 liegt von der Performance her leicht darüber und gilt daher als günstigste "VR-Karte" am Markt (199,- $ als 4GB Version oder 199,- Euro als 4GB-Version z.B. von HIS). Die RX 470 dürfte knapp die inoffizielle Mindestanforderung verfehlen (vermutlich nicht ganz zufällig).

        Edit:
        Sorry, das mit den 199,- Euro war eine RX 470 4GB, die RX 480 4GB hat glaube ich einen offiziellen Preis von 219,- Euro (199,- Dollar). Da gabs nur eine ASUS RX 480 Custom ab 212,- € Letztens.
      • Von KonterSchock Volt-Modder(in)
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Freiheraus
        (...)
        Also ich hätte gerne die Freiheit ein PC-Spiel weiterverkaufen zu können. Die Bindung an einen Account und damit der faktisch ausgeschlossene Wiederverkauf (ausser man erstellt für jedes Game einen neuen Account) ist einer der Gründe, warum ich heute nur noch sehr wenige Spiele regulär kaufe (meistens nur im Sale) oder komplett verzichte (passiert noch viel häufiger). Bei einem Fehlkauf hat man den Schrott an der Backe.
        (...)
        Dafür gibt es halt bei Konsolen (meines Wissens nach) keine DRM-freien Spiele. Entweder DRM-versetzte Downloads (bei denen es dann genauso aussieht wie bei den PC-DRM-Plattformen) oder Titel mit Disk-DRM.
        Zitat von Freiheraus
        (...)
        Richtig, ich würde mir auch ehrliches Marketing wie in der PC/Hardware-Branche wünschen!
        Ehrlich sind die PC-Hardwarehersteller auch nicht. Da inszeniert z.B. AMD die 480 als VR-Karte, obwohl es natürlich in der Hinsicht eine Karte wie jede andere aus der gleichen Gen auch ist.
        Oder sie versuchen immer wieder Leuten Crossfire aufzuschwatzen.

        Zu Ehrlichkeit bei Nvidia muss wohl nichts mehr gesagt werden...
      • Von Freiheraus Software-Overclocker(in)
        Zitat von projectneo
        Die Entwicklung finde ich nicht gut, ich hoffe sowas unterbindet Microsoft bei der Scorpio. Es sollte nur ein Grafiksetting für die Pro und Scorpio geben, die Entwickler müssen sich vorher festlegen.
        Eine Begründ wäre schön. Hat die Wahlfreiheit Nachteile für dich?

        Zitat von tomasvittek
        also tut mir leid. das ist doch schmu. jetzt soll man als konsolen nutzer zwischen 3 verschiedenen optionen wählen die ehrlich gesagt alle suboptiaml sind?

        irgendwie traurig. da ist man endlich erwachsen. verdient genug kohle um sich die wünsche die man schon immer hatte erfüllen zu können (alle konsolen +pc) und merkt: die konsolen will man gar nicht mehr fühlt sich an als ob jemand meine jugendträume zerstört hätte. wenigstens bleibt nintendo übrig mit seinen fantastischen exclusievs...
        Wäre nur eine suboptimale "Option" besser als drei? Warum sollten Konsolenspieler nicht auch grafische Präferenzen haben oder entwickeln können? Ja, glücklicherweise gibts bei Nintendo keine grafische Suboptimalität/Optionalität.

        Zitat von KonterSchock
        mal davon ab, spiele aufm pc vom preis her billiger sind, liefert Freiheit sprich bessere Grafik Settings.
        Also ich hätte gerne die Freiheit ein PC-Spiel weiterverkaufen zu können. Die Bindung an einen Account und damit der faktisch ausgeschlossene Wiederverkauf (ausser man erstellt für jedes Game einen neuen Account) ist einer der Gründe, warum ich heute nur noch sehr wenige Spiele regulär kaufe (meistens nur im Sale) oder komplett verzichte (passiert noch viel häufiger). Bei einem Fehlkauf hat man den Schrott an der Backe.

        Ich würde lieber ein paar Euro mehr für ein Spiel bezahlen und es dafür jederzeit verkaufen können, wie bei vielen Konsolen-Games.

        Zitat von MaDDoG1207
        Hier geht es nicht darum wie gut die Upscalingtechnik von Sony ist oder nicht bzw. wie blöd wir doch deiner Meinung nach hier alle sind. Fakt ist nunmal, dass 4K Hochskaliert keine native 4K/2160p-Auflösung ist also soll Sony das bitte auch entsprechend anmerken und es nicht als richtiges 4K propagieren. Habe bis jetzt alle (!) Sony Konsolen inkl. PS4 und mir liegt nichts daran sony zu bashen, sondern darum, dass man ehrliches Marketing betreibt und Kunden nicht mit Pseudobegriffen wie 4K oder 100Hz etc. in die Irre führt.
        Richtig, ich würde mir auch ehrliches Marketing wie in der PC/Hardware-Branche wünschen!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1207151
Playstation 4 (PS4) Pro
Rise of the Tomb Raider für PS4 Pro: Entweder 4K oder bessere Grafik
Rise of the Tomb Raider kommt in der "20 Year Celebration"-Version auch angepasst für die Playstation 4 Pro. Crystal Dynamics wird drei unterschiedliche Grafikmodi anbieten: Ultra HD/4K mit 30-Fps-Target, 1080p mit 60-Fps-Target oder 1080p mit 30-Fps-Target und aufgebohrter Grafik - alles auf einmal bekommen Nutzer mitnichten.
http://www.pcgameshardware.de/Playstation-4-PS4-Pro-Konsolen-264565/News/Rise-of-the-Tomb-Raider-fuer-PS4-Pro-Entweder-4K-oder-bessere-Grafik-1207151/
09.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/rise_of_the_tomb_raider_blood_ties_gamescom_shot_4-gamezone_b2teaser_169.jpg
news