Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Ach, ich bin selbst mit SD-TV noch glücklich, daher bin ich wohl eher weniger die Zielgruppe für 4k...

        Aber im Endeffekt ist alles eine Frage der Gewöhnung. Wer kein 4k kennt, braucht sowieso keins.
      • Von Incredible Alk Moderator
        Ich bin ja sowieso ein Grafikfetischist und sehe das nicht als allgemein gültige Meinung an aber ganz ehrlich - seit dem ich auf nem 4K-TFT spiele will ich kein FullHD oder WQHD mehr sehen. Wenn ich mal bei dem Kollegen bin der mir meinen alten WQHD Monitor abgekauft hat denke ich immer schon "wir konntest du das damals hübsch finden" und wenn ich meiner Frau zusehe wie sie auf (zwei) FullHD-TN-Panels rumgurkt... oh wei.

        Und wenn man DANN noch bedenkt auf welchem Niveau man da jammert... ich meine ich hab früher auch Diablo und Half-Life in 800x600 gespielt (Diablo war da schon skaliert, so ne "hohe" Auflösung kann das Spiel eigentlich gar nicht!) und dachte "wow, das sieht aber gut aus" - im Gegensatz zu 640x480 davor.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Naja, der Unterschied zwischen 1080P und nativem 4K ist bei Spielen schon enorm hoch.
        Selbst zwischen 1080P und 1440P ist der Unterschied klar ersichtlich.
      • Von Bester_Nick Lötkolbengott/-göttin
        Für mich ist UHD jedenfalls keine Selbstverständlichkeit. Wenn ich eine Blu Ray auf meinem FullHD Fernseher schaue, dann sieht das so scharf und so geil aus, da brauche ich nichts noch besseres. Macht euch mal klar, dass irgendwann auch UHD abgelöst wird durch eine 8K Auflösung. Ist deswegen UHD nicht gut genug? Ist wegen UHD Full HD nicht gut genug? Die Industrie mag das suggerieren, damit sie ihre neue Technik verkaufen kann. In gewisser Weise grenzt dieses "höher, schneller, weiter" für den Konsumenten aber an Dekadenz. Meine Meinung.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Grestorn
        Sich eine Pro wegen des 4k's zu kaufen, ist m.E. etwas absurd. Wirklich. Wenn man höhere Frameraten und bessere Grafik bekommt (z.B. durch höher aufgelöste Texturen) -> ok. Aber nur weil man dann mit seinem 4k prahlen kann, das man eh weder bekommt noch als solches erkennen kann, ist schlicht Selbstbetrug.
        Naja, es hängt imo schon auch davon ab, ob man einen 4k TV hat oder nicht. Wenn man einen besitzt, dann macht die Pro schon Sinn, weil man ja sonst das Bild der normalen PS4 noch stärker upscalen müsste. Hat man keinen 4k TV (und plant auch nicht die baldige Anschaffung eines solchen), ist die ganze 4k-Geschichte ja eh komplett irrelevant.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1207157
Playstation 4 (PS4) Pro
Playstation 4 Pro: Natives UHD wird keine Selbstverständlichkeit sein
Sony sprach von UHD und HDR, aber natives UHD wird man bei der Playstation 4 Pro eher selten sehen. Auch wenn die GPU aufgebohrt wurde, werden viele Spiele Upscaling verwenden. Das aber hat sich Sony besonders vorgenommen und unterstützt hardwareseitig den 4x4 Checkerboard Process. Die Ergebnisse sind laut Berichten durchaus erstaunlich.
http://www.pcgameshardware.de/Playstation-4-PS4-Pro-Konsolen-264565/News/Natives-UHD-wird-keine-Selbstverstaendlichkeit-sein-1207157/
08.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/PS4-Pro-1--pc-games_b2teaser_169.jpg
news