Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von blautemple
        Auch wenn du es sowieso nicht verstehst, aber viele haben einfach keine 100MBit/sec und mehr zur Verfügung...
        Das hat dann mit Geld auch nichts zu tun
        Doch, sehe viele haben 100+ Mbit/s die technisch möglich sind, aber wollen nur 19,99€ maximal bezahlen mit Laberflat und schießmichtot zusammen. Ich kriege bei meinen Tutorials für Streaming immer wieder so was zu lesen:
        Ey, ich hab PC XYZ blah blubb (gut genug) und ne Leitung mit 0,7Mbit/s Upload, kann ich damit streamen? Fragst du sie dann, warum sie so nen popeligen Upload haben > eh die Eltern wollen nicht auf nen höheren Tarif wechseln und ich kann net weil nicht mein Vertrag etc.
        Wie gesagt, in wenigen Jahren wird man gar nix mehr auf dem Datenträger bekommen. Auf dem PC ist das schon jetzt die Realität, gerade Indie-Spiele kannste net kaufen und bei AAA-Spielen ist die Hälfte auf dem Datenträger wenns gut läuft - und auch die ist gnadenlos veraltet. Entweder man geht mit oder man geht unter. Digitale Steinzeit hier interessiert keinen Hersteller oder Publisher i-wo anders auf der Welt.
      • Von blautemple BIOS-Overclocker(in)
        Auch wenn du es sowieso nicht verstehst, aber viele haben einfach keine 100MBit/sec und mehr zur Verfügung...
        Das hat dann mit Geld auch nichts zu tun
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von IronAngel
        ernsthaft ? Wer redet denn davon das sowas auf die Disk muss. Beim PC bekommt man teilweise eine Disk wo nur der Installer drauf ist, den Rest darf man sich brav herunterladen. Es sollte ohne Probleme möglich sein das Texturpack als Download anzubieten. Wer es nutzen möchte kann es ja herunterladen. Die Spiele müssen in der regel sowieso installiert werden, da Spielt es keine Rolle wenn dann ein paar GB dazu kommen.
        Die Leute hier motzen wegen jedem MB rum. Die tun so als ob sie in der Steinzeit leben und wollen das komplette Spiel in der Retail Box haben *klatsch*
        Die werden noch ihr blaues Wunder erleben wenn die Spiele nur noch als Key daherkommen und die 100GB Marke knacken. Viel Spaß beim saugen mit popeligen Leitungen, weil man zu geizig ist mal 40€ im Monat für ne schnelle Leitung zu zahlen^^
      • Von IronAngel Software-Overclocker(in)
        Zitat von konsolen/pczocker
        Eine zweite Qualitätsstufe für Texturen ist bei der PS4 aufgrund der Retail-BD-Fassung schon nicht drin. Es gibt jetzt schon Spiele die gerade noch so auf eine BD-50 passen. Uncharted4 war sogar schon nicht einmal mehr komplett auf der Disc, sondern ein paar für Fans nette, aber nicht spielwichtige, Features (Fotos, Modelle...) waren in den Day-1-Patch verlagert worden. Wo sollen den noch die zusätzlichen Texturen für die Pro-Version gespeichert werden? Die PS4 hätte eigentlich von Anfang an für BDXL (UHD gab es noch nicht) ausgelegt sein müssen. Vorher wurde auch aus gutem Grund jede Generation ein größeres optisches Speichermedium verwendet.
        ernsthaft ? Wer redet denn davon das sowas auf die Disk muss. Beim PC bekommt man teilweise eine Disk wo nur der Installer drauf ist, den Rest darf man sich brav herunterladen. Es sollte ohne Probleme möglich sein das Texturpack als Download anzubieten. Wer es nutzen möchte kann es ja herunterladen. Die Spiele müssen in der regel sowieso installiert werden, da Spielt es keine Rolle wenn dann ein paar GB dazu kommen.
      • Von Bl4d3runn3r Freizeitschrauber(in)
        Zitat von cryon1c
        Ich hab Vive und Rift getestet. Vive ist gut, aber nicht überragend. Dafür wird mir da nicht schlecht. Rift ist grenzwertig in allen Bereichen, nix was ich mir hinstellen würde, nicht mal kostenlos.
        Die Konsole wird aber nicht mal das schaffen, schon gar nicht bei Spielen wo VR richtig geil kommt (Ich hab 700+ Stunden in Elite: Dangerous und sollte Star Citizen halt irgendwann in den finalen Zustand übergehen, werden da auch massiv viele Stunden versenkt - da würd ich mir auch VR zulegen). Nicht umsonst drehen sich die Spieleentwickler um und sagen - nö, mit der popeligen Konsolenhardware NICHT! Und da ging es nur um das Spiel an sich, nicht um VR was noch massiv mehr Leistung fordert.
        Wenn es jetzt nicht nur um VR geht bei der PS4 Pro, dann kann man mit der Kiste ja höchstens Spiele entwickeln die in FHD mit 60FPS statt 30 FPS laufen. Für 4K und VR wird die Kiste zu schwach sein, ausser die VR Spiele sind wirklich simpel gehalten.
        Seien wir mal ehrlich, 4K und VR wird auf dem PC mit Volta vielleicht vernünftig laufen, aber zur Zeit reicht nicht mal die neue Titan X für 60 min FPS. Die Konsolen werden vielleicht im Jahr 2020 soweit sein wie die Titan X heute.
        Wenn man sich die Präsentation der PS4 Pro nochmal genau anschaut, wird auch gar nicht wirklich was von 4K nativ gesagt, das wird wahrscheinlich nur FHD + MSAA 4x sein das dann hochskaliert wird auf 4K, glaube kaum das die Kiste 4K stemmen kann, wenn dann nur mit 20-30FPS in low Details.

        Wir werden sehen, Digital Foundry wird es uns bald zeigen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1207385
Playstation 4 (PS4) Pro
Playstation 4 Pro: Sony über die Entwickler-Guidelines und warum es bei 8 GiByte RAM bleibt
Masayasu Ito, Chef der Ingenieurs-Abteilung bei Sony Interactive Entertainment, hat sich gegebener 4Gamer zu den Entwicklerrichtlinien geäußert und darüber hinaus erklärt, warum man weiterhin auf nur 8 GiByte RAM setzt.
http://www.pcgameshardware.de/Playstation-4-PS4-Pro-Konsolen-264565/News/Grund-fuer-8-GB-RAM-lasche-Entwickler-Richtlinien-1207385/
11.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/PS4-Pro-3--1-pc-games_b2teaser_169.jpg
ps4,sony,ps4 playstation 4
news