Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Hotohori Schraubenverwechsler(in)
        Richtig, und das irgendwo anfangen bedeutet hier eben auch, dass die VR Hardware selbst noch an der Grenze von ausreichender Qualität für VR ist. Es fehlt eine hohe Auflösung, ein HDR Display und vor allem fehlt das für VR in vielerlei Hinsicht sehr wichtige EyeTracking.

        Was wir hier bekommen ist die erste Generation von VR Brillen, die gerade gut genug ist um es an Konsumer verkaufen zu können. Und so wie VR viele normalen Leute wie eben die Spieler begeistert, so begeistert VR auch die Entwickler, weil es eine Chance ist neues zu lernen, neue Dinge zu entdecken etc. und das ist etwas was Entwickler besonders toll finden, weil es auch deutlich mehr Spaß macht. Allerdings geht eben wie auch bei vielen Spielern etwas die Erwartungshaltung mit den Leuten durch, wenn man eben von etwas so begeistert ist, kann es leicht passieren das man selbst mit einem schnelleren Erfolg von VR rechnet als es in der Realität dann wirklich aussieht.

        Ich gehöre selbst zu den VR Enthusiasten, bei denen VR schon etwas abgekühlt ist, primär weil Oculus den Release Jahr um Jahr verschoben hat, ursprünglich hieß es mal Ende 2013. Und als ich mir damals das Rift DK2 vorbestellte, dachte ich ich hätte das Teil nur wenige Monate, jetzt sind es über 1 1/2 Jahre. Von daher kenne ich das abkühlen gut, was vor allem durch die Hardware kommt, meine Ansprüche sind da schnell gestiegen. Dank VR fähigem PC hab ich mir auch vor knapp einem Jahr ein 4K Monitor gekauft, nun bin ich noch verwöhnter was hohe Auflösungen angeht und es ist noch ein größeres Loch zwischen VR Auflösung und Monitor Auflösung bei mir. Aber so toll der 4K Monitor ist, er kann niemals im Leben eine VR Brille ersetzen oder gar darüber hinweg trösten.

        Jedenfalls: freut euch auf VR, aber erwartet das schlimmste, dann werdet ihr garantiert nicht enttäuscht. Jedenfalls nicht von VR.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Na irgendwo müssen die ja anfangen. Entweder macht man ein brutales, überzogenes Projekt und macht das sauteuer oder man wählt was, was bezahlbar sein wird und entsprechend leicht verdaulich.
      • Von Bogo36 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Sieht eher aus wie EyeToy 2.0. Eher was für Casual Gamer oder Kleinkinder.
      • Von Korberich Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Also, mit so einem Kleinkindergedaddel wie im Sony-Clip wird man die meisten Gamer wohl kaum für VR begeistern können.

        Ich stelle mir eher ein Killing Floor in VR vor. So richtige Gänsehautgarantie und maximale Schockmomente. Dann ziehe ich auch sofort meine EC-Karte raus und renne in den Schweinemarkt!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1190441
PlayStation VR
Playstation VR: Sony-Veteran warnt vor überhitzten Erwartungen und Enttäuschungen
David Ranyard hat bei Sony London an mehreren Virtual-Reality-Projekten gearbeitet und leitet inzwischen sein eigenes VR-Entwicklerstudio. Es besteht also kein Zweifel daran, dass Ranyard langfristig von Virtual Reality überzeugt ist. Trotzdem warnt er vor den schon leicht überhitzten Erwartungen und geht davon aus, dass es anfangs wohl auch entsprechende Enttäuschungen geben wird.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-VR-Hardware-260158/News/Sony-Veteran-warnt-ueberhitzte-Erwartungen-Enttaeuschungen-1190441/
26.03.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/03/Playstation-VR-_20_-gamezone_b2teaser_169.jpg
playstation vr,sony,ps4 playstation 4
news