Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von TheMiz Gesperrt
        Es stellt sich doch bitte gar nicht die Frage OB es gute Spiele geben wird. Man muss sich nur mal Xbox1, Xbox 360, PS1, PS2, PS3 ansehen. Auf jedem dieser Systeme gab es hunderte, wenn nicht tausende gute Spiele. Jeder der von vornherein sagt "neeee, Konsole brauch ich nicht! Blablabla..." ist kein echter Gamer. Ein echter Gamer schaut nicht auf die Hardware oder ob jeder Pixel richtig angemalt ist. Ein echter Gamer zockt gute Spiele! Und die gibt es auf fast jedem System! Was anderes ist die Multimedia-Fähigkeit, die immer mehr gefragt wird von den Kunden. Ich sehe nichts Schlimmes darin wenn man auch Filme, Musik oder andere Services auf einer Konsole bekommt - ich persönlich brauche das aber nicht, denn eine Konsole ist für mich zu 99% fürs Zocken da! Und dafür sind sie auch die beste Plattform.
      • Von Spone PC-Selbstbauer(in)
        mit m/t auf der couch zocken? noch unbequemer geht es wohl nicht
        und bei der ps3 und wenigen spielen ist das möglich mit m/t auf getrennten servern zu spielen, siehe ut3 allerdings wird es von entwiclern und auch spielern zurecht kaum benutzt
        an eine konsle gehört ein gamepad und fertig
      • Von labecula Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Wenn bei der neuesten Konsolengeneration nicht endlich Keyboard und wahlweise Maus für Spiele durchgehend ermöglicht wird, werde ich sie auf keinen Fall mehr kaufen. Einige Spiele sind eifnach nicht für Controller geeignet.
      • Von konsolen/pczocker Freizeitschrauber(in)
        Ich denke das Zentrale an den Konsolen wird immer das Spielen sein. Zugleich ist es natürlich schön, dass die Kisten mehr können. Wenn man bedenkt, dass die momentanen Konsolen-Hardware schon überdimensioniert ist für Aufgaben wie Streaming und Musik/Film/Video-Wiedergabe, bräuchte man sonst auch keine neuen Konsolen. Ich sehe das immer an der Bluray-Wiedergabe der PS3. Die PS3 lädt denn ganzen Java Kram einfach viel schneller als z.B. der Blu-ray-Spieler meiner Eltern.
        Und wozu soll ich mir auch zusätzliche Geräte kaufen, die solche Aufgaben auch nicht unbedingt besser machen (der Stromverbrauch bei den Konsolen ist natürlich größer).

        Es ist ja auch nicht erst seit dieser Konsolengeneration so, dass es Multimediageräte sind. Der Effekt hat sich doch nur durch die Updatefähigkeit verstärkt. Die PS2 ist doch z.B. ein perfekter DVD-Spieler, hat sogar Dolby Digital und DTS Sound über den Toslink Anschluss. Hätte die Firmware damals schon aktualisiert werden können, wäre meiner Meinung nach sicher ein Bildbetrachter oder so nachgeliefert worden.

        Naja Hauptsache es kommen gute Spiele raus, damit sich der Kauf lohnen wird.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
993965
PlayStation
Playstation 4: Bleiben Spiele das Wichtigste?
Die Konsolen erhalten immer mehr neuartige Funktionen. So ist bereits das ansehen von Videos, das streamen von Musik, oder auch das nutzen von sozialen Netzwerken möglich. Werden die Konsolen damit die Spiele als Hauptfunktion behalten, oder werden sie mit der Zeit in den Hintergrund geraten? Für die Playstation 4 scheint man die Antwort zu kennen: Zocken bleibt das Wichtigste.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-Konsolen-254906/News/playstation-4-bedeutung-der-spiele-993965/
17.07.2012
playstation,multimedia,konsole
news