Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Naja dennoch muss ja auch der Maximalverbrauch irgendwie gekühlt werden. Und wenn der bei 200W lag (PS3 mit folding@home), und Sony sogar von bis zu 380W sprach (Quelle), dann dürfte wohl auch die Hardware eines aktuellen Systems, das um die 200W verbraucht noch kühlbar sein.

        Zudem kommt wie ich schon meinte hinzu, dass ein PC mit ähnlicher Hardware (zumindest mit entsprechender Grafikkarte), auch damals unter Last schon 250W aufwärts verbraucht hat. Und wenn Sony das auf 200W bzw, nach deiner Aussage sogar auf 150W drücken konnte, warum sollte das dann bei aktueller Hardware nicht möglich sein?

        Ich halte eine Grafikkarte vom Schlage der HD 7850 oder GTX 660 daher nach wie vor für durchaus realistisch. Mit Fertigungsoptimierungen vllt sogar noch was stärkeres..

        Aber mal abwarten...
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von cuthbert
        @bofferbrauer: Die ersten Konsolen Revisionen der 360 und PS3 haben maximal von 180-200W verbraucht. Ein damaliger PC mit ähnlichen Grafikkarten, hat unter Last auch schon deutlich mehr als 200W verbraucht (fast 300W).


        Mit 100-120W war Durchschnittsverbrauch, nicht peak, gemeint;

        Iirc verbrauchte die PS3 bei Release 148W, wovon allerdings etwa 20 rein auf die PS2 Hardware zuzuschreiben war. Bei der XBox 360 waren es wirklich an die 165W, aber wozu eine solch hohe TDP führte wissen wir ja heute. Staubsaugerlärm und Red Ring of Death, anyone?
      • Von Lightfire PC-Selbstbauer(in)
        Hallo ich glaube mich daran errinnern zu können das Dice mal sagte das die PS3 mit Battlefield 3 an ihre grenzen stösst, das alles machbare drin ist, mehr soll die PS3 nicht mehr schaffen.
        Aber ich glaube das sowohl Microsoft als auch Sony ja nicht der ersten sein wollen um dem anderen vielleicht noch ein vorteil zu geben in dem sie vielleicht dann noch Nachbessern.
      • Von Gast20141208
        Bei den ganzen Fortsetzungen ist es sowieso egal, wann die neuen Konsolen kommen, denn außer einer besseren Optik wird sich bei den Games so gut wie nichts ändern, da ja fast alle nur nach besserer Grafik schreien.
        Seit Crysis sind Shooter zu einem Einheitsbrei geworden und bei anderen Genres sieht es auch nicht wirklich besser aus. Wirklich interessante Sachen findet man fast nur noch bei Indie Games, aber die sind für den Massenmarkt nicht wirklich tauglich, da es dort kaum Grafikblender gibt.

        Falls jemand denkt, dass neue Konsolen einen Fortschritt bei Games bewirken werden, ist derjenige sowieso auf dem Holzweg, denn es werden großteils weiter nur Portierungen kommen, also drückt mal schön Start im Menü.
      • Von Razor2408 Gesperrt
        Ein Herr von Quantic Dreams (David Cage), einem Studio welches exklusiv für eine Konsole entwickelt (PS3), meint also, dass die aktuellen Konsolen noch ausreichen.
        Da sollte es schon das erste Mal klingeln oder?

        Für die Entwickler ist eine (alte) Konsole ideal: Man hat eine relativ hohe Zahl an Stammkundschaft, man hat eine vertraute Architektur - und vor allem: man muss nicht mehr machen als die Technik hergibt. Der Aufwand ist geringer als wenn man für eine neue Technik mit mehr Möglichkeiten programmieren "muss". Und genau da liegt der Hund begraben, wie es schon einige in den ersten Beiträgen beschrieben. Der Großteil des Marktes ist mit dem Gebotenen völlig zufrieden weil er nichts anderes (besseres) kennt. Und dann wird halt das vorhandene weiter wie verrückt gekauft und gespielt - siehe FIFA oder Call of Duty. Ich muss es haben "weil es ja jeder hat". Oder auch genannt das Apple-Syndrom. Solange der alte Schinken weiter erfolgreich bleibt wird kein neues Vieh geschlachtet.

        Klingt jetzt alles zwar sehr hart, denn: in den jungen Jahren haben wohl die meisten von uns mit Konsolen gezockt, weil diese relativ günstig in der Anschaffung waren und simpel zu bedienen. Ich hatte ja auch meinen Game Boy, NES, Super NES, Sega Mega Drive und wie sie alle hießen. Aber ich habe auch immer neidisch zum PC rüber geschielt weil der eben technisch immer schon das Non plus ultra war und es dort mehr Spiele gab wo man Köpfchen brauchte (C&C, Adventures, Deus Ex etc.) Und dann war der Punkt überschritten wo ich übersättigt war von der "Popcorn-Unterhaltung". Warum eigentlich Popcorn-Unterhaltung? Wahrscheinlich weil man nur eine Hand braucht um alle 10min. mal einen Knopf zu drücken. Der Rest ist voll von Render-Sequenzen und Story-Telling. Wenn ich das will geh ich einen Film schauen!

        Wenn man übrigens den deutlichen Unterschied sehen will zwischen Konsolen- und PC-Grafik braucht man nur mal Crysis (1) hernehmen und vergleichen.
        Auf Konsolen ist die Vegetation hier statisch (!), es bewegt sich nichts, keine Physik wenn man Bäume trifft oder Blätter, die Auflösung ist unterirdisch, die Texturen matschig, und die Performance ein Witz (30fps max.) Gleiches bei Battlefield 3 oder Metro 2033. Und gute Grafik schließt gute Technik und gutes Gameplay nicht aus - beides zusammen geht genauso.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1031509
PlayStation 4
Xbox 720 und PS4: Sind die neuen Konsolen noch lange nicht notwendig?
Manche Spiele-Entwickler setzen große Hoffnungen auf die Veröffentlichung der Xbox 720 oder der Playstation 4, damit Spiele deren moderne Technik ausreizen können. Andere Entwickler hingegen halten ein baldiges Erscheinen neuer Konsolen für unnötig, da die aktuelle Hardware ihrer Ansicht nach ausreicht.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/Xbox-720-PS4-Neue-Konsolen-noch-nicht-noetig-1031509/
22.10.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/05/Platz_40_-_Left_4_Dead__Certain_Affinity__Electronic_Arts__2008__-_Ingame.jpg
konsole,xbox one,ps4 playstation 4
news