Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Oberst Klink
        Selbst wenn der Kurs besser wäre, würden wir immer noch von 25, 26 Euro pro Film sprechen, falls Sony da nicht einfach auf den Wechselkurs pfeift. Das wäre immer noch so teuer, dass der Gang ins Kino billiger käme. Die meisten Filme von heute kann man sich ja eh nur einmal antun. Ne ne, mit dem Preis floppt das.
        Naja, Blu-Rays waren anfänglich auch nicht billiger, jedenfalls nicht hierzulande (Luxemburg). Kann mich noch gut erinnern wie hier 2007-2009 neue Blu-Ray Filme meist 30-35€ kosteten, und selbst heute sind neue Releases noch gerne über 20€ teuer.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von der-sack88
        Die Preise werden sich nicht ändern. 1080p-Material kostet genau so viel wie eine BR nach wenigen Wochen, leihen ist ab dem zweiten mal gucken ebenfalls teurer. Preis war nie und wird nie ein Argument fürs Streamen sein.

        Selbst mit deinen 50 Mbit/s könnte man gerade mal in BR-Qualität streamen, und von den 50 Mbit/s träumen viele aktuell noch. Ich z.B. könnte das nicht nutzen, selbst wenn ich wollte.
        Ohne größere Verluste bei der Qualität kann man die benötigte Datenrate bei 1080p-Filmen vielleicht auf 20 Mbit/s drücken, aber selbst das gibts nicht überall. Und weil die Anbieter das wissen wird die Qualität noch weiter gedrückt, so weit, dass der Unterschied deutlich sichtbar ist.
        Bei UHD verdoppelt sich das ganze. Zumindest sind UHD BRs wenn ich mich recht entsinne auf 100 Mbit/s ausgelegt.
        Die werden wohl nicht auf streaming, sondern auf downloads setzen. Streaming von UHD in vernünftigen Bitraten ist wie gesagt eine zu harte Nuss, selbst für gute Leitungen. Ich hab meine 100mbit/s, die auch so zu 96% anliegen - aber halt net immer. Und ein solcher Stream legt die Leitung flach
        Runterladen macht allerdings keine Probleme. Das kann auch jeder nutzen - nur nicht jede Leitung kriegt das schnell genug ran. Wer keine 50mbit/s hat, wird ewig daran rumsaugen. Braucht der die Leitung nebenbei für andere Sachen, wird der sich grün und blau ärgern.

        Ich freue mich auf jeden Fall über mehr Dienste die das anbieten. Die Preise werden da auch sinken, sobald genug Konkurrenzdruck herrscht, dafür muss man das aber erstmal hochbekommen und dann auch noch in dieses Land bekommen (ansonsten werden noch 10-15$ für nen flotten USA-basierten VPN fällig^^).
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von cryon1c
        http://www.speedtest.net/...

        Und ich hab im Haus auch noch 50/10 mbit/s VDSL versteht sich, das wird alles noch ausgebaut. 200er möglich. Ja, ist KD. Ja, upload ist mager - aber zum konsumieren von 4K Inhalten im Netz bestens geeignet die Leitung. Und so eine Situation, wo man nicht nur schnelles Internet, sondern gleich mehrfach über 50mbit/s bekommt, das ist gar nicht so selten.
        Das würde ich gerne auch zum konsumieren von 4K content nutzen, wenns geht ohne VPN um das eben im Ami-Land zu nutzen (ich hab nix gegen englisch, ich hab aber was gegen die brutale Dominanz der USA über den Medienmarkt in Europa etc).
        Deswegen: mehr Onlinedienste, gerade für den schweren Stoff ala 4K Video on demand.

        Über den Preis lässt sich streiten, es werden sicherlich andere Preise aufgerufen werden (mit 30$ pro Filmchen geht das Ding unter, da wird noch viel mehr kommen). Und für den miesen Kurs kann Sony immer noch nix. Russen knirschen schon länger weil sich bei denen alles irgendwie verdreifacht hat im Preis, ohne das sie mehr verdienen
        Selbst wenn der Kurs besser wäre, würden wir immer noch von 25, 26 Euro pro Film sprechen, falls Sony da nicht einfach auf den Wechselkurs pfeift. Das wäre immer noch so teuer, dass der Gang ins Kino billiger käme. Die meisten Filme von heute kann man sich ja eh nur einmal antun. Ne ne, mit dem Preis floppt das.
      • Von konsolen/pczocker Freizeitschrauber(in)
        Bei dem Preis wird das doch nichts, wobei man natürlich bedenken muss, dass die Filmstudios (und Sony/MS in ihren Spieledownloadportalen) die Preise für digitale Fassungen von Filmen (und Spielen) extra so hoch ansetzen um es sich nicht mit dem Einzelhandel zu verscherzen. Ansonsten hört der nämlich auf Disc-Versionen zu verkaufen, was nicht im Interesse der Studios ist.
        Das Problem des höheren Preises als eine "normale" BD hat schon bei der 3D-BD Verkaufsprobleme bereitet. Warum das Spiel jetzt auch wieder bei der UHD Version versucht wird. muss man wohl nicht verstehen.
        Bei der 3D-BD war es natürlich auch schön bescheuert, dass die Filme nicht (bis auf wenige Ausnahmen, wie z.B. Dredd 3D) als 2D/3D-Kombodisk wie in der ursprünglichen 2D-abwärtskompatiblen 3D-BD Spezifikation vorgesehen veröffentlicht wurden. Stattdessen wurde lieber eine 2D-BD verkauft und dann eine zweite (teurere) Fassung mit 3D-only+2D. Es hätte einfach bei jedem Kino-3D Film später eigentlich nur eine 2D/3D-Kombodisk (+eventueller extra Disc für Extras) veröffentlich werden müssen, mit dem Hinweis, dass für die Wiedergabe der 3D Fassung ein kompatibler Fernseher und Player benötigt wird.
      • Von der-sack88 Software-Overclocker(in)
        Die Preise werden sich nicht ändern. 1080p-Material kostet genau so viel wie eine BR nach wenigen Wochen, leihen ist ab dem zweiten mal gucken ebenfalls teurer. Preis war nie und wird nie ein Argument fürs Streamen sein.

        Selbst mit deinen 50 Mbit/s könnte man gerade mal in BR-Qualität streamen, und von den 50 Mbit/s träumen viele aktuell noch. Ich z.B. könnte das nicht nutzen, selbst wenn ich wollte.
        Ohne größere Verluste bei der Qualität kann man die benötigte Datenrate bei 1080p-Filmen vielleicht auf 20 Mbit/s drücken, aber selbst das gibts nicht überall. Und weil die Anbieter das wissen wird die Qualität noch weiter gedrückt, so weit, dass der Unterschied deutlich sichtbar ist.
        Bei UHD verdoppelt sich das ganze. Zumindest sind UHD BRs wenn ich mich recht entsinne auf 100 Mbit/s ausgelegt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1190729
PlayStation 4
UHD-Filme: Sonys Streaming-Service Ultra startet am 4. April
Der von Sony angekündigte Streaming-Dienst Ultra wird am 4. April an den Start gehen. Durch diesen lassen sich Filme in 4k und mit HDR auf den Fernseher streamen. Filme können für 30 US-Dollar erstanden werden, eine Leihfunktion gibt es zunächst nicht. Zu einer Veröffentlichung außerhalb der USA ist momentan nichts bekannt.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/Streaming-Service-Ultra-1190729/
30.03.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/10/the_walk_2015_sony-widescreen_b2teaser_169.jpg
sony,ps4 playstation 4
news