Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von paysen Kabelverknoter(in)
        Zitat von hauptmann25
        Ich bin kein Insider, aber Ich programmiere selbst, nicht Spiele. Und glaub mir man fängt IMMER wenn man die Wahl hat auf der Plattform und der Technologie an mit der man sich auskennt. Denn das Umsetzen von dem was man schon hat auf eine andere Technologie ist um VIELES einfacher als komplett neu anzufangen auf dern unbekannten fremden Technologie. Kein Mensch würde es freiwillig machen, deswegen liegt es sehr nahe das Sony da nachgeholfen hat mit etwas Motivation.

        Aber dein einziges Gegenargument scheint der zu sein dass ich nicht ein Insider bin. Deswegen einfach schön weiter glauben was Sony erzählt sie sind ja die großen Retter des Gamings, die würden doch nie und nimmer lügen oder auf Profit aus sein, nein das ist ein gemeinnütziges Unternehmen das nur das beste für den Spieler will

        Da muss ich dir leider sagen, dass das nicht besonders klug von dir ist, immer nur nach einem Prinzip zu handeln. Situationsbedingt muss man eben auch mal anders handeln. Hast du schon mal daran gedacht, dass Ihnen das Geld für das Marketing vielleicht fehlt? Was glaubst du, kostet es, auf so einer Bühne zu stehen bei der E3 oder Gamescom? Wie bekommst du überhaupt die Zuschauerzahlen? Wer soll das denn bezahlen? Hat der "PC" an sich eine Konferenz? Oder sind das eher MS, Sony, EA etc?

        Sie durften so bei Sony auf der Bühne stehen und haben gleich mehrere Millionen Zuschauer erreicht. Völlig egal, dass es erst auf der PS4 erscheint, es erscheint ja auch auf dem PC, der Bekanntheitsgrad wächst nur mehr. Ohne die Anwesenheit auf der Bühne bei Sony würde doch heute kaum einer wissen, dass es existiert (überspitzt gesagt). Man muss auch jemanden finden, der an die Spiele glaubt und sie deswegen zu sich auf die Bühne holt.
        Und um auf mehreren Plattformen gleichzeitig zu releasen, dafür fehlt vielen Entwicklern das Geld. Sie haben auch bis in den August niemals eine PC Version angekündigt. Soweit ich weiß, besteht das Team aus Leuten, die man an einer Hand abzählen kann.

        Dann ist da noch die Konkurrenz. Release einen Indie Titel auf Steam - alleine in der Indie Kategorie sind 1520 verschiedene. Wie viele Titel hast du als Konkurrenz auf einer neuen Plattform wie der PS4? Ich persönlich glaube, dass Hello Games nur Vorteile daraus gezogen hat.

        Ich glaube aber kaum, dass das bei TR der Fall sein wird. Sie verärgern einen Großteil der Community (Es gibt im Moment alleine doppelt so viele PS4 User, die PC Userbase kann man schlecht beziffern aber die wird um ein vielfaches größer sein als die der XB1.) Und wegen einem zeitlich exklusivem Spiel werden sich vermutlich nicht viele Leute eine Konsole kaufen, die sonst sowieso nicht interessant ist.
        Also was hat man erreicht? Fanbase verärgert, man setzt weitaus weniger Spiele ab, bekommt dafür Geld von MS... wow. Und wenn die Entwickler mal etwas in die Zukunft blicken würden dann würden sie hoffentlich sehen, dass diese negative PR ihnen und dem Franchise an sich schaden wird.
      • Von REv0X Freizeitschrauber(in)
        Zitat von turbosnake
        Es ist also logisch das man anfängt ein Spiel zu entwickeln, es für den PC ankündigt und dann nach einem Jahr (!) auf einmal sagt das es nur auf die PS4 kommt?
        Es ist auch seltsam das man sowas erst so spät merkt:

        Es geht hier insofern weiter als TR, als das es auf einer angekündigten Plattform nicht erscheinen wird.

        Was genau hast du an dem von dir zitierten Satz nicht verstanden?
        Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun, die Entwickler hatten anscheinend nicht das Geld um das Spiel zu Ende zu entwickeln, Sony springt ein und hilft, im Gegenzug erscheint das Spiel nur für die PS4. Warum sollte man der Konkurrenz was schenken?
        Natürlich ist es logisch das man sich Möglichkeiten zur Finanzierung sucht wenn das Geld nicht reicht, vor allem wenn man schon Arbeit reingesteckt hat. Ob angekündigt oder nicht ist doch völlig latte, hat sich halt geändert. Das Spiel wäre ja so oder so nicht für den PC erschienen wenn es an Geld fehlt.
        Eine Verbindung zum MS sehe ich weiterhin nicht.
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        MS muss zu solchen Mitteln wie Exklusivdeals greifen, damit die Xbone überhaupt noch eine Chance hat.
        Sony dagegen kann schon allein durch die große Hardwarebasis auf Exklusivdeals oft verzichten.
        Auch zukünftig wird es hier wieder sehr viele Threads geben, dass bei Spiel xyz auf der Xbone die Auflösung geringer ist,
        die Framerate gesenkt wurde, es weniger Effekte hat, u.s.w.
        Nintendo und MS haben in dieser Generation das Nachsehen, und Sony wird den Konsolenmarkt dominieren.
        Durch diese monopolartige Stellung hat man ganz andere Möglichkeiten, als wenn man sich ständig der Konkurrenz stellen muss.
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Wenn die Wiki Infos stimmen ist Sony der Publisher von dem Spiel und ein Sony Studio hilft bei der Entwicklung mit, das es dann nicht für die Konkurrenz erscheint ist nur logisch.
        Es ist also logisch das man anfängt ein Spiel zu entwickeln, es für den PC ankündigt und dann nach einem Jahr (!) auf einmal sagt das es nur auf die PS4 kommt?
        Es ist auch seltsam das man sowas erst so spät merkt:
        Zitat
        Ist bei dem MS Deal aber alles gar nicht der Fall, man hat sich da einfach mit Geld Zeitexklusivität für eine bestehende Multiplattform Franchise beim Publisher gekauft
        Es geht hier insofern weiter als TR, als das es auf einer angekündigten Plattform nicht erscheinen wird.
      • Von REv0X Freizeitschrauber(in)
        Zitat von turbosnake
        Everybody's Gone to the Rapture, erst für den PC angekündigt und jetzt kommt es (wohl) nur auf die PS4.
        Das trifft zwar nur in Teilen deine Bedingungen, aber es ist ähnlich nervig.

        Wenn die Wiki Infos stimmen ist Sony der Publisher von dem Spiel und ein Sony Studio hilft bei der Entwicklung mit, das es dann nicht für die Konkurrenz erscheint ist nur logisch.
        Ist bei dem MS Deal aber alles gar nicht der Fall, man hat sich da einfach mit Geld Zeitexklusivität für eine bestehende Multiplattform Franchise beim Publisher gekauft und wird wohl weiter nichts für den Titel tun.
        Das Spiel wäre bzw. wird ja für alle Plattformen erscheinen und ist wohl auch in der Entwicklung, bei der Ankündigung war schließlich noch nicht die Rede davon das MS irgendwie beteiligt ist.

        Man sollte schon unterscheiden zwischen den was MS hier macht und wie es sonst mit exklusiven Spielen abläuft. Und genau das wollte der Sony Typ sicherlich ausdrücken, bei Forza oder Quantum Break wird schließlich auch nicht so ein Wirbel drum gemacht. Alleine deswegen sollte man doch merken das es eben nicht das gleiche ist. Viele Beispiele sind hier einfach völliger Blödsinn, denkt doch mal drüber nach bevor ihr sowas raushaut.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1132631
PlayStation 4
Sony: Playstation 4 hat Exklusiv-Deals wie Tomb Raider nicht nötig
Der Exklusiv-Deal zwischen Square Enix und Microsoft, Tomb Raider zeitlich auf der Xbox One und der 360 exklusiv zu bringen, sorgte dieser Tage für viel Diskussionsstoff. Nun hat sich auch ein Sony-Manager zum Thema geäußert und macht deutlich: Die Playstation 4 braucht keine solchen Exklusiv-Deals.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/Sony-Playstation-4-hat-Exklusiv-Deals-wie-Tomb-Raider-nicht-noetig-1132631/
15.08.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/Tomb_Raider_Definitive_Edition_Screenshots_PS4__2_-gamezone_b2teaser_169.jpg
news