Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Playstation 4 SDK 2.0: Share Play, Share Factory, Youtube Share, AR Dynamic Lightning, SCE Physics und PSVR

    Playstation 4 SDK 2.0 enthüllt: Infos zu Share Play, Share Factory, Youtube Share, AR Dynamic Lightning, SCE Physics und PSVR (9) Quelle: dualshockers.com

    Sony enthüllte auf der CEDEC in Japan umfangreiche Informationen zum Playstation 4 SDK 2.0. Spieleentwickler erhalten eine Vielzahl neuer Funktionen, die sie in ihre Spiele integrieren können. Besonders interessant auf Hardware-Ebene: AR Dynamic Lightning und SCE Physics.

    Die japanische Webseite PC Watch veröffentlichte einige Präsentationsfolien von Sony, die Informationen zum Playstation 4 SDK 2.0 enthalten. Die in Japanisch gehaltenen Folien wurden dankenswerterweise von Dualshockers.com in das Englische übersetzt. Auf die Spieleentwickler kommen jede Menge neue Funktionen hinzu, die es gilt, in die eigenen Spiele einzubauen. Nicht auf der Hardware-Ebene hat Sony Verbesserungen vorgenommen. Der Spieler hat nunmehr die Möglichkeit, dem Homescreen anzupassen und Freunde in das Spiel einzuladen. Das Stichwort "share", also "teilen", kommt in dieser Hinsicht besonders häufig vor.

    Mit Share Play können Playstation-4-Spieler Freunde in das eigene Spiel einladen. Seit der Firmware 2.0 ist dieses Konzept in die Spielekonsole integriert. Der Clou an der Sache: Die Einladung funktioniert auch, obwohl die Freunde das Spiel gar nicht besitzen. Sie können schlicht zusehen oder direkt selbst mitspielen. Wem ein Endgegner zu schwer ist, kann diesen auch direkt vom Freund niedermachen lassen. Sony legt scheinbar großen Wert auf Share Play und will die Entwickler motivieren, diese Funktion in ihre Spiele einzubauen. Mithilfe von Share Factory lassen sich Gameplay-Videos direkt auf der Playstation 4 schneiden. Das Hochladen geschieht dann ebenfalls direkt über die Playstation 4. Neu in dieser Hinsicht hinzugekommen ist das Hochladen auf Youtube.

    Wem der Homescreen bisher zu langweilig gestaltet war, kann nun selbst Hand anlegen. Bilder, 3D-Objekte, Musik und Soundeffekte lassen sich frei auswählen und integrieren. Dank libDepth konnte die notwendige Bandbreite für die Übertragung von Bildern, die per Kamera aufgezeichnet wurden, minimiert werden. In der Folge ist weniger Rechenleistung notwendig, damit die Playstation 4 Kamera-Inhalte in das Spiel integrieren kann. Ermöglicht wird dies durch eine neue Komprimierung und GPU-Verarbeitung der Bildinhalte. Allenfalls dunkle Bildinhalte können die verfügbare Komprimierung beeinflussen. Da die Kompression skalierbar ist, können sie Entwickler selbst entscheiden, wie stark diese ausfallen soll. Ebenso verbessert wurde die Hand- und Gesichtserkennung der Kamera.

    Auf Hardware-Ebene neu hinzugekommen ist AR Dynamic Lightning. Auch hier spielt die Kamera eine zentrale Rolle, werden doch Lichtverhältnisse und Bewegungen aus der realen Welt in das Spiel integriert. Sony präsentierte diese Technik zuletzt mit einem Mitarbeiter, der zwei virtuelle Behälter hielt und darin befindliches Wasser in den anderen umkippte. Ferner wurde eine Kombination aus GPU- und CPU-Physik-Simulation vorgestellt. Während die GPU für Large-Scale-Physik-Simulationen verwendet wird, übernimmt die CPU Physik-Simulationen mit hoher Präzision. Zu guter Letzt hat auch die Spracherkennung einen Fortschritt erzielt. PSVR wurde in die Playstation 4 integriert und kann bis zu sieben Sprachen verstehen, namentlich Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch und Japanisch.

    Quelle: Dualshockers.com, PC Watch

  • PlayStation 4
    PlayStation 4
    Hersteller
    Sony Computer Entertainment
    Release
    29.11.2013

    Stellenmarkt

    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Kinguin
    Man sieht wirklichen keinen großen Unterschied,aber das ist eben Wahrnehmungsabhängig Werde mir selbst ne Ps4 zulegen…
    Von SpeCnaZ
    Merkst du was von der so schnellen PS4? Was schei*e auf der One läuft, läuft genauso so schei*e auf der PS4 oder gar…
    Von ATI fan
    Waren da nicht User die meinten jetzt da MS DX12 haben wird bei der Xbox One wird alles besser^^. Ich sagte damals…
      • Von Kinguin
        Man sieht wirklichen keinen großen Unterschied,aber das ist eben Wahrnehmungsabhängig
        Werde mir selbst ne Ps4 zulegen,einfach wegen Diablo3,Fifa,GTA5 wahrscheinlich,halt BeatmUps,CoopGames generell wie LBP3,und halt weitere Exklusives wie Bloodborne
        Vllt sogar schon zu Weihnachten im Bundle,wobei hab mit Pokemon Comp Mod erstmal im Dezember genug zu zocken
        Und dann sind auch noch bald Prüfungen -.- das Leben ist zu kurz

        Ne PS4 hat eig keine Eile,mal sehen,was Sony noch so raushaut ^^
      • Von SpeCnaZ Lötkolbengott/-göttin
        Merkst du was von der so schnellen PS4? Was schei*e auf der One läuft, läuft genauso so schei*e auf der PS4 oder gar schlechter.(AC:U)

        Außerdem sieht man ja auf dem TV ja keinen Unterschied.()

        Ich hole mir viell. ne PS4 wenn es gute Exklusivtitel ala Beyond: 2 Souls gibt
      • Von ATI fan Freizeitschrauber(in)
        Waren da nicht User die meinten jetzt da MS DX12 haben wird bei der Xbox One wird alles besser^^. Ich sagte damals schon ebenso wie MS arbeitet auch Sony an ihren SDKs. Da sieht man es Wrapper 2.0^^ Oh man dann kommt MS mit Supercloud, ESRAM an und ich lache mich weiter schlapp. Statt es einfach hinzunehmen, das eben die PS4 schneller ist versucht man den abstand klein zu reden^^. So nach dem Motto... "Hey diese paar % Punkte mehr Leistung (41-87% mehr GPU und über 2,5x RAM leistung) ist nicht der rede wert und DX12 + Kinectverzicht macht das weg"....

        Ach ich könnte das jedes mal lesen und es wird immer witzig bleiben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1143667
PlayStation 4
Playstation 4 SDK 2.0: Share Play, Share Factory, Youtube Share, AR Dynamic Lightning, SCE Physics und PSVR
Sony enthüllte auf der CEDEC in Japan umfangreiche Informationen zum Playstation 4 SDK 2.0. Spieleentwickler erhalten eine Vielzahl neuer Funktionen, die sie in ihre Spiele integrieren können. Besonders interessant auf Hardware-Ebene: AR Dynamic Lightning und SCE Physics.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/Playstation-4-SDK-20-1143667/
24.11.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/11/Playstation_4_SDK_2_0__1-pcgh_b2teaser_169.jpg
news