Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Ich denke die Programmierer hätten mit einem 16-Modul Cell mehr probleme als mit einer "Krummen" Speichermenge.

        Tripplechannel ist ja ähnlich krumm und dennoch recht geläufig.

        Ich selbst würde selbstverständlich keine Konsole mit Pentachannel designen- aber zumindest bei der letzten Generation waren die Entwickler aller Konsolen ja richtig "Bandbreitengeil":

        Die Xbox 360 hat zwar "nur" GDDR3 mit ~700MHz als RAM (für damalige Verhältnisse war aber auch das sehr schnell), dafür hat ihr GPU aber noch 10MiB extrem schnellen eDRAM, der als Framebuffer dient.

        Die PS3 nutzt bekanntlich ihren XDR, der damals üblichen DDR2 bei der rohen Bandbreite bei weitem geschlagen hat

        Und sogar die Wii nutzt -wie angesprochen- 24MiB Pseudostatischen 1T-SRAM, eine sogar (potentiell) noch schnellere und exotischere Speichertechnologie als XDR

        Bei allen Konsolen wurde dafür bei der Speichergröße gespart...
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Superwip

        Was redest du da?

        10GiB RAM = 10 240MiB wären ohne weiteres und problemlos möglich, insbesondere wenn der CPU von grundauf dafür gebaut ist.

        Nehmen wir etwa an, er hätte eine "Pentachannel" Speicheranbindung und entsprechend praktisch 5x2048MiB. Warum nicht?

        Eine GTX 570 hat ja auch etwa 1280MiB, also genau ein Achtel von 10GiB. Und damit hat sie anscheinend keine Probleme.

        Anderes Beispiel: die Wii hat 88MiB RAM, der in 24MiB 1T-SRAM und 64MiB GDDR3 aufgeteilt ist.

        Daran sollte es jedenfalls nicht scheitern. 10GiB sind einfach unrealistisch viel, heute und auch in 2 oder 3 Jahren.
        Eine Frage an dich zurück, würdest du eine Konsole mit einem Pentachannel designen? Würdest du?
        Das ist wäre ein Nonsense Design.

        Und ja die Nvidias haben keine "merklichen" Probleme damit, als Programmierer hat man die krummen Zahlen dennoch nicht gerne, vor allem da man sich nicht auf einen ganz sauber skalierbaren Teiler einigen kann.

        Bei Caches, Speichern usw. in der CPU und GPU kommen auch oft krumme Sachen oder mehre Anbindungen vor, aber für einfachen Arbeitsspeicher würde sich kein Depp so einen Mist ausdenken.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Die nächste Konsolengeneration wird praktisch mit Sicherheit nicht subventioniert.

        Damit darf die gesamte Hardware zum Start maximal vielleicht 500€ kosten. Damit ist einiges möglich, viel mehr als mit den "aktuellen" Konsolen aber dieser lächerliche Wunschtraum ist damit nicht machbar. Heute nicht. Und in 5 Jahren vermutlich immernoch nicht.

        Und: der Cell ist tot.

        Ein derartig kompliziert aufgebauter, assymmetrischer CPU wie ein 16-Modul Cell würde bei den Entwicklern auch sicher Anklang finden!

        Außerdem: das wäre ein wahres CPU Monster mit wohl mehr als 5 Milliarden Transistoren! Selbst im 22nm Verfahren gefertigt ist soetwas unrealistisch. Nicht technisch unmöglich aber einfach viel zu teuer. Und mit 3,2GHz hätte der auch eine stattliche TDP.

        Und alleine der RAM würde vermutlich mehr als 200€/Konsole kosten. Absolut lächerlich.

        Das XDR2 zum Einsatz kommt ist ebenfalls absolut unrealistisch. Der Einsatz von XDR hat sich bei der PS2 im Nachhinein als schwerer Fehler herausgestellt- XDR blieb teuer während die DDR2/3 Preise relativ zum PS3 Start noch (viel) weiter gefallen sind.

        _____
        Ich denke maximale realistische Spezifikationen sehen eher so aus (angenommen die Konsolen erscheinen in den nächsten zwei Jahren worauf ich nichts verwetten würde):

        CPU auf dem Niveau eines aktuellen Quadcores (kann auch mehr Kerne haben, dann aber entsprechend langsamere), keine ausgefallene Architektur, entweder X86 oder ein "normaler" PPC. Auch ARM, MIPS oder sogar SPARC können zumindest nicht kathegorisch ausgeschlossen werden

        Maximal 2GiB RAM und 2GiB VRAM, DDR3 oder DDR4 und GDDR5

        Aktueller Mittelklasse GPU, keine Eigenentwicklung sondern ein Derivat einer Desktop GraKa

        Zitat
        Aber um es auf den Punkt zu bringen, es würde so voller Dummheit strotzen 10 GB Ram zu verbauen, weil das ein asynchroner Aufbau wäre und wie ich weiß, ist bei Sony niemand so behindert und das ist auch gut so
        In der IT-Welt gibt es zwei Zustände 1 und 0.
        2 Bits sind immer ein untrennbares Paar, deshalb ist in der IT-Welt bei den Größen alles eine Zweier-Potenz.
        2^12 = 4096 MB Ram , 2^13 = 8192 2^14= 16384. 10 GB Ram wären nur durch einen asynchronen Aufbau möglich und damit pure Verschwendung.

        Was redest du da?

        10GiB RAM = 10 240MiB wären ohne weiteres und problemlos möglich, insbesondere wenn der CPU von grundauf dafür gebaut ist.

        Nehmen wir etwa an, er hätte eine "Pentachannel" Speicheranbindung und entsprechend praktisch 5x2048MiB. Warum nicht?

        Eine GTX 570 hat ja auch etwa 1280MiB, also genau ein Achtel von 10GiB. Und damit hat sie anscheinend keine Probleme.

        Anderes Beispiel: die Wii hat 88MiB RAM, der in 24MiB 1T-SRAM und 64MiB GDDR3 aufgeteilt ist.

        Daran sollte es jedenfalls nicht scheitern. 10GiB sind einfach unrealistisch viel, heute und auch in 2 oder 3 Jahren.

        Zitat
        Konsolen haben immer weniger Ressourcen benötigt als ein PC, was alleine schon darin begründet liegt, dass sie kein überfettes OS mit sich herum schleppen müssen. Zudem sind Konsolen extrem knapp kalkuliert. Da zählt jeder Cent. Deswegen wird auch was den RAM angeht so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich verbaut.

        Es ist durchaus wahrscheinlich, dass die nächste Konsolengeneration in Realation zu ihrer restlichen Systemleistung mehr RAM bekommt. Denn: bei der aktuellen Generation war der RAM klar zu knapp kalkuliert und ist der Flaschenhals schlechthin, sowohl bei der PS3 als auch bei der XBox 360 und sogar bei der Wii.

        RAM ist heute billig. Sehr billig. Und mehr RAM zu haben ist immer ein Vorteil.

        Dennoch: 10GiB sind unrealistisch viel. Selbst 4GiB (sofern er nicht von GPU und CPU shared genutzt wird) würde ich für unrealistisch halten.
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Gamer090
        Früher brauchte ein PC Spiel oder Konsolen Spiel kaum RAM und Heutzutage muss ein PC bei vielen Spielen 3-4GB RAM haben, also kann es ja sein das in der Zukunft Konsolen und PCs 10GB RAM haben. Als die Diskette erfunden wurde hat nie jemand geglaubt das man die jemals voll bringen wird und Heutzutage kaufst du dir USB Sticks mit einer Speichergrösse da kannst einen ganzen Rucksack mit Disketten füllen
        Lese ich da etwa einen seichten Relativierungsversuch?
        Die Rede war von: " Woher willst du wissen das Sony so etwas nicht macht?" und da waren 10 GB Ram und 10 GB Vram im Gespräch.
        Außerdem verstehe ich deinen Einwand bei Quake 2008 nicht, er hat doch schön Ram und auch Vram in der Chronik gelistet und nichts verwechselt?

        Aber um es auf den Punkt zu bringen, es würde so voller Dummheit strotzen 10 GB Ram zu verbauen, weil das ein asynchroner Aufbau wäre und wie ich weiß, ist bei Sony niemand so behindert und das ist auch gut so
        In der IT-Welt gibt es zwei Zustände 1 und 0.
        2 Bits sind immer ein untrennbares Paar, deshalb ist in der IT-Welt bei den Größen alles eine Zweier-Potenz.
        2^12 = 4096 MB Ram , 2^13 = 8192 2^14= 16384. 10 GB Ram wären nur durch einen asynchronen Aufbau möglich und damit pure Verschwendung.

        Die Konzerne müssen den besten Kosten/Nutzenfaktor finden und der liegt bei beiden wohl gerade bei 4 Gb Ram, wobei für die Xbox manchmal auch 8 GB nachgesagt werden. Da es vermutlich die letzte Konsolengeneration ist und als Sprungbrett für die Cloud benützt wird, ist es auch nicht weiter schlimm.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von Gamer090
        Früher brauchte ein PC Spiel oder Konsolen Spiel kaum RAM und Heutzutage muss ein PC bei vielen Spielen 3-4GB RAM haben, also kann es ja sein das in der Zukunft Konsolen und PCs 10GB RAM haben. Als die Diskette erfunden wurde hat nie jemand geglaubt das man die jemals voll bringen wird und Heutzutage kaufst du dir USB Sticks mit einer Speichergrösse da kannst einen ganzen Rucksack mit Disketten füllen

        Wir leben aber im Jetzt.
        Und aktuell sind am PC 4GB Standard. Die reichen für so ziemlich alles, auch zum Gamen. Das eine Konsole plötzlich mit 10GB RAM kommt ist da einfach unrealistisch. 10GB VRAM sind sogar fast lächerlich.
        Konsolen haben immer weniger Ressourcen benötigt als ein PC, was alleine schon darin begründet liegt, dass sie kein überfettes OS mit sich herum schleppen müssen. Zudem sind Konsolen extrem knapp kalkuliert. Da zählt jeder Cent. Deswegen wird auch was den RAM angeht so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich verbaut.
        Und deswegen, wie Locuza schon erwähnt, sagt einem der gesunde Menschenverstand, dass die PS4 weder 10GB RAM noch 10GB VRAM haben wird
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1023442
PlayStation 4
PS4: Spezifikationen der Next-Gen-Konsole erneut im Internet
Die Playstation 4 von Sony kommt zwar vermutlich erst Ende 2013 auf den Markt, doch viele Publisher dürften bereits über die Hardware-Ausstattung der PS4 informiert sein. Ein aktuelles Foto zeigt jetzt angeblich die echten PS4-Spezifikationen - allerdings wäre es auch durchaus wahrscheinlich, dass es sich um einen gut gemachten Fake handelt.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/PS4-Playstation-Spezifikationen-1023442/
10.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/09/Sony-PS4.JPG
ps4 playstation 4,sony
news