Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)

        Der Herr spricht von der Verwendung anderer Speicherchips mit höherer Kapazität.
        Das wäre zwar (bei höheren Kosten pro GB) mit dem gleichen Layout möglich, aber es ändert nichts daran, dass die bereits mit kleinen Chips bestückten Platinen in den Schrott wandern würden.
      • Von AnthraX Software-Overclocker(in)
        Zitat von sonic703
        FALSCH !!!!!

        --> genau das macht die xbox One. ! Genau das ! * sie arbeitet alles nebeneinander und hintereinander und übereinander ab und lässt alle Programme und Tabs offen. .., ansonsten wäre ihr "instant switching" une Background TV, Background Skype etc gar nicht machbar ..auf das M$ aber so stolz ist.

        --> klar schließt die PS4 keine geöffneten Tabs oder Programme - aber ihr Programme sind mehr wie "Smartphone Apps" da sie ja auf Unix setzt und das bekanntlich mit sehr sehr wenig Arbeitsspeicher auskommt




        .

        Mfg
        .


        Begriff Tombstoning? Das würde das Programm zwar Abspeichern, aber einfrieren, was einiges an Rechenleistung einspart. So haben schon die WinPhones mit wenig RAM atemberaubend flüssig gearbeitet. Da gingen den 1GB Androiden schon die Luft aus ^^

        Also wer sagt uns, dass MS bei der XboX nicht das Tombstoningprinzip nutzt? Ich denke man wird genug nachgedacht haben.

        Vermutlich sitzen dort leute mit mehr peilung, als ein 17 Jähriger "Hardwareentwickler" aus Österreich (was nicht böse gemeint sein soll, aber sehen wirs mal realistisch)
      • Von AnthraX Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Wir greifen auf bis zu 6 GB GDDR5 allein für die Grafikkarte zurück und nochmal 32 GB Hauptspeicher...
        Und in 3-4 Jahren, wenn die Konsolen langsam ausgereizt werden, machen wir das auch nicht mehr nur in wenigen Enthusiast-Konstruktionen, sondern flächendeckend. Genutzt werden bereits jetzt 2+8 GB. Zwar nicht jeweils voll ausgereizt, aber mit gut messbaren Vorteilen gegenüber 1+4 GB. Und 5 GB sind es, was die noch-nicht-einmal-erschienenen Konsolen z.T. nur übrig haben. Selbst wenn es mit Softwareoptimierung mal effektive 6-7 sein werden, ist mittelfristig eine Beschränkung zu erwarten. Bei der PS3 muss man fairerweise sagen: Mehr wäre auch deutlich teurer, weil halt GDDR5. Aber bei der X1?


        Dev-Kits basieren üblicherweise auf komplett anderer Hardware, schließlich sind die Chips zum Zeitpunkt der Auslieferung von Dev Kits oft noch gar nicht in Produktion. Gerade in diesem Fall ist es sehr gut möglich, dass stink normale PC-Hardware eingesetzt wurde. Auf alle Fälle wären die Platinen komplett andere. Die finale X1 Platine ist mit hoher Wahrscheinlichkeit genau für das konzipiert worden, was auch verbaut werden soll - alles andere wäre ein unnötiger Kostenfaktor. Und desweiteren heißt "in Produktion" nicht "das Design ist fertig". Sondern "in Produktion" heißt "wir haben schon hunderte Paletten mit fertig zusammengebauten Geräten rumstehen, die ein Fall für den Schrott werden, wenn wir eine neue Hardwarerevision auflegen würden".

        gänzlich ausschließen würde ich das nicht. Wer weiß was Microsoft da dunkles im Schilde führt
      • Von aidmade Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Dev-Kits basieren üblicherweise auf komplett anderer Hardware, schließlich sind die Chips zum Zeitpunkt der Auslieferung von Dev Kits oft noch gar nicht in Produktion. Gerade in diesem Fall ist es sehr gut möglich, dass stink normale PC-Hardware eingesetzt wurde. Auf alle Fälle wären die Platinen komplett andere. Die finale X1 Platine ist mit hoher Wahrscheinlichkeit genau für das konzipiert worden, was auch verbaut werden soll - alles andere wäre ein unnötiger Kostenfaktor. Und desweiteren heißt "in Produktion" nicht "das Design ist fertig". Sondern "in Produktion" heißt "wir haben schon hunderte Paletten mit fertig zusammengebauten Geräten rumstehen, die ein Fall für den Schrott werden, wenn wir eine neue Hardwarerevision auflegen würden".


        Beyond3D Forum - View Single Post - Xbox One (codename Durango) technical hardware investigation (news and rumours)
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Rizzard
        Ich finde eigentlich nicht das die Konsolen da hinterher hinken.
        Hinkt nicht eher der PC hinterher? Wir können nicht auf einen gemeinsamen Speicherpool aus 8GB GDDR5 zu greifen.

        Wir greifen auf bis zu 6 GB GDDR5 allein für die Grafikkarte zurück und nochmal 32 GB Hauptspeicher...
        Und in 3-4 Jahren, wenn die Konsolen langsam ausgereizt werden, machen wir das auch nicht mehr nur in wenigen Enthusiast-Konstruktionen, sondern flächendeckend. Genutzt werden bereits jetzt 2+8 GB. Zwar nicht jeweils voll ausgereizt, aber mit gut messbaren Vorteilen gegenüber 1+4 GB. Und 5 GB sind es, was die noch-nicht-einmal-erschienenen Konsolen z.T. nur übrig haben. Selbst wenn es mit Softwareoptimierung mal effektive 6-7 sein werden, ist mittelfristig eine Beschränkung zu erwarten. Bei der PS3 muss man fairerweise sagen: Mehr wäre auch deutlich teurer, weil halt GDDR5. Aber bei der X1?

        Zitat von aidmade
        Zusätzliche Speicherchips und eine neue Firmware sollten auch jetzt noch machbar sein, oder nicht?
        Ich denke die Platine ist soweit schon vorbereitet, die Dev-Kits haben doch auch 12GB.

        Dev-Kits basieren üblicherweise auf komplett anderer Hardware, schließlich sind die Chips zum Zeitpunkt der Auslieferung von Dev Kits oft noch gar nicht in Produktion. Gerade in diesem Fall ist es sehr gut möglich, dass stink normale PC-Hardware eingesetzt wurde. Auf alle Fälle wären die Platinen komplett andere. Die finale X1 Platine ist mit hoher Wahrscheinlichkeit genau für das konzipiert worden, was auch verbaut werden soll - alles andere wäre ein unnötiger Kostenfaktor. Und desweiteren heißt "in Produktion" nicht "das Design ist fertig". Sondern "in Produktion" heißt "wir haben schon hunderte Paletten mit fertig zusammengebauten Geräten rumstehen, die ein Fall für den Schrott werden, wenn wir eine neue Hardwarerevision auflegen würden".
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1077733
PlayStation 4
Engine-Entwickler: Arbeitsspeicher der Xbox One und Playstation 4 "völlig ausreichend"
Der Gründer und Chief Operating Officer, Chris Doran, von Geomerics, die für ihre Beleuchtungsengine Enlighten bekannt sind, äußerte sich gegenüber Gamingbolt, dass die Arbeitsspeicher-Konfigurationen der beiden Konsolen Xbox One und PS4 trotz der unterschiedlichen Parameter beide völlig ausreichend seien, sodass man diese nicht vergleichen müsse.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/Geomerics-Doran-RAM-beider-Konsolen-reichen-beide-voellig-aus-1077733/
09.07.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/Xbox_One_Inside__1_.jpg
news