Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Rizzard

        Ich denke in der nächsten Gen wird es besser. Mehr Leistung, und rauf mit dem Startpreis. Dann kann´s nur besser werden.
        Glaube ich irgendwie nicht, der Startpreis war eine gute Idee, vielleicht subventioniert man beim nächsten mal etwas mehr (für den gleichen Preis).
        Mich würde es freuen wenn dann auch Nintendo mitmischt, gibt doch einige Gerüchte zu einer neuen Nintendo Konsole, vielleicht wird ja daraus was ordentliches, vielleicht hat Nintendo darin Fiji eingebaut.
        Am Besten mischt auch noch SEGA bei der nächsten Gen mit, aktuell ist es halt traurigerweise mehr ein Zweikampf.
        Man stelle sich vor wenn 4 Konsolenhersteller sich um die Krone prügeln.

        Apple wird wohl auch was raushauen, kann mir nicht vorstellen dass sie diesen Markt vernachlässigen, aber wohl mehr etwas casualmäßiges.

        @TheMiz
        Davon stimmt einfach mal genau nichts. The Witcher 3 ist ein hervorragendes PC Spiel.
      • Von TheMiz Gesperrt
        Zitat von CPFUUU
        Erstmal werden auf dem PC mehr Umsätze gemacht als auf den ganzen traurigen Konsolen zusammen.
        Jo aber nur durch den Asia-MMO-markt, gelle, und NICHT durch "normale Games wie GTA5, AC, BF, CoD usw. Alleine Dota, Cs und Team fortress sind für Valve die reinste Gelddruck-maschine, allerdings können davon die ca. tausend anderen Developer&Publisher nicht überleben! Deswgen gibts ja am Pc sowas wie Kickstarter, denn das Risiko ist einfach zu groß um einfach so für den Pc zu programmieren. Star Citizen wäre niemals realisiert worden ohne kickstarter. Pc bekommt schon seit Anfang der 90er immer seine Portierungen, aber immer schon war er letzter bei den multi-games, und das wird auch so bleiben. Cd Projekt ist und war eigentlich schon immer vorzüglich nur ein Pc-Developer, aber trotzdem wurde Witcher3 KOMPLETT auf Konsolen ausgelegt. Die Welt, die Steuerung, das Layout, ok die Menüs sind mit pad etwas fummelig aber da wollten sie halt nen mittelweg gehen. Aber grundsätzlich steuert sich W3 mit Maus&Tastatur total schwammig und schlecht, weil es auf pad ausgelegt wurde, die Kämpfe, die Dialoge, das gesamte system. Sowas macht man als Pc-Entwickler nicht wenn der Pc das meiste geld reinholt. Selbst wenn das spiel auf steam fünf Mio. mal mehr verkauft wird als auf One und Ps4 dann macht man immer noch mit den beiden konsolen mehr als 60-70% des umsatzes. das hat man den Pc-Geizlern zu verdanken die ihre keys immer für ~10-30€ (max.) bei zwielichtigen Ost-Händlern kaufen. Von daher verdient der Pc seine Downgrades zu 100%, und die konsolen können für das Verhalten der Pc'ler absolut nichts dafür..........
      • Von Kinguin
        Zitat von CPFUUU
        Nicht alle Konsolen Nutzer sind dumm. Nur ist es so das dumme Leute eher eine Konsole als einen PC haben werden. Und dumme Leute sind eben die Masse der Bevölkerung.
        Solche Beispiele wie dein Kumpel sind Ausnahmen und bestätigen nur die Regel. In meinen Umfeld hatte jeder mit Grips einen PC und manchmal eine Konsole für die Ecxlusives..
        In meinem Umfeld haben auch viele Leute "Grips" ,nur greifen sie trotzdem zur Konsole,entweder weil sie nicht großartig viel spielen,bestimmte Exklusives sie mehr anziehen oder eben sich mit weniger begnügen.
        Abgesehen davon heißt PCGamer nicht automatisch Kenner von Hardware/Software,du irrst dich wenn du glaubst jeder am PC Ahnung hätte.
        Die meisten zocken nicht auf guter Hardware noch setzen sie sich damit auseinander,viele haben einen FertigPC,oder lassen sich ihre PCs zusammenbauen.
        Das sind nebenbei auch oft die,die LoL,Dota,Minecraft und Co auf ihren Möhren spielen.
        Btw die Mehrheit der Bevölkerung spielt eigentlich mehr am PC als an der Konsole.

        Sich hinzustellen und zu behaupten,dass PCGamer = mehr Intelligenz bedeutet ,kann ich nicht Ernst nehmen.
        Denn Intelligenz steht in aller erster Linie für Zusammenhänge erkennen und abstrakte Probleme logisch zu lösen ,und das trifft auf Hardware zusammenbauen nicht zu ,geschweige denn in einem PC Artikel lesen,was den aktuell kaufenswert ist.
        Frag mal einen x beliebigen PCGamer wie eine Platine funktioniert (mit Widerständen,Kondensatoren,Spulen,Mikrochips usw).
        Die physikalischen Zusammenhänge dahinter zu erkennen,das wäre schon eher in Zeichen von Intelligenz (aber eben auch Fachwissen) ,nicht aber zu behaupten "Ja nimm das Mainboard H97 von Gigabyte passend zur Haswell CPU ".

        PS:
        Und wie Ryzen richtig angemerkt hat,jeder hat sein Gebiet,wo er mehr Zeit investiert - nur weil du keine Ahnung hast wie man ein Auto repariert,bist du ja nicht dumm oder wird dir dann auch immer erzählt,dass du dumm bist?
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Die 34 Millionen sind wohl ca. 22 Millionen Playstation 4 und ca. 12 Millionen Xbox One, das ist schon ein sehr ordentlicher Vorsprung, wird interessant wie das in Zukunft aussehen wird, gerade der europäische Markt hat viel Xbox One Potenzial, gerade im deutschen Markt gibt es ja quasi nur die Playstation 4.
        Zitat von TheMiz
        wenn der PC beliebt genug wäre - sowohl bei Developer als auch bei den Kunden - bräuchte man auf Konsolen gar keine Rücksicht nehmen. aber hier ist die Überraschung für dich: auf Konsolen wird mehr Geld verdient. von den 20€-keys der abzock-Händler kann halt keiner leben, auch wenn man viel absetzt. Konsolen sind keine Bremsklötze für den PC, sondern der PC ist ein Umsatz-Bremsklotz für die Developer/Publisher! und genau deswegen bekommen die Mustardrassler auch regelmäßig ihre Downgrades. Deal with it!
        Da stimmt doch garnicht, schau mal Ubisofts letztes Quartalbericht an, da war der PC (mit PS4) stärkte Plattform:
        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
        Aber ja, er ist "Umsatz Bretzklotz", wieso erscheinen dann Spiele auf dem PC?
        Irgendwie nicht logisch.
      • Von CPFUUU PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Kinguin
        Du willst mir allen Ernstes erzählen,dass jeder Konsolennutzer dumm sein soll?

        Und ja Leute können auch mit dem Gamen anfangen bzw es ausüben ,wenn sie einen engeren Zeitplan haben - haben zB meine Eltern auch.

        Als Teenager hat man nur dann auch mehr als genug Zeit fürs Gaming ,wenn man sonst keine Hobbys hat bzw Schule bzw das Umfeld vernachlässigt hat.
        Ein Kumpel aus meiner Schulzeit hatte Guitarrenunterricht,Kampfsport und ging auch noch Arbeiten,daneben musste er noch gute Noten bringen für sein geplantes duales Ingenieur Studium.
        Dem reichte dann auch die PS3 mal für einen Abend ,und nein der war ganz sicher nicht dumm.
        Nicht alle Konsolen Nutzer sind dumm. Nur ist es so das dumme Leute eher eine Konsole als einen PC haben werden. Und dumme Leute sind eben die Masse der Bevölkerung.
        Solche Beispiele wie dein Kumpel sind Ausnahmen und bestätigen nur die Regel. In meinen Umfeld hatte jeder mit Grips einen PC und manchmal eine Konsole für die Ecxlusives.

        Zitat von TheMiz
        wenn der PC beliebt genug wäre - sowohl bei Developer als auch bei den Kunden - bräuchte man auf Konsolen gar keine Rücksicht nehmen. aber hier ist die Überraschung für dich: auf Konsolen wird mehr Geld verdient. von den 20€-keys der abzock-Händler kann halt keiner leben, auch wenn man viel absetzt. Konsolen sind keine Bremsklötze für den PC, sondern der PC ist ein Umsatz-Bremsklotz für die Developer/Publisher! und genau deswegen bekommen die Mustardrassler auch regelmäßig ihre Downgrades. Deal with it!
        Erstmal werden auf dem PC mehr Umsätze gemacht als auf den ganzen traurigen Konsolen zusammen. Es sind halt gewisse Spiele Reihen die sich im Vergleich besser verkaufen.
        Mal abgesehen davon weiß keiner wie die Welt ohne Konsolen wäre. Es ist einfach eine Annahme das Konsolen nötig sind um sichere Verkäufe zu generieren. Vielleicht wird sich das in den nächsten
        Jahren auch als kompletter Unsinn herausstellen - genug Hinweise gibt es ja bereits.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1159404
PlayStation 4
Playstation 4 und Xbox One sollen sich 34 Millionen Mal verkauft haben
Laut dem Quartalsbericht von 2k Games haben sich die Konsolen Playstation 4 und Xbox One bisher 34 Millionen Mal verkauft. Bis Anfang kommenden Jahres sollen es 50 Millionen sein, bis 2019 110 Millionen Konsolen. Damit dürfte auch klar sein, dass die nächste Generation noch einige Jahre auf sich warten lässt.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStation-4-Konsolen-220102/News/34-Millionen-Mal-verkauft-1159404/
20.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/11/ps4_vs_xbox-pc-games_b2teaser_169.png
news