Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare - Dank Frostbite hübsch und effizient - Techniktest mit Benchmarks

    Mit Plants vs Zombies: Garden Warfare erschien der erste Titel außerhalb der Battlefield-Reihe, der auf die aktuelle Frostbite-Engine des schwedischen Entwicklers DICE und auch auf AMDs Schnittstelle Mantle setzt. Dies klingt eigentlich nach einer Chance, sich durch eine gute Effizienz gegenüber Direct X zu profilieren, doch leider vergaß man, der Presse objektives Testen zu ermöglichen.

    [UPDATE]: Noch immer keine Option für echte Benchmarks, doch Momentaufnahme möglich

    Wegen der nicht offen zugänglichen Konsole und den zusätzlichen Einschränkungen bei Commandline und Konfigurationsdateien ist es uns noch immer nicht möglich, aussagekräftige Messungen unter Mantle anzufertigen. Mit der Tastenkombination STRG + R kann aber immerhin die interne Fps-Anzeige zugeschaltet werden. So ist es uns zumindest möglich, eine halbwegs akurate Momentaufnahme zu erstellen. Die Szene stammt aus unserer Benchmarksequenz, der gewählte Punkt stellt die anspruchsvollste Stelle dar. In einem Benchmarkrun würden die Bildraten also etwas höher ausfallen. Für den zusätzlichen Test haben wir die CPU auf 1,6 GHz untertaktet.

    before
    after

    [Originalartikel vom 28.06.2014]

    Bei dem am 26.6. erschienenen Plants vs Zombies: Garden Warfare handelt es sich um einen knuffigen Third-Person-Shooter. Die technische Basis bildet die moderne Engine Frostbite 3.0 des schwedischen Entwicklers DICE, die hier nach Battlefield 4, Battlefield: Hardline und Need for Speed: Rivals zeigen kann, dass sie auch für einen ganz anderen Look gut ist.

    PVZ: Garden Warfare - Warum keine Messung unter Mantle?

    Garden Warfare unterstützt neben Direct X 11.1 auch AMDs Low-Level-API Mantle, die seit ihrer Einführung durch Battlefield 4 fest in der Engine verankert ist. Für AMD eine Gelegenheit, sich neben Direct X zu profilieren und zu zeigen, dass Mantle auch bei einer sehr effizienten und hochoptimierten Frostbite-Engine in Verbindung mit einer weniger opulenten Optik und hohen Hardware-Anforderungen gute Ergebnisse bringt. Leider stießen wir bei unseren Benchmarks auf ein Problem: Durch die Deaktivierung der Ingame-Konsole wurde uns die Möglichkeit genommen, unter Mantle verlässliche Werte zu sammeln. Dies ist ein Szenario, mit dem wir uns seit der Einführung von Mantle konfrontiert sahen: Ohne ein passendes Tool oder einen Ingame-Benchmark können wir keine objektive Aussage zu der Performance geben, da uns verlässliche Daten fehlen.

    Die Unterscheidung fällt besonders schwierig, wenn eine ausgesprochen effiziente Engine die Basis bildet. Mangels Messmöglichkeit suchten wir nach Auffälligkeiten und forderten der Frostbite in Sachen Effizienz alles ab: Mit auf 1,6 GHz stark untertaktetem Prozessor und Einsteiger-Grafikkarte ausgerüstet, versuchten wir, die launige Comic-Ballerei zum Ruckeln zu überreden. Doch sowohl unter DirectX 11 als auch Mantle lief das Spiel noch immer ausgesprochen gut. Erst bei dem Wechsel auf Ultra HD gerät Garden Warfare gut sichtbar ins Stocken. Doch dies gilt für beide Schnittstellen und die Unterschiede sind zu subtil, um eine fundierte Aussage zur Performance zu geben. Der Blick in den Ressourcen-Monitor zeigt ebenfalls keine eindeutigen Vorteile für AMDs Low-Level-API, selbst unter Direct X werden alle unsere Threads so gut genutzt, dass die stark beschränkte Leistung unseres Prozessors für flüssige Bildraten ausreicht. Bis dato kann man also nur die Mantle-Benchmarks von AMD selbst zu Rate ziehen, doch die sind ohne Geforce-Grafkkarten gemacht.

    Schnittstelle per Mausklick auswählen
    PVZ GW CPU-Auslastung-DirectX-pcgh

    PVZ: Garden Warfare - Technisch sehr gut umgesetzt

    Dabei ist die Comic-Optik von Garden Warfare sehr ansehnlich: Die Grafik ist zwar Look-bedingt relativ detailarm, doch ein hübsches Lighting und hochauflösende Texturen - oft mit einer zusätzlichen Detailmap - sorgen für eine nette, an Pixar-Filme erinnernde Unterhaltung. Die teils amüsanten Animationen und das butterweiche Gameplay tun ihr Übriges, um dem Spieler zu unterhalten. Das Grafikmenü von Garden Warfare bietet die meisten Optionen, die schon aus Battlefield bekannt sind, verzichtet aber unverständlicherweise auf Multisampling und spielinternes Downsampling. Beide Optionen sind nach ersten Versuchen auch nicht per Startparameter oder einem Editieren der Konfigurationsdateien zuschaltbar. Dabei ist die Hardware-schonende Comic-Grafik geradezu prädestiniert für eine Hardware-Kantenglättung. Wenn wir auf Ultra HD wechseln, sieht PVZ: Garden Warfare deutlich hübscher aus, die Texturen und kleinen Details erscheinen deutlicher und die geglättete Optik wirkt nochmals überzeugender.

    Setting per Mausklick auswählen
    PVZ Benchmarks 1080p-pcgh


    Die Frostbite-Engine zeigt in Garden Warfare eindrücklich, wie gut sie imstande ist, die vorhandenen Hardware-Ressourcen zu nutzen - auch unter DirectX 11. Es ist ein Jammer, dass wir keine Benchmarks unter Mantle anfertigen konnten, doch sobald unsere Anfrange an AMD und EA diesbezüglich Erfolge tragen, werden wir die Werte nachliefern. Vorerst können wir uns nur auf die DirectX-11-Benchmarks beziehen. Diese fallen sehr positiv auf, mit einem sichtbaren Vorteil für Nvidia, die sich wiedermals durch ihre gute Optimierung unter Direct X 11 etwas vor ähnlich potente AMD-GPUs setzen können. Beim Overhead-Test wird die GTX 780 Ti von dem Framelimiter bei 200 Fps eingebremst, während die R9 290X schon vorher an die Leistungsgrenze stößt. Unterm Strich performen aber alle Grafikkarten gut. Die Nutzung der vorhandenen Rechenpower der CPU ist sowohl unter Direct X als auch Mantle vorbildlich, selbst 1,6 GHz reichen dank sehr guter Lastverteilung aus.

    Es ist schön, die Frostbite-Engine auch mal von einer etwas anderen Seite zu sehen: Die Comic-hafte Grafik von Garden Warfare unterscheidet sich deutlich von der pompösen Battlefield-Optik. Schön zu sehen ist auch, dass die Engine bei solch im Verhältnis weniger anspruchsvollen Technik auch entsprechend weniger Leistung benötigt. Schade um die Startschwierigkeiten in Battlefield 4, der Grafikmotor der Frostbite-Engine ist nämlich fabelhaft.

    02:10
    Plants vs. Zombies: Garden Warfare: Grafikvergleich mit PC versus Xbox One
  • Plants vs. Zombies: Garden Warfare
    Plants vs. Zombies: Garden Warfare
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    PopCap Games
    Release
    24.06.2014

    Stellenmarkt

    Aktuelles zu Plants vs. Zombies: Garden Warfare

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Crossing Souls Release: Crossing Souls Devolver Digital
    Es gibt 33 Kommentare zum Artikel
    Von Berserkervmax
    Suburbination-Update ist da.Plants vs. Zombies: Garden Warfare - Update mit neuem Spielmodus - News - GameStar.de
    Von Berserkervmax
    Update Über Orgin :VOIP ist jetzt abschaltbarABER immer noch keine Multiplayer Lobby
    Von Berserkervmax
    ...eine Multiplayer Lobby wie man es von COD kennt würde ja schon reichen.Aber versuch mal mit 3 oder 4 Leuten den…
    Von Nazzy
    yo, bei mir geht das Friends joinen auch nicht so wirklich.....wir können nur über MP zocken. Und warum es keinen…
    Von Laggy.NET
    Warum behebt PCGH eigentlich die ganzen Fehler nicht? Das kann man doch nicht stehen lassen. Aber gut, ist ja nicht…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1126688
Plants vs. Zombies: Garden Warfare
Plants vs Zombies: Garden Warfare - Dank Frostbite hübsch und effizient - Techniktest mit Benchmarks
Mit Plants vs Zombies: Garden Warfare erschien der erste Titel außerhalb der Battlefield-Reihe, der auf die aktuelle Frostbite-Engine des schwedischen Entwicklers DICE und auch auf AMDs Schnittstelle Mantle setzt. Dies klingt eigentlich nach einer Chance, sich durch eine gute Effizienz gegenüber Direct X zu profilieren, doch leider vergaß man, der Presse objektives Testen zu ermöglichen.
http://www.pcgameshardware.de/Plants-vs-Zombies-Garden-Warfare-Spiel-15932/Specials/Techniktest-mit-Benchmarks-1126688/
28.06.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/06/PVZ_GardenWarfare_PCGH_33-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials