Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Fr0ntL1ner PC-Selbstbauer(in)
        @GKnucklez
        Sehr schöner post! Genau so seh ich das Ganze auch.
      • Von GKnucklez Schraubenverwechsler(in)
        An die Moralapostel, die sofort alle "Steam-User" verteufeln, da sie nur an kostenlosen Beta-Wochenenden zocken würden:
        Das ist eine gängige Variante, wie man eine Alpha/Beta unter die Spieler bringt. Für einen kurzen Zeitraum bekommen bestimmte (Presse), ausgeloste oder sogar alle Spieler einen Einblick in das Spiel. Das gibt es nicht nur bei Steam und es ist (fast) immer nur ein kleiner Teil des Spiels, den man erkunden kann. Man spielt eigentlich das, was man ansonsten in einer Press-Review sehen würde, nur dass du eben selbst spielst und somit die Lust auf mehr noch gesteigert wird. Da es zudem alle(!) Steam-User in ihrer Bibliothek sehen ist es nochmal ein enormer Schub der Bekanntheit. Soviel dazu.

        Zum Thema:
        Ich bin gerne bereit etwas mehr zu Zahlen um schon die Alpha/Beta vor dem Release spielen zu können, aber 90$ ist dafür zu viel, vorallem wenn das fertige Spiel zum Release 30-40$ kostet. Das darin noch die Kickstarter-Boni wie Soundtrack und Wallpaper enthalten sind, ist erstmal nebensächlich denn Early Access ist nicht Kickstarter und sollte auch nicht so behandelt werden. Der Schwerpunkt liegt hier auf dem früheren Zugang, die Überschrift ist "Erhalten Sie sofortigen Zugang und fangen Sie an zu spielen" nicht "Unterstüzt die Entwickler mit einem Kauf und bekommt exklusive Belohnungen dazu". Man hätte diesen ganzen Schnickschnack, der nur für Backer bestimmt war (Warum beschwert sich deswegen eigentlich keiner? ) von der Steam-Version entfernen sollen und nur den früheren Zugang für 40-50$ anbieten können, praktisch als "Vorbesteller-Bonus". So hätte sich niemand von den Kickstarter-Unterstützern beschweren können, es gäbe positives Feedback über Steam und die Entwickler verlieren kein Geld durch "billige Betazugänge".
        "Das ist unfair gegenüber den Backern" ist für mich einfach kein Argument, wir beschweren uns ja auch nicht, dass die Vorbestellung 40$ kostet aber man damals über Kickstarter das gleiche für 20$ haben konnte.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von X-CosmicBlue
        Wenn man das so sieht, läßt man aber auch außer acht, das man das Spiel quasi mitgestalten kann - und es ist ja nicht nur die unfertige Alpha, sondern auch die Beta und das fertige Spiel im Preis enthalten.
        Inwiefern man da tatsächlich was "mitgestalten kann" abseits von Bugfinding sei mal dahin gestellt. Klar, für Fans ists super das bereits spielen zu können, aber meins ists eher nicht, dazu fehlt mir atm die Zeit. Im Übrigen ists eh etwas verquer, dass man sein Geld in ein "unfertiges" Spiel steckt, man also Vertrauen in den Entwickler und seine Arbeit beweist und eine Art Vorschuss zahlt, und das dies dann im Endeffekt nicht durch einen etwas niedrigeren Preis, sondern durch fast den doppelten Retail-Verkaufspreis vergolten bekommt.

        Aber die Situation ist wie schon gesagt selber verschuldet, würde der Steam-Preis unter dem Kickstarter-Pledge liegen, wären die Die-Hard-Kickstarter auf die Barrikaden gegangen ....

        Zitat von Cola_Colin
        PA ist #3 in den Steam topsellers, selbst bei diesem Preis und trotz shitstorm.

        http://i.imgur.com/m17Bjl...

        Kunststück, die Steam Charts entstehen nach Umsatz, entsprechend ist ein teureres Spiel auch mit weniger Verkäufen nach Stückzahl recht hoch angesiedelt in dieser Liste, gerade wenn man bedenkt, dass atm absolute Flaute an Spielen ist. Eine Handvoll Fans reicht derzeit dafür. : P
      • Von Jor-El Freizeitschrauber(in)
        Zitat von bofferbrauer
        Das ist ein generelles Problem, vor allem weil kaum einer einen Anreiz sieht, mehr als 10-20€ für ein Indiegae zu zahlen - auch wenn es von der Qualität und vor allem dem Spielspass locker mit AAA Produktionen mthalten kann.

        Nichts leichteres als einen vernünftigen Anreiz zu schaffen. Kommende DLC umsonst, kontinuierliche Projektfortschritte per eMail oder Skype Teilnahme an Projekten usw. Selbst auf schnöde T-Shirts und Poster geht die Masse ab.

        Zitat von bofferbrauer

        Diejenigen, die allerdings bei Kickstarter und Co einen Alpha/Betazugang zusätzlich zum Hauptspiel erwerben, beteiligen sich regelmäßig an dessen Verbesserung. Die wenigsten geben hier x$ zusätzlich aus nur um es früher zocken zu können.

        MMn sollte man Leute belohnen, wenn sie regelmäßig und kostenlos an Projekten mitarbeiten und nicht noch mehr zahlen lassen.
        Schließlich macht man Arbeit, für die eigentlich der Entwickler verantwortlich ist.
        What the developers say:...By getting early access you are helping us to shape and form the game....just pay 83€...

        Zitat von bofferbrauer
        Auf Steam trafen damit 2 eigentlich völlig inkompatible Denkweisen zusammen, und das konnte SO einfach nicht gutgehen

        Glaub das liegt nicht mal an Steam. Bei Steam wurde es nur an die große Glocke gehängt.
        Für mich scheint eher die Geldgier, die entgegen dem Crowdfunding-Gedanken steht, das Problem zu sein.

        Project Cars z.B. konnte auch zu machen, ohne den Alpha-Access gewinnbringend auf Steam zu verhökern.
        Erst recht, wenn so viel an Plus beim Crowdfunding zusammen kam.

        Zitat von X-CosmicBlue

        Ich finde diese Mentalität zum Kotzen, an einer Beta oder Alpha um des Spielens willen teil zu nehmen, und nicht um des späteren Spiels wegen.

        Ich hab dabei kein schlechtes Gewissen. Heutzutage ist es fast die einzige Möglichkeit, vor dem Kauf in ein Spiel reinzuschnuppern.
        Demos sind ja bei den Entwicklern/Publisher verpönt.
        Glaub die nehmen es gerne in Kauf wenn ein Teil der Leute sich an der Hilfe beteiligen und für den Rest gute Werbung ist.


        Ahjo, Crowdfunding ist ja relativ jung. Die Jungs müssen halt noch den Umgang damit lernen.
        Nicht nur die Hardcore Fans, die schon für das Spiel bezahlt haben, sind wichtig sondern auch kaufwillige Spieler, für die das Spiel etwas wäre.
        Aber schon interessant, dass die Alpha sich in der Top Ten auf Steam hält. Ich kann nur hoffen das macht keine Schule. Ich hab keine Lust irgendwann 90€ für den Beta Zugang von Battlefield 5 zu zahlen. Auch wenn es die Aktionkre von EA freuen würde.

        Oder schlimmer, es schwappt auf andere Industriezweige um.
        Hier, kauf deinen Golf 8 zum doppelten Preis, obwohl er erst halb fertig ist und hey, dafür kannst du jeden Tag ein paar Stunden zu uns ins Werk, um die anderen fertig zu bauen.
      • Von Cola_Colin PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von DarkMo
        was heisst hier fairnes den pledgern/spendern gegenüber. das machen die doch freiwillig ^^ wewr sich ein finales produkt kauft (bzw eben ein versprechen darauf - weil ich denk mal die 90 ocken sin ned die alpha only sondern beinhalten auch das spätere fertige spiel), der hat selten spender-ambitionen. spenden ist halt nunmal freiwillig. alle anderen dann nachträglich zu zwingen ist also irgendwo eine zweifelhafte logik ^^

        Was wirklich auf der Steamseite wohl nicht deutlich genug wurde: Es ist alles freiwillig. Niemand zwingt irgendwen jetzt 82€ auf den Tisch zu legen. Im Dezember wird das fertige Spiel noch ~40$ kosten. Uber wollte auf der Steamseite am liebsten das setup anbieten, was sie auch in ihrem eigenen Store verwenden: 90$ jetzt, 60$ preorder für Beta in 3 Monaten und 40$ für release im Dezember. Da wird dann auch direkt ersichtlich, dass man halt mehr zahlt, wenn man jetzt schon das Spiel antesten will. Eine solche Kombination aus preorder und jetzt kaufen unterstützt aber Steam leider nicht.

        Ich glaube nicht, dass eine solche Entlohnung für Bugs funktioniert. Dafür sind in PA bugs aktuell noch viel zu einfach zu finden. Uber hat das Spiel, ihren ungeduligen Fans zu liebe, wirklich sehr früh verfügbar gemacht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1074433
Planetary Annihilation
Planetary Annihilation im Shitstorm: Alpha-Zugang kostet 83 Euro - aus gutem Grund
Seit dem 13. Juni ist die Alpha von Planetary Annihilation wie angekündigt auf Steam verfügbar. Der Preis: schlappe 82,99 Euro. Der Entwickler Uber Entertainment setzte den Preis deswegen so hoch an, weil der Alpha-Zugang bei Kickstarter nur im 90-US-Dollar-Paket enhalten war. Trotzdem war der Shitstorm groß.
http://www.pcgameshardware.de/Planetary-Annihilation-Spiel-9156/News/Planetary-Annihilation-Alpha-Steam-1074433/
14.06.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/08/Planetary_Annihilation__RTS_im_Stil_von_Total_Annihilation_HWC_StartScreen.jpg
planetary annihilation,entwicklung,kickstarter,pc spiele
news