Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rayken Software-Overclocker(in)
        Wenn alle Entwicklerstudios sich über Kickstarter finanzieren lassen, wer braucht den dann noch die Geldgierigen Publisher?
        O.K. vielleicht noch die jenigen die Ihr Produkt noch bei MM/Saturn und co. vertreiben wollen... aber dann läßt man sich ein Produkt nicht über Kickstarter finanzieren.

        Als Entwickler würde ich auch jeden Publisher zeigen wo die Tür ist, wenn ich genug Geld über Kickstarter zusammen bekommen würde. Wüßte man jedoch, dass man über Kickstarter nicht die Finanziellen Mittel bekommen würde, ja erst dann würde ich mit einem Publisher zusammen arbeiten
      • Von MonKAY Software-Overclocker(in)
        Mich würde mal interessieren, ob auch andere Entwicklerstudios solche Angebote von Publishern bekommen haben.
        Eigentlich sollte da ja ein reges Interesse zur Veröffentlichung seitens der ENtwicklerstudios bestehen.
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Kondar
        Wurde / wird Kickstarter nicht deswegen genutzt um weg von den Puplisher bzw. deren Machenschaften zu kommen?
        Genau das ist der Sinn dahinter.
        Wenn du nicht auf den Publisher angewießen bist, gehen nicht nur die Einnahmen an das Studio selbst, der Termindruck und andere Dinge dürften soweit auch entfallen.

        Die Geschichte mit dem Publisher ist echt geil. Aber mal ehrlich, welcher Entwickler lässt sich auf so einen Vorschlag ein?
        Erst Geld vom Kickstarter bekommen, und dann noch die Rechte an den Publisher abtreten.
        Das ein Publisher das natürlich versucht ist klar, fragen kost ja nichts.^^
      • Von Kondar Software-Overclocker(in)
        Wurde / wird Kickstarter nicht deswegen genutzt um weg von den Puplisher bzw. deren Machenschaften zu kommen?
      • Von beercarrier Software-Overclocker(in)
        sollte das stimmen, wäre es mega dreist von den publishern. die frage ist ob man entwickler die sich auf einen solchen deal einlassen das im vorfeld nachweisen kann oder ob man nur auf gut glück geld in den ring schmeißt.

        mich würde auch mal interessieren was die entwickler da für vorteile von haben sollen, bzw wie das angebot genau aussieht, denn mit steam greenlight gibt es theoretisch eine vertriebsmöglichkeit und wenn über crowd funding soviel geld eingenommen wurde braucht man eigentlich auch keinen publisher um die aufmerksamkeit der spieler auf das jeweilige projekt zu lenken.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1025554
Pillars of Eternity
Kickstarter: Obsidian-CEO beschuldigt Publisher des Missbrauchs von Crowdfunding
Laut Feargus Urquhart, dem CEO des Fallout: New Vegas-Entwicklers Obsidian Entertainment, versuchen verschiedene Publisher, den Crowdfunding-Dienst Kickstarter für ihre Zwecke missbrauchen und ohne Investitionen Geld verdienen zu wollen.
http://www.pcgameshardware.de/Pillars-of-Eternity-Spiel-16031/News/Kickstarter-Obsidian-CEO-beschuldigt-Publisher-des-Missbrauchs-von-Crowdfunding-1025554/
20.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/09/Project_Eternity_01.png
obsidian,kickstarter
news