Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von fred00782 Komplett-PC-Käufer(in)
        Also bei mir läuft das Game in 1680*1050 und alles 8 fach und Pyhsx auf High mit durchschnittlich 40 frames.
        Ist nicht schlecht aufgemacht. Habe zwar die US-Version aber doch mit deutschen Untertiteln.
      • Von Gordon-1979 Volt-Modder(in)
        Zitat von ThoR65
        Ah ja. Und wer hat Dir diese Werte geflüstert? Mal ganz ehrlich: An erster Stelle Deines Denkansatzes sollte die Tatsache stehen, das es sich bei einer Ageia Karte um eine PPU und bei der GF 5600/8600 um eine GPU handelt. Letztendlich habe ich schon mehr als genug mit PhysX-Benches gespielt, und das Ergebniss bleibt: eine PPU berechnet Physik schneller als eine GF 8800er GPU. Kann ja mal vorkommen.

        mfg
        ThoR65


        Meine antwort:

        Eine 8800 GT hat viel mehr recheneinheiten als eine Ageia Karte.
        Ausserdem ist die Bandbreite von dein PCI oder PCIe 1x 16 mal langsamer als von der 8800GT.
        Und schicke mir ein Beweis, das eine 8800 langsamer ist als deine Ageia Karte.
      • Von conrad-b-hart Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Danke für die umfangreiche Antwort, sobald ich die ATI Karte habe, werde ich es ausprobieren.
      • Von ThoR65 PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Gordon-1979
        Das deine Agia PhysX entsprechen die technischen Werte einem Geforce 5600 Ultra, die würde gegen eine 8600GT garnicht standhalten.

        Ah ja. Und wer hat Dir diese Werte geflüstert? Mal ganz ehrlich: An erster Stelle Deines Denkansatzes sollte die Tatsache stehen, das es sich bei einer Ageia Karte um eine PPU und bei der GF 5600/8600 um eine GPU handelt. Letztendlich habe ich schon mehr als genug mit PhysX-Benches gespielt, und das Ergebniss bleibt: eine PPU berechnet Physik schneller als eine GF 8800er GPU. Kann ja mal vorkommen.

        mfg
        ThoR65
      • Von Gordon-1979 Volt-Modder(in)
        Zitat von ThoR65
        Und was genau willst Du mir damit jetzt sagen????


        Das deine Agia PhysX entsprechen die technischen Werte einem Geforce 5600 Ultra, die würde gegen eine 8600GT garnicht standhalten.
        Trotzdem sollte PCGH noch ein test duchführen wo als PhysX eine, z.B.: 9600GT mit mind 256MB VRAM (oder ähnliche GraKa) zum einsatz kommt. Ob dadurch sich die werte, dann deutlich verbessern.
        @ conrad-b-hart
        Warnungen:

        Gehen Sie auf Ihr eigenes Risiko.
        Der Patch hier verwendete ist kein offizieller Patch von Nvidia aber es funktioniert.
        Es wurde von GENL geschrieben.
        Es funktioniert gut für mich so weit, aber Ihre Ergebnisse können variieren.
        Wenn Sie bereit sind, den Sprung zu wagen, lesen Sie weiter!

        Voraussetzungen:
        Windows 7
        Sie haben eine ATI-Karte eingesteckt Sie, dass als Haupt-render verwenden.
        Sie haben eine Nvidia-Karte eingesteckt Sie, dass für dedizierte Physx nutzen(die mindesten 256MB VRAM hat und 32 StreamProzessoren. d.h: ab eine 8600GT,9600GT, oder GT220).
        Sowohl die Treiber installiert wurden.

        Schritt 1:
        Downloaden Sie die neuesten NVIDIA-Treiber.
        Wählen Sie die Treiber Ihrer Karte und OS passt.
        http://www.nvidia.com/Dow...

        Schritt 2: Laden Sie den Patch PhysX. Finden Sie hier.
        http://www.ngohq.com/grap... # post82837
        Es gibt mod 1,01 lite für x86 oder 1,01 lite für x64.

        Schritt 3: Gehe in die Systemsteuerung und Deinstallieren Sie ältere Nvidia-Treiber / nvida Physx / Nvidia Stereo-Vision.

        Schritt 4. Installieren Sie die aktuellen Nvidia-Treiber, die Sie zuvor heruntergeladen haben.

        Schritt 5: Starten Sie das System im abgesicherten Modus durch drücken F8.
        Wählen Sie die oberste abgesicherten Modus.
        Führen Sie nun die PhysX-Patch, den Sie in Schritt 2 heruntergeladen.
        Es sollte mehrere Dateien Berichts wurden ausgebessert.

        Schritt 6: Starten Sie Ihr System erneut.
        Rechtsklick auf den Desktop und klicken Sie auf Bildschirmauflösung.
        Klicken Sie auf Detect.
        Das sollte Ihnen ein ausgegraut imaginären überwachen.
        Klicken Sie auf das Monitor-Symbol, dann mit dem Monitor, wählen Sie angezeigt Ausgabe auf nvida Grafikkarte.
        Dann klicken Sie versuchen, eine Verbindung auf jeden Fall durch vga und gelten dann.
        Anschließend klicken Sie auf Desktop erweitern auf diese Anzeige.
        Nun haben Sie zwei Monitore plus eine imaginäre NVIDIA erweitert Monitor sowie erweitert.
        Jetzt sind Sie bereit zu starten ermöglicht PhysX!

        Schritt 7: Rechtsklick Ihrem Desktop und klicken Sie dann auf NVIDIA Control Panel, das erscheint nun.
        Klicken Sie auf Set PhysX-Konfiguration. Klicken Sie dann auf aktiviert gesetzt für Physx GPU-Beschleunigung Entscheidungen.

        Und nun sind Sie fertig!
        Sie können Fluidmark ausführen, um zu bestätigen, dass die Hardware PhysX aktiviert wurde.
        3DMark Vantage müssten Höhere Werte sein .

        ATI+Nvidia -- The way it was meant to be played!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
692429
PhysX
Darkest of Days
Der Zeitreise-Shooter Darkest of Days nutzt GPU-beschleunigte Physx-Effekte und erscheint offiziell am 8. September für PC sowie Xbox 360. Bisher ist allerdings noch kein Publisher für Deutschland bekannt.
http://www.pcgameshardware.de/PhysX-Software-229957/Tests/Darkest-of-Days-692429/
03.11.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/11/Darkest-of-Days-01.jpg
physx
tests