Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von mucka24 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Gordon-1979
        LOL, der war gut. PhysX ist ein Feature von Cuda und kein Hardware Feature.
        Habe ich auch nie behauptet:

        Zitat von mucka24
        Manche denken immer noch (ich meine jetzt jetz dich, Gordon) dass PhysX ein Hardware Feature von Nvidia wäre. Sie haben lediglich damals Ageia und damit auch die Bibliotheken und die Engine, welche auf den Shadereinheiten einer GPU läuft, aufgekauft und besitzen damit die exklusiven Rechte.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von mucka24
        @Placebo: Ich habe es getestet, auf meiner 7870 lauft es nicht, Kernel stürzt mit Fehlermeldung ab. Und das Ding ist, es liegt nur an dem Treiber. Nvidia und Intel haben ja keine Probleme mit Ihrem Treiber (bei meinen Tests war die Intel IGP genauso schnell wie die CPU (3570K OC auf 4 ghz) lohnt sich natürlich nicht, aber es funktioniert wenigstens)
        Würde sich schon lohnen, wenn man die IGP zusätzlich zur Verfügung steht. De facto bedeutet das schließlich die doppelte Leistung für Aufgaben, die bislang die CPU übernimmt.

        Zitat
        btt: Was ich meine, wenn AMD Vernünftige Physik Unterstützung auf OpenCL oder meinetwegen auch DirectCompute präsentiert, welche über schöne Haare hinausgeht und den Entwicklern ein einfach zu beherrschendes Toolset mit den entsprechenden Bibliotheken zur Verfügung stellt, haben alle etwas davon. Aber das ist ja ein altes Thema und bisher ist da nicht viel gekommen seitens AMD. Ich hoffe da kommt bald etwas.
        Hab schon länger nichts mehr von dem großen Bullit-Engagement gehört. Von einer eigenen Physikengine, die man einfach zur Verfügung stellen könnte, ganz zu schweigen.

        Zitat
        Sie haben lediglich damals Ageia und damit auch die Bibliotheken und die Engine, welche auf den Shadereinheiten einer GPU läuft, aufgekauft und besitzen damit die exklusiven Rechte.
        Den GPU-Client dürften sie selbst entwickelt haben, Ageias PPU hatte eine sehr eigene Architektur.


        Zitat von Gordon-1979
        LOL, der war gut. PhysX ist ein Feature von Cuda und kein Hardware Feature.
        Auch falsch.
        PhysX ist kein Feature von CUDA, da es nicht enthalten ist. Es gibt nur einen PhysX-Client, der auf CUDA läuft. Aber es gibt ja auch einen, der auf x86 läuft - und trotzdem behauptet niemand, PhysX wäre ein x86-Feature.


        Zitat von TheGoodBadWeird
        Das dachte ich auch, bis mir ein Freudn ein paar Titel genannt hat, die PhysX nutzen oder nutzen werden.

        ...

        Welche Spiele-Engines unterstützen PhysX Technologie?
        Unreal Engine 3+4, Gamebryo, Vision, Instinct, Trinigy, Diesel, Unity 3D, Hero, BigWorld

        Welche Spiele-Herausgeber haben PhysX für ihre globalen Studios lizenziert?
        EA, THQ, 2K Games, Sega und andere.
        Und das sind die beiden entscheidenden Zeilen. Denn die Titel, die namentlich in Zusammenhang mit PhysX erwähnt werden, sind ein paar wenige Vorzeigeprojekte, die soviele Effekte nutzen, dass man sie ohne GPU-Beschleunigung nicht mehr berechnet kriegt. Aber die sind zahlenmäßig nichts im Vergleich zu der großen Masse, die PhysX einfach so als Engine nutzt.
      • Von Gordon-1979 Volt-Modder(in)
        TheGoodBadWeird es sind noch deutlich mehr Spiele die PhysX beherrschen:
        36 Spiele nutzten nVidia als PPU
        PhysXInfo.com - Projects using PhysX SDK
        412 Titel haben PhysX drin nutzten dies aber nur mit CPU Berechnung, dabei ist PhysX nicht so stark ausgeprägt.
        PhysXInfo.com - Projects using PhysX SDK

        Daher PhysX ist nicht zu verachten, es kann viel.
      • Von TheGoodBadWeird Freizeitschrauber(in)
        Zitat von MysticBinary82
        Na zum glück kann ich als Kunde entscheiden Titel die die hälfte der Spieler Optisch benachteiligt nicht zu kaufen und das ist mir bis jetzt ganz gut gelungen bis auf eine Ausnahme (Mirror's Edge).
        Das kann man für beide Hersteller sagen. Im Endeffekt dienen diese Features nur dafür sich vom jeweiligen Konkurrenten abzusetzen. Die Wahl hat aber letztendlich der Kunde. Natürlich ist das aber auch abhängig von der Marktmacht des Herstellers.

        --> Die Blurays von Sony haben sich auch gegen die HD-DVD von Microsoft durchgesetzt, obwohl letztere Herstellungsvorteile gehabt hätte. Das ist manchmal Glück-/Pechprinzip oder einfach stark subjektiv. Deshalb brechen ja immer die Fanboy-Kriege aus.


        Zitat von MysticBinary82

        Auch nicht länger als die Frostbite für die Konsolen zu optimieren denke ich.

        Es ist ein allgemeiner Irrtum, man könne für Konsolen optimieren.

        In Wahrheit heißt Optimierung auf Konsolen nur:
        1.) Auflösung stark verringern
        2.) Details/Effekte extrem reduzieren
        3.) gute Texturen durch matschige Varianten ersetzen
        4.) Weitsicht beschränken
        5.) die Steuerung verkrüppeln
        6.) Bandbreite auf ein Minimum senken
        7.) Vorhandene KI aus dem Spiel entfernen
        8.) Vercasualisierung, damit jeder dressierte Affe die Titel spielen kann
        9.) Vorhanden Physik auf minimum reduzieren oder aus Spiel entfernen
        (=selbstaufladene Schilde, weniger Wafen etc.)

        Die Liste geht eigentlich noch weiter, aber das sind zumindest die größten Aufhänger.

        --> Die Krönung ist ja noch, dass jeder Konsolero sich bei Spielen und Zubehör so derb abzocken lässt! Dabei sind Konsolen technisch nur bilige Massenware (=Dreck). Sorry, aber so ist es!
      • Von MysticBinary82 Software-Overclocker(in)
        Na zum glück kann ich als Kunde entscheiden Titel die die hälfte der Spieler Optisch benachteiligt nicht zu kaufen und das ist mir bis jetzt ganz gut gelungen bis auf eine Ausnahme (Mirror's Edge).

        Zitat von TheGoodBadWeird

        Immer wenn Mantle und speziell Battlefield 4 erwähnt wird, frage ich mich, wie lange die DICE-Leute wohl an diesen Optimierungen gehangen haben.

        Auch nicht länger als die Frostbite für die Konsolen zu optimieren denke ich.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1093164
PhysX
Nvidia Flex im Video: Multi-Physx-Effekte für kommende Spiele
Nvidia zeigt erstmals Flex in Aktion. Dieser Aufsatz für das hauseigene Physx-SDK erlaubt Spielelentwicklern die Kombination verschiedenster Physikeffekte. Mit Wasser gefüllte Bälle und andere (geometrische) Körper, aus denen Flüssigkeit schießen kann, würden hoffentlich bald in Spielen zu sehen sein, schloss Tony Tamasi von Nvidia seinen Kommentat der Demo mit einem Augenzwinkern.
http://www.pcgameshardware.de/PhysX-Software-229957/News/Nvidia-Flex-Multi-Physx-Effekte-fuer-kommende-Spiele-1093164/
18.10.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/10/Nvidia_Flex-pcgh.jpg
news