Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Geforce GTX 1060: Heute um 15 Uhr ab 279 Euro, Test folgt [Erinnerung]
    Quelle: PC Games Hardware

    Geforce GTX 1060: Heute um 15 Uhr ab 279 Euro, Test folgt [Erinnerung]

    Nvidia hat die Geforce GTX 1060 offiziell angekündigt, am 19. Juli folgt der PCGH-Test: Die GP106-basierte, D3D12-Karte wird über 1.280 Shader-ALUs mit knapp 4,4 TFLOPS, 6 GiByte GDDR5, DP1.4, HDMI 2.0b und HDCP2.2 verfügen, bis zu 120 Watt verbraten und mit einem 6-Pol-Stecker auskommen. Das Referenzdesign in Form der "Special Limited" Founders Edition wird für 299 US-Dollar an den Start gehen, Custom-Designs werden 50 Dollar weniger kosten.

    Update 3: Der Test zur GTX 1060 ist wie versprochen live. Viel Spaß beim Lesen.

    Reklame: GTX 1060 jetzt bei Caseking bestellen

    05:08
    Geforce GTX 1060 Übersicht: Modelle von Nvidia, MSI, Palit und Gainward im Video

    Update 2: Heute können Sie wie angekündigt mit einem Test der Geforce GTX 1060 auf PCGH.de rechnen - und aller Voraussicht nach auch mit einem "harten" Launch. Dabei werden die Founders Editions nur über Nvidia selbst verkauft, die Shops bieten die Custom Designs an. In welchen Mengen diese Custom Designs vorliegen, ist bisher unbekannt. In den letzten Wochen wurden diverse GTX-1060-Modelle und teilweise auch schon Taktraten geleaked, wir arbeiten an einer entsprechenden Übersicht.

    05:30
    Nvidias Geforce GTX 1060: Ein Blick unter die Haube

    Update 1: Mittlerweile hat Nvidia auch die empfohlenen Europreise der Geforce GTX 1060 an die Presse verschickt. Demnach werden die Preise für Custom-Design-Karten von den namentlich genannten Nvidia-Partnern Asus, EVGA, Gainward, KFA2, Gigabyte, Inno3D, MSI, Palit, PNY und Zotac bei 279 Euro inklusive Steuern (234 Euro ohne) beginnen. Die nur im Nvidia-Webshop verfügbare Founders Edition der GTX 1060 soll 319 Euro inklusive Steuern kosten.

    Damit sieht die Preisgestaltung Folgendermaßen aus:

     GTX 1060GTX 1070GTX 1080
    Custom Designsab 279 Euroab 419 Euroab 665 Euro
    Founders Edition319 Euro499 Euro789 Euro

    Nachdem sich in den vergangenen Tagen und Wochen die Leaks zur Geforce GTX 1060 gehäuft haben, gibt Nvidia nun die ersten offiziellen Informationen frei. Der Chiphersteller hat die bislang kleinste Pascal-Grafikkarte auf Basis der GP106-GPU just angekündigt. Angekündigt heißt, dass die GTX 1060 jetzt noch nicht verfügbar ist und auch noch keine Tests veröffentlicht werden dürfen. Die Grafikkarte soll ab dem 19. Juli in Form von Founders Editions und Custom Designs ausgeliefert werden - dann werden die ersten Tests also online gehen. Die gute Nachricht: Wie Sie anhand der Bildergalerie sehen können, ist Nvidias Referenzmodell bereits in der PCGH-Redaktion angekommen.

    Die Spezifikationen decken sich mit dem, was schon im Vorfeld geleakt wurde: Auf Basis der jüngsten Pascal-GPU GP106 stehen zehn Shader-Multiprozessoren, sprich 1.280 Shader-Einheiten, zur Verfügung. Der Boost-Takt soll bei rund 1.700 MHz liegen, sodass eine theoretische Single-Precision-Rechenleistung von knapp 4,4 TFLOPS erreicht wird. Der Basistakt dürfte im 1.500er-Bereich liegen. Das Speicher-Interface ist derweil 192 Bit breit und wird mit 8-Gbps-GDDR5-Speicher (8,0 GT/s, 4.000 MHz) gekoppelt. Die Übertragungsrate liegt folglich bei 192 GB/s.

    Ein SLI-Anschluss fehlt, wie bereits die Gerüchteküche auf den durchgesickerten Fotos bemerkt hat. Der Grund: Nvidia unterstützt mit der GTX 1060 kein SLI mehr.

    Die TDP beziffert Nvidia auf 120 Watt, wofür der 6-Pol-Stromstecker neben dem PEG-Slot ausreichen sollte, sofern man sich an alle Spezifikationen hält. Die Leistungsdaten der GTX 1060 entsprechen von der GPU her denen einer halbierten GTX 1080, daneben kann die GTX 1060 aber zwei Drittel des Powertargets der GTX 1080 einsetzen und hat im Verhältnis zur Leistung eine etwas höhere Speicherübertragungsrate: In Sachen FLOPS pro Byte ist die Karte damit auf Augenhöhe zur RX 480 und liegt zusammen mit dieser rund 20 Prozent vor der GTX 1080 und 10 Prozent vor der GTX 1070. Engpässe durch die Speichertransferrate sind also eher weniger zu befürchten.

    In Sachen Display- und Video-Engine soll sich laut Nvidia nichts im Vergleich zu GTX 1080 und 1070 getan haben - man ist damit weiterhin auf dem aktuellen Stand der Dinge und für HDR, 4K- und 8K-Displays sowie HEVC/H.265 & Co. gerüstet.
    Nvidia-Präsentation zur Geforce GTX 1060 (18)Nvidia-Präsentation zur Geforce GTX 1060 (18)Quelle: NvidiaDie Founder's Edition der Geforce GTX 1060 soll 299 US-Dollar kosten und mit 6 GiByte daherkommen. Es handle sich um eine "Special Limitied"-Version, die ausschließlich über Nvidias Online-Shop, etwa unter nvidia.de, also ohne Umwege über den Zwischenhandel, verkauft wird. Ob sie, wie auch die Founder's Editionen der GTX 1070/1080, über die gesamte Produktlebenszeit verfügbar bleiben wird, konnte Nvidia auf Anfrage noch nicht bestätigen, will dies aber zeitnah mitteilen. Die Founders Edition ist mit rund 25 Zentimetern ein kleines Stück länger als die Radeon RX 480.

    Neben der Founder's Edition sollen Custom-Designs beginnend bei 249 US-Dollar weltweit ab dem 19. Juli verfügbar sein - der Text in Nvidias Ankündigungsmail sprach von 6 GiB als Produktmerkmal der GTX 1060 im Allgemeinen, sodass wir Stand jetzt davon ausgehen, dass die 249-Dollar-Varianten ebenfalls mit dieser Speichermenge ausgestattet sein werden. Auch auf mehrmaliges Nachfragen hin wollte Nvidia die kolportierten 3-GiByte-Versionen bisher nicht kommentieren.

    Eine sehr grobe Leistungsprognose stammt von Nvidia selbst und sollte ohne unabhängige Tests nur als Richtwert angesehen werden. Demnach erreiche die Geforce GTX 1060 in etwa die Leistung einer Referenz-GTX-980. Gegenüber dem "nächsten Konkurrenzprodukt", zweifelsohne die Radeon RX 480, sei die GTX 1060 rund 15 Prozent schneller und 75 Prozent effizienter - wie gesagt, nach Ansicht Nvidias. Ob diese Einschätzung zutrifft, werden unabhängige Tests am 19. Juli ab 15:00 Uhr zeigen.

    Gerüchte, die GTX 1060 setze als dritte Karte auf den GP104 und nicht etwa auf die GP106-GPU, dementiert Nvidia klar. Ursprung derselben sind vielleicht die doch sehr ähnliche Rückansicht des GPU-Bereichs sowie die Tatsache, dass die Platine der GTX 1060 FE offensichtlich Lötstellen für bis zu 8 Speicherchips, wie sie etwa ein 256-Bit-Speicherinterface nutzen könnte, besitzt.
    Kartenrückseite: Links GP104, rechts GP106. Die Unterschiede wirken marginal. Spaßiges Detail: Der Aufkleber spricht von einer 'Ceforce'. ;-)Kartenrückseite: Links GP104, rechts GP106. Die Unterschiede wirken marginal. Spaßiges Detail: Der Aufkleber spricht von einer "Ceforce". ;-)Quelle: PC Games Hardware
    Der Board-Shot ohne Kühler räumt die letzten Zweifel aus:GeForce GTX 1060 Front PCBGeForce GTX 1060 Front PCBQuelle: Nvidia
    In der Bildergalerie finden Sie einige Impressionen der Karte sowie - am Ende - die Launch-Präsentation von Nvidia.

      • Von Hobbybastler1997 BIOS-Overclocker(in)
        Bei mir läd das nicht mal
      • Von elmobank Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Die Konkurrenz war etwas schneller mit den Tests, allerdings find ich die con computerbase immer etwas unübersichtlich....
        Fakt ist laut deren Tests, das die 1060 nicht ganz 10% schneller ist...
        Warte jetzt pcgh ab, mal schauen ob sich das bestätigt...
      • Von 45thFuchs Software-Overclocker(in)
        Hab schon einen Käufer für meine 4Wochen alte GTX960 4gb jetzt 100 euro mehr an die seite legen und die 1060 wird einen dieser tage bestellt
        Freuhe mich sehr auf die Testberichte damit ich weiss welche es werden soll.
        In der Zwichenzeit bringe ich noch für den Kumpel die Silberpaste an meine 960 an Dann ist nichts mehr mit Powerlimit.
      • Von bootzeit PCGH-Community-Veteran(in)
        Jou und nur eine mit annehmbarem Preis .

        @TOP

        Hey Jungs, 15.05 Uhr....wo Test
      • Von rasenschach Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Preise auf Mindfactory sind da!!!!!!

        Nur 3 Versionen auf Lager scheinbar....
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1200915
Pascal
Geforce GTX 1060: Heute um 15 Uhr ab 279 Euro, Test folgt [Erinnerung]
Nvidia hat die Geforce GTX 1060 offiziell angekündigt, am 19. Juli folgt der PCGH-Test: Die GP106-basierte, D3D12-Karte wird über 1.280 Shader-ALUs mit knapp 4,4 TFLOPS, 6 GiByte GDDR5, DP1.4, HDMI 2.0b und HDCP2.2 verfügen, bis zu 120 Watt verbraten und mit einem 6-Pol-Stecker auskommen. Das Referenzdesign in Form der "Special Limited" Founders Edition wird für 299 US-Dollar an den Start gehen, Custom-Designs werden 50 Dollar weniger kosten.
http://www.pcgameshardware.de/Pascal-Codename-265448/Specials/Geforce-GTX-1060-Release-Preis-1200915/
18.07.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/07/Geforce-GTX-1060-Founders-Edition-2--pcgh_b2teaser_169.jpg
specials