Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von razzor1984 Software-Overclocker(in)
        Zitat von interessierterUser
        Lobbyismus ist es zum Beispiel, wenn Du zu Deinem Bundestagsabgeordneten gehst, der hat für seine Wähler Sprechstunden, und mit ihm in Ruhe über ein Thema redest, was Dir am Herzen liegt. Damit betreibst Du für Deine Interessen Lobbyismus. Firmen zum Beispiel schicken Vertreter in Gesetzesausschüsse, damit "Lehrer und Juristen", welche die größte Gruppe der Bundestagsabgeordneten stellen, zumindest ein wenig mitbekommen, was in der realen Welt passiert. Aber jede "Aufklärung" ist natürlich verzerrt, darum hört man Lobbyisten von allen Seiten und sollte dann neutral entscheiden. Bestochen werden muss da gar nichts. Du kannst bestechen, in dem Du sagst, wann Du den Kanditaten wählst oder nicht. Damit hast Du mehr Einfluss, als einer von tausende Lobbisten, die ohne Gegenleistung versuchen, eigene Interessen umzusetzen. Läuft dann nur über "wir schaffen Arbeiotspätze im Wahlkreis..."
        In deinem Weltbild ist Lobbyismus gleichmäßig verteilt, alle spielen nach den gleichen Regeln, nur was sehen wir wie Lobbyismus eingesetzt wird?
        Es werden primär Interessen durchgesetzt die Konzernen nützen(wer verfügt über die nötigen Finanziellenmittel?). Ob dies jetzt Patente auf leicht modifizierte Medikamente ist
        oder dass sich Atomkraftbetreiber mit minimalen Zahlungen, für zukünftige Folgeschäden, (Endlager - Rückbau) diese Last einfach auf den Steuerzahler abschiebt.
        Das wir ein kaputtes Rentensystem haben, dass auf den besten Wege ist so zu enden wie in Amerika (inklusive massiver altersarmut)
        Das alles wurde gezielt durch Lobbyismus vorangetrieben, die die auf der Seite stehen, die von diesen Maßnahmen profitieren, haben Marktmacht und wissen eben diese gezielt einzusetzen.
        Als Person kann man versuchen dagegen zu "Lobbyiren" nur ist das Kräfteverhältnis nun schon extrem aus dem Lot geraten.


        Ich zitiere den duden - Lobbyismus [ständiger] Versuch, Zustand der Beeinflussung von Abgeordneten durch Interessengruppen.
        Wer hat den längeren Atem, ein kleines Nonprofit mit vielleicht max einer Million Jahresbudget oder ein Konzern der speziell auf diese Art von "Beeinflussung" spezialisiert ist
        und von großen Gönnern(Firmen) gut 100 millionen an "Spenden" bekommt ?


        Schau dir mal Brüssel an, auf einen Abgordneten kommen 65 "Interessenvertreter"
        In der jetzigen Form ist Lobbyismus = eine andere form von Bestechung solange diese nicht die gebändigt wird!
      • Von Prozessorarchitektur Lötkolbengott/-göttin
        Die gema geht vom Standpunkt aus. Was nicht angemeldet ist wird dennoch gebühren verlangt.
        da haben viele Künstler echt ärger mit.
        man muss der gema beweisen das die Werke Frei sind.pauschal wird einfach davon ausgegangen das man als Künstler bei der gema angemeldet ist.
        Das Problem haben auch viele Veranstalter bei festen Bierzelt und co. ganz mies wird es wenn kleine Feten sind die im Prinzip auch als nicht privat angesehen werden kann.

        ich konsumiere nur das was sowieso in der glotze kommt. nicht RTL und kaufe die Sachen auch wenn die gut sind.
        Es ist echt Schade das Musik heutzutage eher an einen vorbeirauscht. ohne das man diese finden kann.
        Zudem ist das Angebot zu groß geworden. ich vermisse die alten zeiten wo noch musik Tv gab und magazine mit CD oder auch musik shows wie einst giga 2 metal... das hatte noch informativen Gehalt.
        heutzutage ist es Glück wenn man eine band auf yt findet. und oft ist dann die Cd nicht bestellbar sondern nur mangelhaftes mp3.
        zudem leidet die soundqualität, immer übersteuert (loudness war)
        Viele sind nur noch die schäbigen handy sound gewohnt. und bei üblichen popmusk ist autotune die Regel was extrem nervt.
        ich zahle gern für musik oder Videoverleih den es auch nicht mehr gibt.
        Selbst flac würde ich mir kaufen wenn es denn das gäbe.
        aber wie gesagt was einmal inner Glotze war, dann muss das schon ein Sehr guter Film sein das ich den kaufen würde.
        Ich bin eher der gamer wo sich das kopieren gar nicht mehr lohnt. Da ärgert es mich extremst das ich auf online angewiesen bin.
        Wen n es einmal die legalen streaming Angebote mal alles bekommen würde. Auf einen Anbieter würde ich da lieber 10€ im Monat lassen.
        Aber bei dieser aktuellen splitterung am Markt ist das Wunschdenken.
        Was den Einwand zu lobbyisten betrifft. ein Koffer mit Geld ist oft förderlicher als 100 000 Unterschriften und wenn kein Geld dann zusagen zu Posten und Arbeitsplätzen.
        Bestechung muss nicht unbedingt was konkretes sein.Da reichen Aufsichtsratsitze oder Beraterposten aus.
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Prozessorarchitektur
        So erst mal ist ein abgreifen von Serien sowie filmen die älter sind als 6 Monate nichts verwerfliches dran.
        Warum, simple es sind alle bezahlt die Produzenten Schauspieler und die crew. die einzigen die was dazuverdienen können ohne Leistung zu erbringen sind Investoren.
        Zitat
        Und ich rede nicht von Kleinbeträgen. im übrige die gema ist zu Künstlern auch ein Dick. Funktionäre bekommen oft zu viel weil sie rechte besitzen und die eigentlichen Künstler profitieren gar nicht davon..
        Ein groß teil geht für den Eintreiber Verein selber drauf. Und keiner kontrolliert das.
        Zumal in DE jeder für die gema bezahlt bei jeden Einkauf an hardware software papier und anderen kopiermöglichen mitteln. Das Urheberhecht gehört modernisiert aber solange die lobbys festsitzen und keiner das Volk repräsentiert wird das nichts. Dann kann es auch so bleiben wie es ist.
        Niemand zwingt die Künstler der GEMA beizutreten. Es gibt genügend Creative Commons Artisten, die nicht bei der GEMA sind (alternativ zur CC eben auch Open Source Projekte). Zudem solltest auch du dich bei deiner Kritik fragen ob du nicht selbst etwas anders machen kannst.
        Statt die Produkte deiner "Kritik" zu konsumieren könntest du dich eben nach Alternativen umschauen und/oder selbst kreativ werden und etwas auf die Beine stellen.
      • Von interessierterUser Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von razzor1984
        ...Wenn man ehrlich ist, was kann man unter Lobbying verstehen? Legale bestechung ?)...
        Lobbyismus ist es zum Beispiel, wenn Du zu Deinem Bundestagsabgeordneten gehst, der hat für seine Wähler Sprechstunden, und mit ihm in Ruhe über ein Thema redest, was Dir am Herzen liegt. Damit betreibst Du für Deine Interessen Lobbyismus. Firmen zum Beispiel schicken Vertreter in Gesetzesausschüsse, damit "Lehrer und Juristen", welche die größte Gruppe der Bundestagsabgeordneten stellen, zumindest ein wenig mitbekommen, was in der realen Welt passiert. Aber jede "Aufklärung" ist natürlich verzerrt, darum hört man Lobbyisten von allen Seiten und sollte dann neutral entscheiden. Bestochen werden muss da gar nichts. Du kannst bestechen, in dem Du sagst, wann Du den Kanditaten wählst oder nicht. Damit hast Du mehr Einfluss, als einer von tausende Lobbisten, die ohne Gegenleistung versuchen, eigene Interessen umzusetzen. Läuft dann nur über "wir schaffen Arbeiotspätze im Wahlkreis..."
      • Von razzor1984 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Prozessorarchitektur

        ich frage mich ernsthaft mit welchen recht man auf Lebenszeit einen Erfolg verdienen darf. alle anderen müssen arbeiten um Erfolg zu haben. nur weil man einmal in Massen verkaufen konnte soll man bis ende des Lebens dafür bezahlt werden?
        Und ich rede nicht von Kleinbeträgen. im übrige die gema ist zu Künstlern auch ein Dick. Funktionäre bekommen oft zu viel weil sie rechte besitzen und die eigentlichen Künstler profitieren gar nicht davon..
        Ein groß teil geht für den Eintreiber Verein selber drauf. Und keiner kontrolliert das.
        Zumal in DE jeder für die gema bezahlt bei jeden Einkauf an hardware software papier und anderen kopiermöglichen mitteln. Das Urheberhecht gehört modernisiert aber solange die lobbys festsitzen und keiner das Volk repräsentiert wird das nichts. Dann kann es auch so bleiben wie es ist.

        Aktuell verlieren wir unsere Kontrolle über unsere Privatsphäre und keinen Stört es. Weird world.
        Die Regeln des "Systems" legt der staat fest, es sei dahingestell wie diese "optimiert" (lobbing) werden.
        (Wenn man ehrlich ist, was kann man unter Lobbying verstehen? Legale bestechung ?)
        Die Verträge usw, das sind alles Grundbestandteile unseres Systems, nur wie diese schlussendlich ausgelegt werden obligt dem Gesetzgeber. Dieser könnte einschreiten und
        Verbraucherschutzgesetzte erlassen
        (Da wir auch noch das Unionsrecht haben(EU) kann der Staat nicht mehr komplette autark handeln und das Urheberrechtsgesetzt unschreiebn wie er will, diese Kompetenzen sind
        teilweise ausgelagert worden)

        Nur so am rande warum glaubst du is die Mikeymause noch immer nicht "Lizens" frei? Ein gewisser multionationaler Konzern hat eine sehr starke "Marktmacht"
        und so ist die Mikeymause bis 2020 noch "Geschützt".Dann sind wir bei ~ 120 jahren Copyright Ich wette jetzt nicht, aber die chanzen stehen gut dass
        es nochmal verlängert wird. Ist es normal das Konzerne so eine Marktmacht politisch ausüben können?

        Es gibt eine Trennung von staat und Kriche das is der Laizismus, was unsere Politik braucht ist eine transparente Trennung von Staat und Interessensgemeinschaften jeglicher
        Art. Weil was wir die letzen 20 Jahre global sehen ist bei weitem kein freier Markt, weil von frei kann man nicht sprechen wenn gewisse Akteure sich diesen so zurechtbiegen
        ,damit er ihren belangen/Interessen entspricht. Nur der Neoliberale & Ordoliberaler wird den Freienmarkt bis zum ende Hochpreisen weil es eines der Grundfundament dieser "Glaubensrichtungen" ist.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1225532
Panorama
WWE bringt angebliche Torrent-Piraten vor Gericht
World Wrestling Entertainment Finance hat diverse Gerichtsverfahren gegen angebliche Torrent-Piraten des Films Eliminators eingeleitet, in dem WWE-Superstar Wade Barrett mitspielt. WWE Finance ist eine Tochtergesellschaft von WWE. Das Unternehmen versucht so die Identität von dutzenden Torrent-Usern herauszubekommen, die Eliminators illegal aus dem Netz gezogen haben sollen.
http://www.pcgameshardware.de/Panorama-Thema-233992/News/Torrent-Download-Eliminators-1225532/
17.04.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/12/Phoenix_Wright_Ace_Attorney_Trilogy_Ace_Attorney_1_03-videogameszone_b2teaser_169.jpg
wwe
news