Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Cleriker PCGH-Community-Veteran(in)
        Nicht wechseln musste...

        Zu der Zeit hatten übliche USB-sticks vielleicht 128mb. Die selbstgebrannten cd's waren hier der Haupt-Konkurrent. Und die Qualität dieser am Anfang war mehr als bescheiden.
      • Von Juicebag PC-Selbstbauer(in)
        Damals als das System rauskam, war ich auch ganz heiß drauf. Da allerdings fast zeitgleich die MP3s rauskamen und wirklich eine wesentlich günstigere Alternative boten (und auch praktischere, da man nicht mehr irgendwas wechseln musste), bin ich, wie wohl der Großteil der Menschheit, darauf hängen geblieben. Is halt auch echt saupraktisch.
      • Von Cleriker PCGH-Community-Veteran(in)
        [x]sign
      • Von skipistensau Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Mazrim_Taim
        Äh nein.
        Weder mein Walkman noch mein Discman kommen annähernd an die Laufzeit wie mein MP3 Spieler.
        Auch bei der der "guten" alten Kassete passte mehr als "10" Lieder drauf. Meinte es gab 240min Kasseten.
        Die Probleme waren eher das 1.) das finden des Liedes was man gerade wollte 2.) das das lange gedauert hatte bis man es hatte und
        am schlimmsten war der Qualitätsverlust.
        Hatte man die Kasseten im Auto vergessen war es egal ob Sommer oder Winter da die dann idR. unbrauchbar waren.
        Mein Vater und ich nutzen das System immer noch uns besitzen sehr viele Decks und auch portable Geräte.
        Um lieder vom PC auf MD zu schieben kann man Sonicstage nehmen.
        Die Hi-MD hat das System nochmals verbessert.
        Die ton Qualität bei der Komprimierung ist wirklich gigantisch da kann sich das mp3 format eingraben.
        Wir werden dem System noch eine weile treu bleiben.

        Grüße
      • Von Gast12348
        Zitat von ruyven_macaran
        *sign*
        Vor allem die Robustheit war ein wichtiger Faktor. CDs waren zwar nicht so schlimm, aber alles was danach als -R kam... Lebensdauer z.T. sogar stark eingeschränkt, wenn sie nur im Schrank lagen
        Schade, dass Sony nie einen erfolgreichen Nachfolger in gleichem Format rausgebracht hat. Gegen DVD-ROM -R und vor allem RW hätte man mit einer "optischen Diskette" imho sehr gute Chancen haben können. (bzw. mitlerweile wäre ich wieder für einen Ansatz auf Magnetspeicherbasis. Quasi ein 2,5" Platter in Schutzhülle. Müsste zwar mit deutlich größeren Bits arbeiten, als Festplatten, um die Datensicherheit im Wechseleinsatz zu garantieren, aber wenn man beide Seiten zeitgleich liest, sollten trotzdem 60-70 MB/s zu schaffen sein und damit mehr, als jeder optische Datenträger oder viele USB-Sticks leisten.)

        MD Sind Magneto-Optische Medien, und keine reine Optische, es gibt sogar nen MD Nachfolger, die HI-MD, leider hat sichs in Deutschland auch nie durchgesezt und ist auch in Japan nicht ganz so erfolgreich wie die MD.
        Naja ich werd nach wie vor noch meine MD einsetzen, auch wenns jetz als ausgestorben angesehen wird.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
833375
Panorama
Musik für unterwegs
Nach dem Ende des Walkmans wird Sony im Herbst dieses Jahres auch die Produktion von MiniDisc-Playern einstellen. Sony wird allerdings aufgrund der vor allem in Japan vorhandenen Nutzerbasis weiterhin MiniDiscs herstellen und auch Sony-Stereoanlagen wird es weiterhin mit der Möglichkeit zum Abspielen der 6,4 Zentimeter großen Medien geben.
http://www.pcgameshardware.de/Panorama-Thema-233992/News/Musik-fuer-unterwegs-833375/
11.07.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/07/800px-Minidisc_Sony_MZ1.jpg
sony,mp3-player
news