Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von chefkacz
        Wenn man sich die Funktionsweise vor Augen führt wird das vielleicht deutlich: Die Reaktionszeit ist zwar unfassbar kurz, aber wenn eine Zelle mit voller Leuchtkraft angesprochen und "gezündet" wurde, und milisekunden danach aus sein soll, ist dies nicht so ohne Weiteres möglich, da diese Zelle ja quasi "nachleuchtet". So ist diese Angabe der Raktionszeit ein sehr theoretischer Wert. Ich bin bin recht sicher,. dass ein Plasmadisplay bei einem schnellen Shooter auf dem PC keine Chance hätte... Aber korrigiert mich gerne falls ich mich hier irren sollte...


        Nachleuchten gibts da nicht, afaik werden sogar extra zusätzlich Gase beigemischt, damit die Zelle überhaupt bis zur nächsten Ansteuerung hell bleibt und nicht flimmert. (Möglich aber, dass einige Geräte das durch Phosphor kompensieren und damit genauso "stark" Schlieren produzieren, wie einige CRTs. Also immer noch um Welten besser, als jedes LCD)
        Technisch eher ein Problem ist "nachschwärzen", denn eine Zündung von null würde afaik zu lange dauern und zuviel Energie fressen - afaik bleiben die Zellen deswegen permanent im Plasmazustand, man fährt die Spannung nur soweit runter, dass quasi kein Licht mehr emitiert wird. (im praktischen Filmeinsatz vermutlich eh egal, denn wie oft soll da schon mal 000/000/000 angezeigt werden? "verdammt dunkles Grau" ist typischerweise die Grenze und die wenigsten LCDs können die dunkelsten Nuancen überhaupt noch voneinander trennen)


        Zitat von Idefix Windhund
        Plasmas können so gar nicht richtig mit Standbildern umgehen. Bei Plasma Monitoren hätte man nun das selbe Problem wie vor XY Jahren mit den ersten CRT Monitoren wo sich so ein Window gerne mal in der Maske eingebrannt hatte. Man konnte/ kann auch noch vor einigen wenigen Jahren/ oder immer noch bei Bankterminals sehen dass sich das Standbild eingebrannt hat (nur mal so zum Vergleich wie so was aussieht). Bei Plasma wäre ich mir nicht mal sicher ob sich irgendwann mal das Senderlogo einbrennen würde wenn man, wie ich, nur ein und den selben Sender jeden Tag sieht.


        Senderlogos sind heutzutage meist alle ziemlich blass und teiltransparent und ändern derzeit durch 4:3 vs. 16:9 auch noch die Position, von Werbung ganz zu schweigen - da würde ich mir keine Gedanken machen. Typischer Spieleeinsatz sollte auch genausowenig ein Problem sein, wie früher bei CRTs - man zockt ja nicht 24/7 nur ein Spiel. Problematisch ist einbrennen halt im Anwendungseinsatz: Taskleiste, Standardprogramme,... Und beim Fußball gucken. Da kannte ich durchaus Leute, deren CRT die typischen Toranzeige,... verewigt hatte.

        Zitat von horst--one
        und aktuelle modele brauchen auch nicht mehr saft als LCDs


        ältere CCFL LCDs vielleicht. An LED-Backlight kommen sie noch lange nicht ran.
        Die meisten größeren Plasmas, die ich in den Läden sehe, scheinen sogar weiterhin auf aktive Belüftung angewiesen zu sein
      • Von Idefix Windhund BIOS-Overclocker(in)
        Da schenken sich die Glare Display alle nichts, hatte mich die Tage von meinem Smartphone (OLED Display) ausgesperrt weil ich im Freien (es war komplett grau wolkig) gar nichts auf dem Display erkannt habe (Beleuchtung wegen Akkukapazität komplett herunter geschraubt), und dementsprechend die Tastensperre nicht raus bekommen habe.
      • Von horst--one Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Idefix Windhund
        Is ja mal interessant (gerade auf PCGH/X) Leute zu haben, die Humor erkennen/ verstehen/ haben
        Das weiß/ graue Pro 7 Logo ... hm ... wobei, die schalten ja ständig zwischen 4:3/ 16:9/ Cinerama war glaube ich irgendwas mit 21:9 hin und her, da ist dann glaube ich die kleinste Sorge dass sich da was einbrennt.

        Wie sieht es eigentlich mit der Farbe aus? Plasma "vergilbt" auf lange Zeit gesehen. Oder sind wir da auch schon ein Schritt weiter?
        da das loge nicht "ganz" weis ist, werden immer andere Zellen angesteuert. Eine normale Plasma Zelle kann bis zu 600 mal pro sek. zünden.

        Ob die ihre Farbe verlieren kann ich dir leider nicht sagen.

        Das einzige was mich richtig nervt, ist dass die spiegeln wie sau, wenn die sonne drauf scheint.
        Die meisten haben zwar genug Leuchtkraft um das auszugleichen aber dann frisst er natürlich (und wird auch gut warm^^)
      • Von Idefix Windhund BIOS-Overclocker(in)
        Is ja mal interessant (gerade auf PCGH/X) Leute zu haben, die Humor erkennen/ verstehen/ haben
        Das weiß/ graue Pro 7 Logo ... hm ... wobei, die schalten ja ständig zwischen 4:3/ 16:9/ Cinerama war glaube ich irgendwas mit 21:9 hin und her, da ist dann glaube ich die kleinste Sorge dass sich da was einbrennt.

        Wie sieht es eigentlich mit der Farbe aus? Plasma "vergilbt" auf lange Zeit gesehen. Oder sind wir da auch schon ein Schritt weiter?
      • Von horst--one Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Idefix Windhund
        Ach so ja, warum sagst du das nicht gleich. Ich habe jetzt die ganze Zeit deine Bilder an der Wand angeschaut. Recht hast du, und die Steckdose spricht zu mir und sagt mir auch wie viel Strom dein alter LCD verbraucht hat in Gegensatz zu jetzt. Wie konnte mir das nur entgehen
        siehst du

        das war aber eher auf das einbrennen bezogen (ja ungünstig formuliert). Hab ständig N24 oder Phönix laufen mit diesen netten roten/blauen Balken. Da ist noch nichts eingebrannt.

        Zum Stromverbrauch kann ich dir nur das sagen, was ich bis jetzt gelesen habe. Sehr warum wird der Fernseher aber nicht.

        Ich hab diese horrorgeschichten erst auch gelesen....."hoher stromverbrauch" , "aktiv gekühlt" , "sehr heiß" und so weiter und so weiter.....
        Jetzt hab ich nen PDP hier und würde ihn nie gegen einen LCD tauschen wollen. Das ist alles quatsch.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
887596
Panorama
Gerade einmal 10 Kilogramm schwer
Letzte Woche präsentiert LG vor ausgewähltem Publikum im Fürstentum Monaco einen OLED-Fernseher mit 55 Zoll Bilddiagonale. Er soll der dünnste und zugleich größte seiner Bauart sein. Die WRGB-Technologie soll für eine beispiellose Bildqualität sorgen.
http://www.pcgameshardware.de/Panorama-Thema-233992/News/Gerade-einmal-10-Kilogramm-schwer-887596/
04.06.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/06/lg_55em960v.jpg
tv,fernseher,lg
news