Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von feifelm1983 Schraubenverwechsler(in)
        Eine klasse Idee. Vielleicht bringt Lego ja für Handy`s eine Schnittstelle heraus, das der Enduser das Benutzerfreundlich selber bauen und entwerfen kann. Das wäre ein logischer neuer Schritt. Ich verbinde Lego Technik mit die Power eines Smartphones!
      • Von skyhigh5 Software-Overclocker(in)
        Zitat von "Tiz92;6253918"


        Ich glaube es gibt einen Trick mit dem es in ein paar Minuten möglich ist.

        Ein S4 schafft das also in 3,5 Sekunden. Ein aktueller i7 oder gar eine GPU mit viel Rechenleistung alla 290x würde es wohl in Bruchteilen einer Sekunde schaffen.
        Und würde dafür mehrere hundert mal mehr Strom brauchen
      • Von Olstyle Moderator
        Dass die Bilderkennung von 9 farbigen Flächen wirklich der Knackpunkt gegenüber dem letzten Modell war kann ich auch nicht so richtig glauben. Dafür spricht auch, dass das Handy "nebenbei" noch ein 3D Modell des Würfels anzeigt, das macht man wohl kaum wenn es performancekritisch ist.
      • Von CptSam Sysprofile-User(in)
        Zitat von Pu244
        Der Trick besteht meines Wissens darin den gelösten Würfel so zu verdrehen das man ihn mit ein paar Handgriffen wieder zurückdrehen kann. Also einmal die horizontalen Ebenen jeweils entgegengesetzt drehen und dann nocheinmal die Vertikalen. Jetzt den total verdrehten Würfel irgendwohin legen und wenn Kumpels vorbeischauen den Würfel in wenigen Sekunden "lösen" indem man die Handgriffe in umgekehrter Reihenfolge ausführt. Mit echtem Lösen hat das allerdings wenig zutun und wenn sich jemand (der das kennt) einen Spaß erlaubt und auch nur eine Ebene weiterdreht siehst du ziemlich blöd aus.



        Nicht wirklich dann würde man sich ja selbst verarschen^^
        Der Trick besteht eigentlich nur darin die Züge die man braucht um den Würfel zu lösen auswendig zu lernen.
        In der einfachen Variante sind es glaube ich acht verschiedene Züge um den Würfel zu lösen.
        Ich schaffe es damit in 2min fertig zu sein. Man brauch einfach nur den Willen dazu wirklich schwer ist der Würfel nicht
      • Von Rayken Software-Overclocker(in)
        Zitat von kaisper
        ich denke da hast du recht. hier wird auch sicher nicht zur laufzeit gearbeitet, sondern alle schritte vorher ausgerechnet und danach wird geackert!

        Denke ich auch der Würfel wird vermutlich schon vorher gescannt, wieviel Zeit letzendlich
        gebraucht wird hängt vom Rechenprozessor ab und der Mechanik.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1113812
Panorama
Galaxy S4 plus acht Lego Mindstorms EV3: Roboter stellt neuen Rekord zum Lösen eines Zauberwürfels auf
In der Kategorie, was in Kombination mit Lego und moderner Technik möglich ist, folgt nun der Cubestormer 3. Dabei handelt es sich um einen Roboter bestehend aus acht Mindstorms-EV3-Bausätzen von Lego sowie einem Samsung Galaxy S4 als künstliches Gehirn. Der klassische 3x3-Zauberwürfel alias Rubik's Cube wurde so in 3,253 Sekunden gelöst.
http://www.pcgameshardware.de/Panorama-Thema-233992/News/Galaxy-S4-Lego-Mindstorms-EV3-Rekord-Zauberwuerfels-1113812/
18.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/Cubestormer_3-pcgh_b2teaser_169.jpg
lego,galaxy,samsung
news