Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Ares_Providence PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von AMDSpider
        Na gottseidank haben wir in allen Medien eine Weltwirtschaftskrise. Andernfalls müssten die Raubkopierer, die es seit Erfindung des Heimcomputer CD-Brenners gibt (oder besser gesagt seit Erfindung der Diskette am Amigacomputer) mal wieder als Sündenbock für teilweise schlechte Spielepolitik herhalten.

        Aber EA macht auch gamerfreundliche Dinge:
        Schön, dass in Crysis Warhead die nervige Onlineaktivierung rausgenommen wurde - das ist schon mal ein grosser Schritt in die richtige Richtung.
        Und dass EA, die in letzter Zeit noch "mainstreamiger" waren als ein Kampfflugzeug stromlinienförmig sein kann, so etwas goriges und hardcoremässiges wie Dead Space auf den Markt bringt, hätte sich auch keiner gedacht.
        Darum denke ich, bringt EA schon einige interessante Spieleideen neben altbewährten aber lustigen Konzepten wie den Polizeirennen in Need for Speed oder der Command & Conquer Serie.

        Na mal sehen, wie es weitergeht.

        Mir ist es aber allemal lieber, wenn der hunderste Teil von einem Game erscheint, als wenn ich wie bei so vielen anderen Spielen sagen muss "tja Command & Conquer, war ein super Spiel damals 1995, und seitdem hat man nichts mehr davon gehört..."
        Egal wie dumm eine Spieleserie auch immer wird, hauptsache sie ist nicht tot und wird immer wieder fortgesetzt, sodass man immer wieder mal abwechselnd mit einem etwas schlechteren oder etwas besseren Nachfolger rechnen kann.
        Und Generals und Tiberum Wars waren echt feine Nachfolger von C&C, die den alten Flair gut rübergebracht haben.
        Ohne EA gäbs diese beiden Games sicher nicht.
        mit dem C&C haste recht aber es hatte damals von Westwood noch weitere teile gegeben, wenn EA die nicht aufgelöst hätte ncah dem aufkaufen.
        Ich mag halt EA nicht haben viel scheiss gemacht in der vergangenheit.
      • Von AMDSpider PC-Selbstbauer(in)
        Na gottseidank haben wir in allen Medien eine Weltwirtschaftskrise. Andernfalls müssten die Raubkopierer, die es seit Erfindung des Heimcomputer CD-Brenners gibt (oder besser gesagt seit Erfindung der Diskette am Amigacomputer) mal wieder als Sündenbock für teilweise schlechte Spielepolitik herhalten.

        Aber EA macht auch gamerfreundliche Dinge:
        Schön, dass in Crysis Warhead die nervige Onlineaktivierung rausgenommen wurde - das ist schon mal ein grosser Schritt in die richtige Richtung.
        Und dass EA, die in letzter Zeit noch "mainstreamiger" waren als ein Kampfflugzeug stromlinienförmig sein kann, so etwas goriges und hardcoremässiges wie Dead Space auf den Markt bringt, hätte sich auch keiner gedacht.
        Darum denke ich, bringt EA schon einige interessante Spieleideen neben altbewährten aber lustigen Konzepten wie den Polizeirennen in Need for Speed oder der Command & Conquer Serie.

        Na mal sehen, wie es weitergeht.

        Mir ist es aber allemal lieber, wenn der hunderste Teil von einem Game erscheint, als wenn ich wie bei so vielen anderen Spielen sagen muss "tja Command & Conquer, war ein super Spiel damals 1995, und seitdem hat man nichts mehr davon gehört..."
        Egal wie dumm eine Spieleserie auch immer wird, hauptsache sie ist nicht tot und wird immer wieder fortgesetzt, sodass man immer wieder mal abwechselnd mit einem etwas schlechteren oder etwas besseren Nachfolger rechnen kann.
        Und Generals und Tiberum Wars waren echt feine Nachfolger von C&C, die den alten Flair gut rübergebracht haben.
        Ohne EA gäbs diese beiden Games sicher nicht.
      • Von Razor2408 Gesperrt
        EA sollte nicht Millionen für DRM ausgeben, sondern das Geld lieber auf Yu Suzuki's Konto überweisen, damit wir endlich alle wissen, wie Shenmue 3 wirklich ausgeht..
        (*Fanboymode off*)
      • Von Kötermän Freizeitschrauber(in)
        Zitat von flozn
        Hey, Dead Space wurde ja auch von EA gepublished, ist aber alles andere als ein schlechtes Spiel. Meiner Meinung nach besser als alle Silent Hills und Resident Evils zusammen.
        Trotzdem komme ich gerade von Fallout 3 nicht los.
        Keiner sagt dass EA nur schlechte Spiele publiziert. Dazu haben sie viel zu viele gute Entwickler geschluckt und unter Vertrag. Z.B. Bioware.
        Aber ihre Firmenpolitik ist absolut beschissen und als im nachhinhein nachdenkender Kunde kommt man nicht drum rum sich als Idiot vorzukommen, da oft die Spiele zu früh verbuggt und unfertig released werden und Patches oft nicht das bringen was sie bringen sollten oder der Support eingestellt wird obwohl das Spiel noch unzumutbar verbuggt ist. Natürlich ist da noch diese neue forcierung von DRM und die gnadenlose Ausschlachtung und Verdummung von Serien. Außerdem sollte man nicht vergessen dass EA viele sehr gute Entwicklerstudios komplett gefleddert hat und nichts gutes übrig gelassen habt. Z.B. Origin oder Bullfrog, welche damals mit die besten Entwickler waren und sehr innovative und qualitativ gute Spiele hergestellt haben.

        Ich selbst habe seit C&C Generals alle EA Spiele ausgelassen, die mich eigentlich interessiert hätten, weil mich ihre Politik ankotzt. Ist natürlich ärgerlich, aber für mich wäre es noch viel ärgerlicher so einer Firma mein Geld zu geben und damit ihre Politik zu unterstützen. Gerade in der Spielebranche ist es wichtig dass Kunst, Innovation, Vielfältigkeit und Qualität im Vordergrund steht, und EA steht genau gegen diese Dinge.
      • Von Familion Kabelverknoter(in)
        Zitat von Schmuhfix
        Noch dazu ist FC2 von Ubisoft !?
        Das wiederum zumindest zum Teil EA gehört, wenn ich micht nicht irre
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
665908
Panorama
Erneut rote Zahlen
Spiele-Gigant EA hat heute die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2009 bekannt gegeben, welche trotz solcher Verkaufsschlager wie Spore oder Madden NFL 09 enttäuschend ausfielen.
http://www.pcgameshardware.de/Panorama-Thema-233992/News/Erneut-rote-Zahlen-665908/
04.11.2008
ea electronic arts,verlust
news