Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von OctoCore Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Ob4ru|3r
        Brech mal eine BluRay-Quelle runter auf besagtes Format, in 1080p kommen dir da die Tränen, egal bei welcher CPU. GPU Encoding wäre ja schön, aber .... naja, probier es mal aus, dann verstehst du meinen Frust, das was da rauskommt ist das videogewordene Equivalent zu Junk Food. Ergo läuft meine Kiste(n) halt durch, weil bestimme Aufgaben dauern nunmal etwas, soll die Quali stimmen ...


        Ist mir schon klar - und ich hab's schon ausprobiert.
        Ich meinte ja auch mit den Minuten SD als Quell-Format und nicht als Zielformat von HD-Quelle.
        Ich haue mir manchmal (SD-)TV-Aufnahmen aufs Tablet - komischerweise kommen die Player da mit simplen MPEG2 weniger gut zurecht als mit h.264. Außerdem gibt es bei h.264 immer HW-Beschleunigung per GPU - spart auch noch Strom. Von der geringeren Größe auf den relativ beschränkten Phone/Tablet-Massenspeichern ganz zu schweigen.
        Trotz ordentlicher Qualitätsparameter geht das ganz gut ab.
        Aber auch bei dem kleinen Format taugt Hardwareencoding per CUDA oder Quicksync nicht wirklich - bei Quicksync sind die Routinen ja in Hardware gegossen und lassen deshalb nur beschränkte Einstellungen zu und bei CUDA sind die Routinen wohl auch schon in den CUDA-Libraries drin und sind deshalb ähnlich beschränkt (und noch langsamer als Quicksync).
        Im Moment geht deshalb immer noch nix über CPU-Encoding. Ist auch flott genug - trotz 2pass (wegen der Endgröße).
        Wenn ich einen Schwung TV-Material erstmal beschnibble und die jeweils fertige Datei in den parallel laufenden Mediacoder werfe, dann reichts anschließend die Zeit noch für eine gute Tasse Kaffee, aber dann ist meist aber auch schon ales fix und fertig.

        Ist schon interessant, dass die Verarbeitungszeit von HD-Material nicht nur um den Faktor der zusätzlichen Pixel steigt, sondern eher exponentiell. Zwischen 2 und 200 FPS ist schon ein kleiner Unterschied.
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von Ob4ru|3r
        Brech mal eine BluRay-Quelle runter auf besagtes Format, in 1080p kommen dir da die Tränen, egal bei welcher CPU. GPU Encoding wäre ja schön, aber .... naja, probier es mal aus, dann verstehst du meinen Frust, das was da rauskommt ist das videogewordene Equivalent zu Junk Food. Ergo läuft meine Kiste(n) halt durch, weil bestimme Aufgaben dauern nunmal etwas, soll die Quali stimmen ...

        Das sage ich ja immer - bei wirklich guter Qualität (Also Very Slow Preset aufwärts) geht eine fette übertaktete High-End CPU mit 4 oder 6 Kernen schon mal in den 1-2 fps Bereich runter
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von OctoCore
        Man muss h.264 auch nicht unbedingt auf HD festnageln - das tut seinen Dienst auch gut bei klassischen SD-Inhalten.
        Da rechnet man die Kodierzeit aber eher in Minuten anstatt Stunden.
        *g*

        Brech mal eine BluRay-Quelle runter auf besagtes Format, in 1080p kommen dir da die Tränen, egal bei welcher CPU. GPU Encoding wäre ja schön, aber .... naja, probier es mal aus, dann verstehst du meinen Frust, das was da rauskommt ist das videogewordene Equivalent zu Junk Food. Ergo läuft meine Kiste(n) halt durch, weil bestimme Aufgaben dauern nunmal etwas, soll die Quali stimmen ...
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von OctoCore

        Bei aktuelleren Encodern geht es inzwischen eher auf bessere Anpassung an aktuelle CPU-Befehlssätze für die Geschwindigkeit und weniger um gesteigerte Qualität, die wird schon gut ausgereizt.

        So ist es - da werden einem Funktionen der CPU angezeigt die man vorher gar nicht kannte (ich hatte von SSE4 Fast Shuffle vorher noch nix gehört xD)
      • Von OctoCore Lötkolbengott/-göttin
        Man muss h.264 auch nicht unbedingt auf HD festnageln - das tut seinen Dienst auch gut bei klassischen SD-Inhalten.
        Da rechnet man die Kodierzeit aber eher in Minuten anstatt Stunden.
        Sogar auf älteren CPUs (aber ein Quadcore sollte es schon sein).
        Ausgereift ist h.264 aber inzwischen auch - hatte schließlich schon ein paar Jahre Zeit für die Reifung.
        Bei aktuelleren Encodern geht es inzwischen eher auf bessere Anpassung an aktuelle CPU-Befehlssätze für die Geschwindigkeit und weniger um gesteigerte Qualität, die wird schon gut ausgereizt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
871249
Panorama
Auch das Unerlaubte will reguliert werden
Schwarzkopierer haben ihre eigenen Regeln. Eben genau diese haben eine kleine Überarbeitung erfahren. Aus den "The SD x264 TV Releasing Standard 2012" geht hervor, dass Filme und Serien ab sofort im x264-Codec vorzuliegen haben.
http://www.pcgameshardware.de/Panorama-Thema-233992/News/Auch-das-Unerlaubte-will-reguliert-werden-871249/
07.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/10/Bittorrent-Raubkopien1.JPG
kino,filesharing
news