Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von mfg_XX PCGH-Community-Veteran(in)
        Also der schuldige ist jetzt COD.
        Dann können die Amis sich ja weiter Stumgewehre an die Wand hängen und die Welt ist gerettet weil wir COD verboten haben und es wird nie wieder Amokleufe geben!
        Wenn es doch noch einen gibt is dann eben Crysis schuld!
        Sind die noch ganz dicht?

        Es wundert mich nur das es in Deutschland wo auch COD gespielt wird kaum Amokleufe gibt?
        Das Liegt bestimt nicht an den Waffengesetzen sondern an einem den es nur in Amerika für COD gibt!

        Im Ernst:
        Die Waffengesetze in Amiland kann man doch in der Pfeife rauchen!!!
        Wozu baruch man als Mutti mit züchisch labilen Söhnen 3 extrem gefähliche waffen?
        Ich wett mit euch dass die Waffengesetze in 10 Jahren immmer noch die gleichen sind!!!
        Und in COD lernt man kaum wie man Waffen im RL fichtig bedient und damit schierßt.
        Kein COD spieler lönnte so treffen wenn er nicht geübt hätte oder informationen aus anderen Quellen hätte!
        Ok es ist Gewaltverherlichend, aber das ist auch Herr der Ringe!!!
        Und was wähe los wenn man Herr der Ringe verbieten würde oder Ballerfilme!!
        Da stehem viele mehr dahinter!

        (Das regt mich mega auf!!!)

        mit agressiven grüßen mag_XX
      • Von ReFleXxiv Sysprofile-User(in)
        Zitat
        Interessanter ist doch warum sind drei Waffen in der Wohnung gewesen, war der Täter pyschisch labil und wie sind die Familien- und Umfeldverhältnisse gewesen.

        der meinung bin ich auch! Die Mutter soll mit ihrem psychisch labilen Sohn öfters mal zum Schießen in den Wald gegangen sein.. Das gehörte zu seinem Alltag!

        Weiterhin ist es bewiesen (wie andere ja schon geschrieben haben) das Ego-Shooter (bei NICHT psychisch gestörten Menschen) viele Eigenschaften stärkt.
        Und mal ganz im Ersnt: Wie viele 10 (ok vlt übertrieben) oder 12 jährige spielen MW3 ?! Und wie viele Amokläufe gibt es (KLAR ist jeder einer zu viel, aber mann sollte mal die Relation sehen)?

        meistens sind die Täter von solchen schrecklichen massakern einfach psychisch gestört und kommen über ihre Eltern oder sonst wie an Waffen! Da sollte angegriffen werden und nicht an den "bösen" Ego-Shootern
      • Von Bambusbar BIOS-Overclocker(in)
        Ich würde mir weniger Gedanken um die Jugendlichen machen, die Games zocken als um die, die es nicht tun ;P

        Aber um mal ernst zu bleiben - welcher Typ der irgendwo zwischen Pubertät und der Midllfe-Crisis hängt hat denn bitteschön noch KEIN Shooter gezockt ...
      • Von killer89 BIOS-Overclocker(in)
        Dass der Täter ein Scheidungskind aus "gutem Hause", wie das so schön heißt, war (der Vater zahlte jährlich $ 240.000 Unterhalt für die beiden Söhne), von seiner Mutter nur geliebt wurde, wenn er ein guter Schütze war und sonst nicht, DAS wird wieder einmal nicht erwähnt.

        Die Amerikaner oder in diesem Fall die Briten sind doch alle beknackt, ebenso wie in Deutschland, wo dann auch wieder die Killerspieldiskussion aufkeimt. Die Amis kommen einfach zu leicht an Waffen, es ist dort ja auch ein Volksvergnügen, wenn man am Wochenende mit seinen Eltern auf die "Shooting Range" geht.

        Mal im Ernst: Egal, was Obama jetzt sagt und beteuert, ändern wird sich doch eh nix! Bei 50.000 registrierten Waffenhändlern (4 mal mehr als MCDonald's in Amiland) wird sich ein Obama nicht an der mächtigen Waffenlobby vergreifen - so marode wie das eigene Land ist! Was da an Steuergeldern fließt und wie viele Arbeitslose man auf einmal hätte - das gäbe ja einen Aufstand (Hartz IV gibt's ja nicht).

        Ich war letztes Jahr selbst in New York und hatte ein interessantes Gespräch mit einem Rentnerpärchen, bei denen man doch meinen sollte, dass, gerade wenn diese mal in der Industrie gearbeitet haben, hier etwas weltmännische Intelligenz vorhanden sein sollte - Pustekuchen! Meint er doch zu mir: "Ja eure Wirtschaft (in Deutschland) geht ja auch grad den Bach runter!" - Wir waren und sind doch die Zahlmeister in Europa, ohne uns gäbe es Griechenland in der Form doch gar nicht mehr und da ist es doch auch kein Wunder, dass unsere Wirtschaft drunter leidet. Dass eine Griechenland-Pleite noch schlechter für uns wäre und man die Folgen nicht absehen kann, ist mir auch klar!

        Ich will damit nur sagen: so lange die Amis sich nicht ein wenig mehr selbst reflektieren und zunächst einmal die eigenen Probleme erkennen, wird sich am hier und jetzt nichts ändern! Man wird weiter auf die Killerspiele losgehen, weil man den eigentlichen Schuldigen aufgrund seiner großen Macht nicht in die Mangel nehmen kann!

        MfG
      • Von Player_1 Schraubenverwechsler(in)
        Während die US-Behörden noch nach dem Motiv für die Tat in Newton suchen, hat die Boulevard-Presse dies schon gefunden.
        Natürlich, die finden ja auch alles. Ganz besonders die Blöd äh Bild dieses Schmierblatt.

        Beim Amoklauf in Connecticut spielte Call of Duty eine Rolle, so die britische Sun. Der Täter habe das Spiel stundenlang gespielt.
        Hmm, bin ich jetzt mit meinem über 900 Stunden (MW3 Multiplayer) auch gefährdet?

        Die Debatte um Killerspiele wird beim jedem Amoklauf von neuem aufgerollt.
        Die Regierung sollte alles verbieten. Zigaretten, Alkohol, Autos welche schneller als 50 fahren, fettiges Essen, Baller Spiele, Internet Foren...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1040990
Panorama
Amoklauf in Newton: Täter soll Call of Duty gespielt haben
Während die US-Behörden noch nach dem Motiv für die Tat in Newton suchen, hat die Boulevard-Presse dies schon gefunden. Beim Amoklauf in Connecticut spielte Call of Duty eine Rolle, so die britische Sun. Der Täter habe das Spiel stundenlang gespielt. Die Debatte um Killerspiele wird beim jedem Amoklauf von neuem aufgerollt.
http://www.pcgameshardware.de/Panorama-Thema-233992/News/Amoklauf-in-Newton-Taeter-soll-Call-of-Duty-gespielt-haben-1040990/
19.12.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/02/call_of_duty_7_black_ops_screenshots_bilder__11_.jpg
news