Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • GTX Titan, PS4, TXAA, Project Shield & Co.: Nvidia-Themenabend - Die interessantesten Fragen und Antworten

    Beim Nvidia-Themenabend am 9. April hat sich Lars Weinand (Senior Technical Marketing Manager EMEA) knapp drei Stunden lang den Fragen der Community-Mitglieder des PC-Games-Hardware-Extreme-Forums gestellt. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen eine Auswahl der interessantesten Fragen und dazugehörigen Antworten. Themen unter anderem: GTX Titan, PS4, TXAA, Project Shield & Co.

    Beim Themenabend erkundigten sich die Community-Mitglieder nach den unterschiedlichsten Dingen: Beispielsweise wie Nvidia die Leistungsfähigkeit der PS4 einschätzt, ob Downsampling Einzug in den Treiber erhält, wie das Streaming bei Project Shield funktioniert, was es mit FCAT auf sich hat und ob 3D Vision und SLI-AA weiterhin ein Thema für Nvidia sind, wollten die Diskussionsteilnehmer bei der Sprechstunde wissen. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl sämtlicher Fragen und Antworten, die Sie im Unterforum zum Nvidia-Themenabend nachlesen können.

    Frage von Ein_Freund: "Ist bei Project Shield Streaming unabhängig vom Grafikhersteller (gemeint AMD oder Intel) vom PC möglich?"

    Antwort Nvidia: "Für das Streaming wird eine Kepler-GPU benötigt. Kepler besitzt einen integrierten Real-Time-H264-Encoder. Damit können wir das gerenderte Bild direkt in der GPU abgreifen, komprimieren und über den Treiber direkt streamen. Dadurch können wir die Latenz minimieren. Andere Lösungen nehmen sich eine Kopie des Bildes aus dem Framebuffer, kopieren das dann in den Arbeitsspeicher, komprimieren es dann.... das erzeugt sehr viel Lag. Von daher ist Kepler Pflicht."

    Frage von Match-Maker: "Warum ist TXAA auf Kepler-Karten beschränkt? Würde mich mal interessieren, ob es dafür technische Gründe gibt oder ob das nur eine produktpolitische Entscheidung ist."

    Antwort Nvidia: "Es ist ein Mix aus beidem. Wir müssten für Fermi einige Dinge im Treiber ändern und neu implementieren. Das würde darauf hinauslaufen, zwei Codepfade zu pflegen. Einige künftige Möglichkeiten, die TXAA bietet, gehen nur mit Kepler. Theoretisch könnten wir TXAA für Fermi bieten, aber das würde eben eine Einschränkung längerfristig bedeuten. Und Spielentwickler machen es uns ohnehin nicht einfach, beim Einpflegen neuer Technologien. Von daher war es für uns technisch als auch produktpolitisch sinnvoll, TXAA nur für Kepler einzuführen. "

    Frage von phila_delphia: "Wird Ihrer Einschätzung nach die Produktion mobiler GPUs wichtiger werden, und wenn ja: Ist damit zu rechnen, dass die mobilen Grafikeinheiten in den kommenden Jahren immer näher an die Leistungsfähigkeit der Desktopvarianten heranreichen?"

    Antwort Nvidia: "Ja, das wird sich weiter annähern. Mit Logan haben wir unsere erste mobile Architektur angekündigt, die CUDA unterstützen wird. Das wird für uns ein großer "Gamechanger" werden im mobilen Bereich. Es erlaubt den Entwicklern völlig neue Dinge im mobilen Bereich. Ein schneller paralleler Prozessor gepaart mit einer Low-Power-CPU. Aber bis mobile Geräte, die 1-3 Watt verbrauchen, an Desktop-Lösungen heranreichen, die bis zu 200W und mehr verbrauchen... das wird noch sehr lange dauern."

    Frage von phila_delphia: "Wie kommt es, dass die mobilen Kepler-Varianten beim Übertakten noch so unglaublich viel Luft nach oben haben? Und weshalb sind die Standarttakte so zahm bzw. die Übertaktungsmöglichkeiten mit dem regulären BIOS so begrenzt?

    Antwort Nvidia: "Generell haben wir viel Headroom, das ist korrekt. Aber den nutzen wir mit GPU-Boost ja möglichst ideal aus. Je nach Einbausituation können wir das Potenzial nutzen und sind trotzdem sehr stromsparend. Power Efficiency war ein Hauptziel der Kepler-Architektur. Das erlaubt auch viel Übertaktungs-Potential."

    Frage von Skysnake: "Mich würde noch interessieren, wie es denn jetzt mit der Unterstützung von DX11.1 bei Nvidia aussieht."

    Antwort Nvidia: "Wir unterstützen DirectX 11.1 mit Hardware-Feature-Level 11_0. Das Thema wurde ja bereits auch von PCGH ausgiebig behandelt. [...] Microsoft hat das Konzept der Feature Levels eingeführt, damit es einfacher ist, Features der Hardware zu nutzen. Viele Dinge sind nur optional und DirectX verwaltet die Calls entsprechend. Kepler unterstützt bis auf 4 Features alle 11_1 Features. Die waren bei 11_0 noch optional und sind erst mit 11_1 verpflichtend."

    Frage von Karkan: "Ich habe gehört, die Grafikkarten der 600er-Serie (Kepler) können sich in virtuelle GPUs teilen; also etwa so, dass man mit Nvidia Shield zum Beispiel über einen Stream vom PC spielen kann, während dieser im selben Moment von jemandem anders auch genutzt wird."

    Antwort: "Wir arbeiten daran. Derzeit sieht die Lösung so aus, das pro virtuellem User eine GPU zur Verfügung steht. Hier bieten wir mit unseren Grid-Servern, verschiedene Lösungen mit speziellen Karten an, die bis zu vier GPUs beinhalten. Aber das sind reine Server-Lösungen. Unter Windows muss das Spiel ja in Fullscreen laufen und alleine damit ist die GPU vom Betriebssystem exklusiv in Anspruch genommen. Es dauert also etwas, bis das Szenario möglich sein wird, dass mehrere Benutzer in dem Szenario hier gleichzeitig auf die GPU zugreifen können. Zumindest, wenn nur eine GPU im Rechner ist. "

    Frage von sfc: "Nvidia hat ja in letzter Zeit des Öfteren die mangelnde Leistungsfähigkeit der PS4 mehr oder weniger dezent kritisiert. Dabei wurden jedoch jeweils Rohdaten verglichen. Mich würde in dem Zusammenhang interessieren, ob ihr die Konsole wirklich für so langsam haltet, wenn man bedenkt, dass der Code dort viel schlanker gehalten werden kann als auf einem PC und auch der gemeinsamen Speicher für GPU und CPU Vorteile hat?"

    Antwort Nvidia: "Spiele werden in der Regel am PC entwickelt - und danach portiert und für die jeweiligen Platformen optimiert. In der Regel ist der Entwickler-PC mit einer Nvidia-GPU ausgerüstet, da wir sehr viele Entwicklungswerkzeuge bieten, die bei vielen nicht mehr wegzudenken sind. Das geht schon seit sieben Jahren so. Es hat weder AMD noch Nvidia geholfen, die GPUs in der einen oder anderen Konsole zu haben - was die PC-Version betrifft. Daran wird sich auch mit der PS4 nichts ändern. Außer, dass es einfach sein wird für sie zu optimieren, da die PS4 ja nun eine Art Mainstream-PC ist.

    Der PC-Markt ist sehr groß und viele Spiele sind PC-only, da sie nicht in der Konsolenkonzept passen. Niemand sitzt mit Maus und Tastatur im Wohnzimmer auf der Couch (oder eher wenige). Viele Konsolenspiele sind für das Wohnzimmer zugeschnitten."

    Frage von sfc: "Dann würde ich noch gerne wissen, wo ihr nach dem PS4-Release die Vorteile des PCs hinschtlich seiner technischen Möglichkeiten seht? Ich kann mir kaum vorstellen, dass Entwickler sich (zumindest anfangs) noch die Mühe machen, an der PC-Fassung groß was zu verbessern, wenn die Konsolen nicht mehr Lichtjahre weit hinterherhinken. Ist vielleicht 4K das neue Alleinstellungsmerkmal des PCs?"

    Antwort Nvidia: "Die PS4 basiert auf aktueller Mainstream-PC-Technologie. Sie wird also veraltet sein, wenn sie auf den Markt kommt. Und sie wird wie aktuelle Konsolen viele Jahre unverändert auf dem Markt sein. Ein aktueller PC mit einer GTX 680 wird von der Leistung her Kreise um sie drehen. In einem Jahr wird das nochmal um den Faktor 2 so sein. Der große Vorteil der neuen Konsolen ist, dass sie es endlich schaffen werden, Spiele in echtem Full HD darzustellen. Das kann ein PC schon... hm... einige Jahre."

    Übrigens: Durch den Andrang wurden am 9. April soviele neue Threads im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum erstellt wie seit über zwei Monaten nicht mehr! Auch bei der Anzahl der verfassten Beiträge war ein kleiner Schub zu verzeichnen - wohlgemerkt trotz spannender Fußball-Unterhaltung am gleichen Abend. Daher: Dankeschön an alle interessierten Community-Mitglieder und natürlich Nvidia für einen gelungenen Themenabend!

  • Stellenmarkt

    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von stonetempler
    Finde es immer wieder Lustig wie Nvidia die PS4 schlecht macht. Sicherlich hat die GPU (für sich) nicht die Leistung…
    Von M4xw0lf
    Wenn GPU nix DX11.1 -> Fallback auf DX11.0. Ende.
    Von Deltay
    Ich glaube die 4 Feature werden in den spiele nicht benutzt oder sind dafür nicht geeignet!
    Von chiquita
    demnach unterstütz Nvidia kein Dx 11.1, man kann doch nicht behaupten dass es trotz 4 Fehlender Features, Dx 11.1…
      • Von stonetempler Schraubenverwechsler(in)
        Finde es immer wieder Lustig wie Nvidia die PS4 schlecht macht. Sicherlich hat die GPU (für sich) nicht die Leistung einer GTX680,
        aber das muss Sie auch nicht. Hier geht es auch um Bandbreite , gemeinsamer GDDR5 Speicher usw. Datendurchsatz
        ist das Zauberwort . Desweiteren Spielen Preis/Leistung eine Rolle Wie teuer ist eine Gefoce GTX 680 ??
        Die PS4 wird eine vergleichbare Memory Bandwidth und Pixel Rate haben wie eine GTX680 die Texel Rate ist
        niedriger wie auch der Rest ist halt auch keine 680 .
        Ansonsten kann man nur sagen das die Konsolen immer als komplett System gesehen werden muss und
        trotz der x86 Architektur der Vergleich nicht ganz so Simple ist wie hier manche meinen.

        Es spielen zu viele Faktoren eine Rolle die ein
        vermeintlich schlechteres System viel schneller machen.
        Ein geschlossenes System kann man immer mehr Optimieren.
      • Von M4xw0lf Lötkolbengott/-göttin
        Wenn GPU nix DX11.1 -> Fallback auf DX11.0. Ende.
      • Von Deltay
        Zitat von chiquita
        demnach unterstütz Nvidia kein Dx 11.1, man kann doch nicht behaupten dass es trotz 4 Fehlender Features, Dx 11.1 unterstützt, ich behaupte ja auch nicht dass ich 50 € habe wenn ich nur 49.96 € dabei hab , Vorallem wenn ausgerechnet diese 4 Feature verpflichtend für DX 11.1 sind.


        Ich glaube die 4 Feature werden in den spiele nicht benutzt oder sind dafür nicht geeignet!
      • Von chiquita Freizeitschrauber(in)
        demnach unterstütz Nvidia kein Dx 11.1, man kann doch nicht behaupten dass es trotz 4 Fehlender Features, Dx 11.1 unterstützt, ich behaupte ja auch nicht dass ich 50 € habe wenn ich nur 49.96 € dabei hab , Vorallem wenn ausgerechnet diese 4 Feature verpflichtend für DX 11.1 sind.
    • Aktuelle PCGH-Extreme-Forum Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1064833
PCGH-Extreme-Forum
GTX Titan, PS4, TXAA, Project Shield & Co.: Nvidia-Themenabend - Die interessantesten Fragen und Antworten
Beim Nvidia-Themenabend am 9. April hat sich Lars Weinand (Senior Technical Marketing Manager EMEA) knapp drei Stunden lang den Fragen der Community-Mitglieder des PC-Games-Hardware-Extreme-Forums gestellt. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen eine Auswahl der interessantesten Fragen und dazugehörigen Antworten. Themen unter anderem: GTX Titan, PS4, TXAA, Project Shield & Co.
http://www.pcgameshardware.de/PCGH-Extreme-Forum-Brands-217997/News/GTX-Titan-PS4-TXAA-Project-Shield-1064833/
12.04.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/02/Geforce-GTX-Titan-12.jpg
nvidia,grafikkarte
news