Online-Abo
Games World
  • Pimp my PC 2015: So haben sich die vier Teilnehmer entschieden [Abschlussbericht]

    Ende 2015 suchten wir zusammen mit be quiet!, iiyama und MSI nach aufrüstwilligen Lesern - mit Erfolg. Rund 1.400 Bewerbungen trafen im PCGHX-Forum ein, vier Leser-PCs bestückten wir anschließend mit neuer Hardware. Nun präsentieren wir Ihnen, welche Änderungen wir vorgenommen haben.

    Bei der 2015er-Ausgabe der Tuning-Aktion "Pimp my PC!" setzten wir auf ein neues Kozept: Die Bewerber hatten die volle Kontrolle und konnten aus insgesamt 27 Komponenten(-Bundles) genau die auswählen, welche sie sich für ihren PC wünschen.

    Die Hardware erhalten die vier Teilnehmer zwar kostenlos, allerdings versetzten wir sie in die Situation eines normalen Aufrüsters, der versucht, das Beste aus seinem begrenzten Budget zu machen. Dazu versahen wir alle Bauteile mit einem am Realwert angelehnten Punktwert und gaben ein Limit vor, das bei der Auswahl der Hardware nicht überschritten werden durfte. Maximal 45 Punkte konnten die Teilnehmer investieren, und zwar in folgenden Kategorien:

    - Mainboard von MSI und Prozessor ODER Grafikkarte von MSI
    - Prozessorkühler ODER Lüfter-Set von be quiet!
    - Arbeitsspeicher ODER SSD
    - Netzteil ODER Gehäuse von be quiet!
    - Bildschirm von iiyama

    Alle Details zum Konzept der Tuning-Aktion erfahren Sie im Aufruf zu Pimp my PC 2015. Im Folgenden erfahren Sie, welche Wahl die Leser getroffen haben.

    19:11
    Pimp my PC 2015: Abschlussbericht im Video

    PC von DaHonig

          

    Bewerbungsfoto von DaHonigBewerbungsfoto von DaHonigQuelle: DaHonigEin zeitgemäßes System mit den typischen Schwächen eines Komplettrechners: Der Prozessor ist flott, die Grafikkarte aber unterdimensioniert und Netzteil und Gehäuse sind nicht auf Aufrüstmaßnahmen ausgelegt.

    DaHonig erlebte nach dem Kauf eine böse Überraschung: Statt eines ausgeschriebenen Core i7-4790K mit 4,4 GHz Turbotakt steckte nur ein i7-4790 mit maximal 4,0 GHz im Fertigrechner. Das reklamierte er und erhielt 10 Prozent Nachlass auf den Kaufpreis.

    KomponenteAlter PCNeuer PCPunkte
    ProzessorCore i7-4790Core i7-4790 
    CPU-KühlerTop-Blow (Noname)Top-Blow (Noname) 
    MainboardSockel 1150 (Lenovo)Sockel 1150 (Lenovo) 
    Arbeitsspeicher2 × 8 GiByte DDR32 × 8 GiByte DDR3 
    GrafikkarteGeforce GTX 750 TiMSI GTX 980 Ti Gaming 6G28
    SSD256 GByte (Samsung)256 GByte + Samsung 850 Evo 500 GByte6
    Netzteil280 Watt (FSP)be quiet! Pure Power L8-CM 630 Watt3
    GehäuseMidi Tower (Lenovo)Midi Tower (Lenovo) 
    Lüfter1 × 92 mm (hinten)2 × be quiet! Pure Wings 2 92 mm1
    Monitor24 Zoll, Full HD (Samsung)iiyama ProLite GB2488HSU-B1*6
      Summe44 von 45

    * nach Rücksprache mit DaHonig erhalten, ursprünglich geplant: iiyama ProLite GE2488HS-B1
    Bewerbungsfoto von HennemiBewerbungsfoto von HennemiQuelle: HennemiDaHonig wählte bei unserer Tuning-Aktion eine MSI GTX 980 Ti Gaming 6G aus. Die Grafikkarte dreht Kreise um die alte GTX 750 Ti, passt aufgrund ihrer Länge aber nur knapp in das Gehäuse und erfordert zudem ein leistungsstärkeres Netzteil. DaHonig entschied sich für das Pure Power L8-CM mit 630 Watt. Vorteil des be-quiet!-Geräts gegenüber dem vorinstallierten Modell: Der 120-mm-Ventilator unterstützt den hinteren Gehäuselüfter, der nur 92 mm groß sein darf. Um die Kühlreserven zu verbessern, montieren wir unterhalb des Laufwerkkäfigs einen zusätzlichen Pure-Wings-2-Lüfter. Mehr Ventilatoren lassen sich (ohne Modifikationen) nicht im Gehäuse installieren, allerdings kann auch durch das Lochblech im Seitenteil kühle Luft nachströmen. Der höhenverstellbare iiyama ProLite GB2488HSU-B1 mit Full-HD-Auflösung bietet 144 Hz, ein USB-Hub und eine Pivot-Funktion.

    PC von Hennemi

          

    Ein moderner, flotter Spiele-PC - wenn da nicht das Problem mit den Grafikkarten wäre. Das gut belüftete Gehäuse mit großen Lochblechflächen hält die Hardware zwar kühl, verstaubt aber auch in kurzer Zeit.

    "Meine Grafikkarte war tot, nun fing an meine große Not" - so beschreibt Hennemi in der als Gedicht vorgetragenen Bewerbung den Defekt ihrer GTX 750 Ti. Als Ersatz steht zwar die IGP zur Verfügung, doch für ernsthaftes Spielen ist die HD Graphics 4600 nicht zu gebrauchen.

    KomponenteAlter PCNeuer PCPunkte
    ProzessorCore i5-4460Core i5-4460 
    CPU-KühlerDoppelturmkühler (Thermalright)Doppelturmkühler (Thermalright) 
    MainboardSockel 1150, H97 (MSI H97 Gaming 3)Sockel 1150, H97 (MSI H97 Gaming 3) 
    Arbeitsspeicher4 × 4 GiByte DDR3 (Samsung)4 × 4 GiByte DDR3 (Samsung) 
    GrafikkarteIGP (Geforce GTX 750 Ti defekt)MSI GTX 980 Ti Gaming 6G28
    SSD60 + 240 GByte (Crucial)60 + 240 GByte, Samsung 850 Evo 250 GByte3
    Netzteil650 Watt (Evga)650 Watt (Evga) 
    GehäuseMidi-Tower (Corsair)be quiet! Silent Base 800 orange (Window)5
    Lüfter3 × 120 mm (vorne), 2 × 140 mm (oben), 1 × 120 mm (hinten)3 × be quiet! Shadow Wings PWM 140 mm2
    Monitor24 Zoll, Full HD (HP)24 Zoll + iiyama ProLite B2483HS-B1*7
      Summe45 von 45

    * nach Rücksprache mit Hennemi erhalten, ursprünglich geplant: iiyama ProLite B2483HSU-B1DP

    Zum Glück gibt es Pimp my PC! 2015, denn die GTX 980 Ti Gaming 6G ist nicht nur pfeilschnell, sondern passt optisch auch hervorragend zum vorhandenen MSI H97 Gaming 3. Dies wird man zukünftig beim Blick durch das Seitenfenster des Silent Base 800 in Orange erkennen, welches sich Hennemi ausgesucht hat, da es weniger Angriffsfläche für Staub bietet als ihr bisher genutztes Gehäuse im Würfelformat. Um mehr Flexibilität bei der Belüftung zu haben, verlässt sich Hennemi nicht auf die drei vorinstallierten Pure-Wings-2-Ventilatoren, sondern hat sich zusätzlich drei Shadow-Wings-PWM-Lüfter ausgeguckt. Mit dem Pivot-fähigen iiyama ProLite B2483HS-B1 möchte die PC-Besitzerin ein Dual-Monitor-Setup aufbauen. Sowohl ihr alter als auch ihr neuer Bildschirm sind 24 Zoll groß und bieten 1.920 × 1.080 Bildpunkte. Bewerbungsfoto von Multikill307Bewerbungsfoto von Multikill307Quelle: Multikill307

    PC von Multikill307

          

    Dieser Rechner hat rund fünf Jahre auf dem Buckel. Bei der Tuning-Aktion hat sich Multikill307 statt für den Wechsel der Grafikkarte erst einmal für eine Aktualisierung der Plattform entschieden.

    Prozessor und Grafikkarte sind seit Ende 2010 auf dem Markt, mit dem Wechsel auf das MSI Z170A Gaming M5 und den i5-6600K stehen Multikill307 ab sofort neue Schnittstellen wie USB 3.0, SATA 6 Gb/s, SATA Express und M.2 zur Verfügung. Trotz deutlich erhöhter Prozessorleistung ist dank des Dark Rock Pro 3 ein leiser Betrieb gar kein Problem, zumal mit dem Silent Base 600 auch ein neues Gehäuse lockt, das bis zu vier 140-mm-Ventilatoren aufnimmt. Multikill307 hat sich die Version mit Fenster im Seitenteil gewünscht. Die ausgewählten 32 GiByte DDR4-Speicher sollten für mehrere Jahre reichen.

    KomponenteAlter PCNeuer PCPunkte
    ProzessorFX-4100Core i5-6600K*17*
    CPU-KühlerBoxedbe quiet! Dark Rock Pro 33
    MainboardSockel AM3+, AMD 880G (Asrock)MSI Z170A Gaming M5*17*
    Arbeitsspeicher2 x 4 GiByte DDR3 (Kingston)4 × 8 GiByte Crucial Ballistix Elite DDR4-2666 (CL16)8
    GrafikkarteRadeon HD 6950 (Xfx)Radeon HD 6950 (Xfx) 
    SSD64 GByte (OCZ)64 GByte (OCZ) 
    Netzteil600 Watt (LC-Power)be quiet! Dark Power Pro 850 Watt7**
    GehäuseMidi-Tower (Aerocool)be quiet! Silent Base 600 orange (Window)4
    Lüfter1 × 140 mm (vorne), 1 × 120 mm (hinten)2 × be quiet! Pure Wings 2 (vorinstalliert) 
    Monitor21,5 Zoll, Full HD (Asus)21,5 Zoll + iiyama ProLite GB2488HSU-B1***6
      Summe45 von 45

    * Bundle aus CPU und Mainboard, Punktwert gilt für beides zusammen
    ** Zugabe, da das Punkte-Budget nicht ausgereizt wurde
    *** nach Rücksprache mit Multikill307 erhalten, ursprünglich geplant: iiyama ProLite GE2488HS-B1

    Da der Leser nur 38 von 45 Punkten seines Aufrüst-Budgets nutzte, legen wir unbürokratisch ein Dark Power Pro 850 Watt obendrauf, das einem Aufrüst-Wert von 7 Punkten entspricht: Mit diesem Netzteil stehen Multikill307 beim Kauf einer neuen Grafikkarte alle Wege offen. Dann stehen die Chancen auch gut dafür, durchweg die native Full-HD-Auflösung des iiyama ProLite GB2488HSU-B1 nutzen zu können. Anschlussseitig gibt sich der Bildschirm mit Displayport, DVI und 2 × HDMI flexibel. Bewerbungsfoto von Tabby91Bewerbungsfoto von Tabby91Quelle: Tabby91

    PC von Tabby91

          

    Bei diesem PC schwächelt vor allem die Grafikkarte: Die Radeon HD 5770 ist 2009 auf den Markt gekommen und für den recht flotten Ivy-Bridge-Vierkerner deutlich unterdimensioniert.

    Tabby91 berichtet davon, dass das Aufbaustrategiespiel Anno 2205 selbst mit minimalen Details nur ruckelig auf seinem PC läuft. Kein Wunder: Die verbaute Grafikkarte ist langsam und bietet mit 1 GiByte viel zu wenig Speicher für aktuelle Titel.

    KomponenteAlter PCNeuer PCPunkte
    ProzessorCore i5-3570KCore i5-3570K 
    CPU-KühlerTurmkühler (EKL Alpenföhn)Turmkühler (EKL Alpenföhn) 
    MainboardSockel 1155, Z77 (Asus)Sockel 1155, Z77 (Asus) 
    Arbeitsspeicher2 × 4 GiByte DDR3 (Kingston)2 × 4 GiByte DDR3 (Kingston) 
    GrafikkarteRadeon HD 5770/1G (Gigabyte)MSI GTX 970 Gaming 4G14
    SSD512 GByte (Crucial)512 GByte, Samsung 850 Evo 500 GByte6
    Netzteilbe quiet! Straight Power 10-CM 500 Wattbe quiet! Dark Power Pro 11 850 Watt7
    GehäuseMidi Tower (Fractal Design)Midi-Tower (Fractal Design) 
    Lüfter1 × 140 mm (vorne), 1 × 140 mm (hinten)3 × be quiet! Silent Wings 2 PWM 140 mm3
    Monitor21,5 Zoll, Full HD (Samsung)iiyama ProLite B2783QSU-B114
      Summe44 von 45

    Der Leser hat sich daher für eine MSI GTX 970 Gaming 4G entschieden, die ein Vielfaches der Leistung bietet, sich dank des Kühlsystems Twin Frozr V aber trotzdem akustisch unauffällig gibt. Damit die GPU-Leistung auch gut genutzt wird, hat sich Tabby91 für den iiyama ProLite B2783QSU-B1 entschieden. Der Monitor bietet dank WQHD-Auflösung 78 Prozent mehr Bildpunkte als ein Full-HD-Gerät. Mit seinem Straight-Power-10-Netzteil ist Tabby91 zwar eigentlich zufrieden, allerdings möchte er sich die Option offenhalten, später ein Multi-GPU-System zu verwenden. Das Dark Power Pro 11 mit 850 Watt bietet dafür mehr Reserven. Der Leser liebäugelt außerdem damit, seinen i5-3570K zu übertakten. Dank Turmkühler und Z77-Board sind über 4 GHz ein Leichtes. Die dafür wichtige Belüftung des Gehäuses übernehmen zukünftig Silent-Wings-2-PWM-Ventilatoren im 140-mm-Format.

      • Von Ion Moderator
        Hennemi, du musst dich hier nicht rechtfertigen. Jeder kann mit seinem Eigentum tun und lassen was er möchte. Neue Hardware macht eben nun mal Lust auf "mehr" - ich kenne das
      • Von Hennemi PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Amon
        Ich glaube du hast da was falsch verstanden. Der Monitor war schon der richtige, allerdings erfüllte er wohl nicht die Anforderungen oder es wurde sich was anderes vorgestellt. Das hat nix mit falsch gelieferten Monitor zu tun.
        Ich verkaufe mittlerweile beide Monitore von mir aus folgenden gründen:

        Ich betrieb Multi monitoring, damit kam ich nicht zurecht und es nahm mir doch zu viel Platz auf dem Schreibtisch ein.
        Ich muss ehrlich gestehen: Das TN Panel gefällt mir nicht, ich bin ein IPS gewöhnt und finde die Unterschiede enorm. Zumal mich die Blickwinkel Instabilität stört, ich musste ständig den Monitor drehen.
        Ich verkaufe mittlerweile beide, weil ich gerne einen 144Hz Monitor hätte. Schließlich habe ich ja eine super Grafikkarte, die ich ausreizen möchte.
        Das sind meine Beweg gründe.

        iiyama und PCGH haben mir mittlerweile ein Austausch Modell zukommen lassen, welches meiner eigentlichen Wahl entspricht. Aus dieser Sicht ist jetzt alles "richtig".
        Der Verkauf passiert einfach aus dem Grund: "ich will was noch besseres"
        Das die anderen Teilnehmer so ein großes Upgrade bekommen haben, hat auch damit zu tun - da bin ich ehrlich.
      • Von FortuneHunter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Amon
        Ich glaube du hast da was falsch verstanden. Der Monitor war schon der richtige, allerdings erfüllte er wohl nicht die Anforderungen oder es wurde sich was anderes vorgestellt. Das hat nix mit falsch gelieferten Monitor zu tun.
        Nicht ganz ... Hennemi wollte den iiyama ProLite B2483HSU-B1DP hat aber den iiyama ProLite B2483HS-B1 erhalten, während andere hochgestuft wurden und ein besseres Modell erhalten haben.

        Der Unterschied zwischen den beiden:

        der iiyama ProLite B2483HS-B1 hat einen HDMI statt einem Displayport-Eingang. Außerdem fehlt ihm der eingebauten 2 fach USB 2.0 HUB.
      • Von Amon Gesperrt
        Ich glaube du hast da was falsch verstanden. Der Monitor war schon der richtige, allerdings erfüllte er wohl nicht die Anforderungen oder es wurde sich was anderes vorgestellt. Das hat nix mit falsch gelieferten Monitor zu tun.
      • Von Knaeckebrot93 Freizeitschrauber(in)
        Da das Gewinnspiel über PCGH organisiert wurde und im Thread Pimp my PC 2�15: Wir rusten Ihren PC nach Wunsch auf - das sind die Teilnehmer suggiert wurde "Wir rüsten Ihren PC auf" finde ich auch, dass PCGH für den falsch gelieferten Monitor verantwortlich ist bzw. dem User der einen anderen Monitor erhalten hat zumindest dabei unterstützung leisten sollte den ausgewählten Monitor auch wirklich zu erhalten.Das zeugt nicht grade von Seriösität !
        PCGH hat durch die Aktion schließlich auch Werbung in eigener Sache gemacht und davon in gewisser Weise profitiert.

        Ich weiß auch nicht, ob ich mich persönlich dagegen zur Wehr setzen würde, da man wie TheBadFrag schreibt einem geschenkten Gaul eigentlich nicht ins Maul schaut, allerdings finde ich es nicht korrekt wie sich PCGH in diesem Fall verhält.
        Die Bewerber haben schließlich Bewerbungen in eigenarbeit formuliert und auch selbst Arbeit rein gesteckt, ohne eine Gewinngarantie zu haben.
        Die PCGH Mitarbeiter machen es sich da meiner Meinung nach schon ein bisschen sehr einfach, da sie ich eben auch denken, dass eh niemand etwas unternimmt, weil geschenkt.

        Der User hat nämlich nicht die korrekte Ware erhalten, obwohl PCGH beim Gewinnspiel mit dieser Hardware Komponente geworben hat....
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 08/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1184384
PC Games Hardware
Pimp my PC 2015: So haben sich die vier Teilnehmer entschieden [Abschlussbericht]
Ende 2015 suchten wir zusammen mit be quiet!, iiyama und MSI nach aufrüstwilligen Lesern - mit Erfolg. Rund 1.400 Bewerbungen trafen im PCGHX-Forum ein, vier Leser-PCs bestückten wir anschließend mit neuer Hardware. Nun präsentieren wir Ihnen, welche Änderungen wir vorgenommen haben.
http://www.pcgameshardware.de/PC-Games-Hardware-Brands-18366/Specials/Pimp-my-PC-2015-Abschlussbericht-1184384/
27.01.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/01/hardware-pcgh_b2teaser_169.png
gewinnspiel,be quiet,msi,iiyama
specials