Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von a.stauffer.ch@besonet.ch Sysprofile-User(in)
        Kein einziger würde mir hier den Ansprüchen Passen!! geschweige den gefallen, vielleicht am ehesten noch der erste mit der 480 er drinnen!! aber nicht mit diesem Prozessor.
      • Von Pitzah Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Hab ich vorhin auch gelesen. Bin am Downloaden vom neuen Treiber und werde nachher testen.

        EDIT
        So Treiber 372.54 neu installiert, alter vorher entfernt. Ich lass meine 980Ti dafür wieder @Standard laufen 1430/3600 MHz. (keine Erhöhung durch Afterburner).
        Acer Monitor per DP mit 2560x1440 wie immer.
        Es hat sich nichts wirklich geändert. Wobei ich erst jetzt sehe, "lower power consumption" gilt ja für Multi-Monitor, ich nutze ja zum testen nur Single Setup. Multi-Monitor könnte ich theoretisch testen.

        PC Gesamtverbrauch im Idle (auf ,5 Stelle gerundet wegen minimalen Schwankungen)

        _60Hz = 46,0 (ca.)
        _85Hz = 47,0 Watt
        100Hz = 48,5 Watt
        120Hz = 50,0 Watt
        144Hz = 59,0 Watt

        Also der Treiber bringt bei einem Monitor wohl wie zu erwarten nichts. Ich teste nochmal kurz, aber werde diesmal mit DDU restlose Entfernung vornehmen. Denke aber nicht, dass sich etwas ändern wird.

        EDIT2
        So nach DDU hat sich am Stromverbrauch mit 372.54 (Idle) nichts geändert. Weiterhin der große Sprung auf 144 Hz mit 10-13 Watt mehr verbrauch. Mir ist aber noch in GPU-Z die Kernspannung VDDC aufgefallen. Die war im alten Treiber im Idle immer 0,8810 V, egal ob 60 oder 144Hz.
        Dies hat sich bei mir wie folgt geändert:

        60Hz und 85 Hz = 0,8430 V

        100Hz , 120Hz und 144 Hz = 0,8740 V

        Also alle Bereiche weniger Kernspannung, was aber am Stromverbrauch ebenfalls nichts ändert.
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Genau dieses Problem soll der heute erschienenen Geforce-Treiber 372.54 beheben:
        Nvidia Geforce Treiber im Download: Version 372.54 WHQL

        New Features
        […]
        • Enabled mclk switches on 144 Hz G-SYNC monitors in multi-monitor use cases in order to lower power consumption.
      • Von PCGH_Daniel_W Head of Gefahr
        Interessante Erkenntnis, wir testen mit 60 Hz. Ich gebe das mal an die Kollegen weiter.
      • Von Pitzah Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von PCGH_Daniel_W
        Also wir messen mit angeschlossener Tastatur und Maus, sonst sind bei der Messung keine weiteren USB-Slots belegt. Vielleicht liegt es auch am Messgerät.
        Ich habe den Übeltäter gefunden. Es ist die Aktualisierungsrate die ich per nvidia Treiber einstellen kann. Durch das Windowsupdate war mein Monitor auf 60 Hz gestellt, was ich nicht bemerkte. Laut GPU-Z war die TDP Nutzung bei ca. 5,8% was in 47 Watt Idle resultierte. Vorher hatte ich 144 Hz drin, was ca. 9,8% TDP bzw. über 60 Watt im Idle verursacht.
        Hab die Werte zwischen 60 und 144 Hz gecheckt, der große Sprung findet auf 144 Hz statt. Wohlgemerkt bleiben GPU und Speicher Taktrate unberührt.

        Folgend PC Gesamtverbauch im Idle. CPU 800 MHz ( 0,604V) und GPU 135/202,5 MHz. (0,8810V)
        60 Hz = ca. 47 Watt
        85 Hz = ca. 48 Watt
        100 Hz = ca. 49 Watt
        120 Hz = ca. 50 Watt
        144 Hz = ca. 60 Watt

        Es liegen zwischen 60 und 144 Hz ca. 13 Watt Unterschied im Idle! Das ist enorm viel für den Unterschied zwschen "nichts tun" und "nichts tun".
        Ich gehe davon aus, Ihr testet an einem normalen 60 Hz Monitor oder nutzt weniger als 144 Hz. Finde ich eine durchaus interessante und wichtige Info für die Angabe des Stromverbrauchs. AMD und Free-Sync kann ich leider nicht testen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 01/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
661819
PC Games Hardware
Die besten Spiele-PCs für Gaming kaufen: Die offiziellen PCGH-PCs im Überblick
Die besten Spiele-PCs fürs Gaming kaufen: Die offiziellen PCGH-PCs werden von den Redakteuren der PC Games Hardware konfiguriert und Alternate verkauft und baut diese zu 100 Prozent nach unseren Vorgaben. Im Gegensatz zu PCs aus Discountmärkten wird nicht an der falschen Stelle, etwa an der Grafikkarte oder am Lüfter, gespart. PCGH-PCs gibt es nur über Alternate, Nachbauten über andere Anbieter sind Fälschungen.
http://www.pcgameshardware.de/PC-Games-Hardware-Brands-18366/News/Spiele-PC-kaufen-fuer-Gaming-offizielle-PCGH-PCs-661819/
15.01.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/10/02a_b2teaser_169.jpg
alternate,schnäppchen
news