Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von NCphalon PCGH-Community-Veteran(in)
        Es ging mir auch eher um die Stromversorgung des Gerätes über das Netzteil un net um die Leistung die es selbst verkraftet.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von NCphalon
        Ich denke die Stromangaben stehn für die minimale Spannung, dann käme man nämlich mit 0,8V*400A+1V*80A auf genau 400W, was mit 3 6-Pin-Anschlüssen noch machbar is (An die 75W Spezifikation hält sich doch eh keiner^^)


        Die Belastbarkeit von elektrischen Komponenten richtet sich aber fast ausschließlich nach der Stromstärke, nicht nach der Leistung. Ob die 400A bei 0,8 V oder bei 2 V fließen, ist für die Wärmeentwicklung wurscht. Sonst wären portable Elektroschweißer (die afaik über längere Zeit zweistellige Ampereströme aus einer Autobatterie bereitstellen können - bei winzigen Spannungen) genauso unmöglich, wie Stromtransport über Hochspannungsleistungen (die enormen Lasten bei sehr geringen Stromstärken leiten können, weil sie extrem hohe Spannungen nutzen)
      • Von ΔΣΛ PCGH-Community-Veteran(in)
        Bin gespannt wie viel Prozent der Anwender dieser Technik deren Grafikkarte schrotten werden, ich wette sehr viele
      • Von JackOnell Volt-Modder(in)
        Zitat von "DeFenSoOOoR"
        Die angegebenen Ströme sind m.M.n. nur die maximal zulässigen Spitzen und keinesfalls für den Dauerbetrieb vorgesehen. Möglich, dass EVGA die Peak-Currents aus dem Datenblatt der VRM's addiert hat Alles andere ist physikalisch auch hirnrissig, denn nicht nur die angeschlossenen Leitungen, sondern auch die die in dem PCB integrierten Leiterbahnen verglühen schlichtweg bei solchen Strömen. Selbst wenn man die 400 A auf die 10 zur Verfügung stehenden Lötpunkte für die Vcore aufteilt, bleiben immernoch 40 A je Leiter übrig. Üblich für die Leitungen vom Netzteil zu den PC-Komponenten sind 0,75 bis 1 mm²-Leitungen. Viel zu wenig für solch hohe Ströme!

        Zum vergleich: In einem Versuch haben wir im Laborunterricht durch ein kurzes Stück H05V-K 0,75 mm² Leitung einen Strom von 30 Ampere (AC) fließen lassen (bei knapp unter 5V). Entspricht einer Stromdichte von 40 A / 1 mm². Die Isolierung der Leitung ist nahezu augenblicklich geschmolzen und die darunterliegenden Kupferdrähtchen sind nach einer kurzen rotglühenden Phase verdampft / geschmolzen.
        Es wäre auch rechnerisch nicht möglich
      • Von NCphalon PCGH-Community-Veteran(in)
        Ich denke die Stromangaben stehn für die minimale Spannung, dann käme man nämlich mit 0,8V*400A+1V*80A auf genau 400W, was mit 3 6-Pin-Anschlüssen noch machbar is (An die 75W Spezifikation hält sich doch eh keiner^^)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
865316
Overclocking
Übertaktet
Für Hardcore-Overclocker hat der amerikanische Hersteller EVGA ein neues Bonbon am Start: Das EPower Board bereichert das Mainboard oder alternativ die Grafikkarte um hochwertige Spannungswandler - vorausgesetzt werden allerdings umfangreiche Hardwarekenntnisse und Erfahrung mit dem Lötkolben.
http://www.pcgameshardware.de/Overclocking-Thema-98540/News/Uebertaktet-865316/
25.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/01/evga_epower_board_01.jpg
overclocking,evga
news