Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Mephisto_xD
        Klar geht das technisch. Es ist aber nicht so bequem für den Enduser. Und MP-Spiele leben nun mal davon, dass sie gespielt werden (von gelegentlichen LANs mal abgesehen).

        Und jetzt vergleich mal den Aufwand ein vernünftiges und ausgeglichenes Spiel zu finden bei älteren Spielen (ohne Steam, Origin & Co.) mit dem Aufwand bei Spielen wie CS, Starcraft, und LoL. Es ist nicht unmöglich, aber es ist VIEL aufwendiger. Bei letzteren drückt man hingegen im Spiel auf einen Knopf, und wird mit ziemlicher Sicherheit nach einigen Sekunden in ein Spiel mit passendem Skilllevel gepackt. Kann dies Quake 3 oder Supreme Commander heute noch? Und konnte es das jemals?
        Matchmaking hat nix mit DRM zu tun, sondern mit einem Account wo ein paar Statistiken gespeichert sind. Dieser ist durchaus ohne DRM möglich. Also ja.

        Zitat von Mephisto_xD

        Mir ist jedenfalls kein Online Spiel bekannt, dass diese Funktionen beherrschte und nicht in irgendeiner Weise auf einen Accountdienst angewiesen war. Ob dieser Accountdienst dann letztlich noch mit DRM-Dienst verbunden wird ist mir dann relativ egal, denn wenn der Accountdienst seinen Dienst einstellt ist das Spiel eh tot. Dann würde mir DRM-Freiheit nichts mehr nutzen.
        DRM als Blockade war am Anfang durchaus nervig. Inzwischen, dank STEAM sind viele Comfortfunktionen/Cloudfunktionen etc hinzugekommen, die DRM nicht als nerviges Etwas, sondern als Service implementiert haben. Ich sage nicht, dass es ohne besser wäre, sondern, dass es ohne möglich ist.
      • Von Namaker Software-Overclocker(in)
        Zitat von Mephisto_xD
        Weil es nicht funktioniert
        [citation needed]
        Zitat von Mephisto_xD
        Mal abgesehen davon, dass irgendwo die IPs der Server einsehbar sein müssen
        Genau das ist ja die Aufgabe von DHT und funktioniert bei Torrents oder Messengern wie Tox wunderbar.
        Zitat von Mephisto_xD
        wären heutzutage selbstverständliche Features wie Ranking Systeme, serverübergreifende Bans für Cheater oder skillbasiertes Matchmaking ohne zentrale Server und Accounts nicht möglich.
        Wäre auch alles über P2P möglich.
        Zitat von Mephisto_xD
        Außerdem erleichtert eine zentrale Verwaltung das Ausrollen von Patches (sowohl für Server als auch für Client) und Updates.
        Ein Spiel, dessen offizielle Server abgeschaltet wurden, bekommt in der Regel auch keine Patches mehr Aber natürlich wäre auch dies per P2P leicht zu bewerkstelligen.
      • Von DKK007 Moderator
        Wobei ich finde, das sich EA damit ins eigene Fleisch schneidet. Schließlich wird so die Entwicklung von Tools angeregt, um die für Geld erworbenen Spiele - zumindest im Singleplayer - auch ohne Origin spielen zu können. Die Tools lassen sich dann natürlich auch in Europa und Amerika nutzen auch wenn man ein Spiel nicht gekauft hat.
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Straycatsfan
        Jo, wenn das "DRM" pleite geht hat man keine Lizenz mehr, selten so nen Scheiss gelesen.
        Dann aktiviere doch mal ein Steam only Spiel unter UPlay.
      • Von Straycatsfan Software-Overclocker(in)
        Zitat von Festplatte
        Ich rechne zwar nicht damit, dass Steam innerhalb der nächsten 10-20 Jahre pleite geht - ein Mitarbeiter hat aber mal gesagt, dass in dem Fall Maßnahmen getroffen werden, mit denen die Benutzer weiterhin auf ihre Spiele zugreifen können. Ich schätze mal die werden dann das DRM entfernen und wie GOG die Files mit Installer zur einfachen Installation freigeben.


        So schaut es wenn aus, dann irgendwann mal, wenn die meisten wohl nicht mehr zocken.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1212079
Origin
EA Origin: Ganzes Land kann Origin nicht mehr nutzen
Origin ist die Vertriebsplattform für viele Spiele von Electronic Arts und bietet aktuell die neuen Shooter Battlefield 1 von DICE oder Titanfall 2 von Respawn Entertainment an. Doch schon seit Ende September 2016 können alle Nutzer in Myanmar, früher auch als Burma bekannt, Origin nicht mehr verwenden. Der Grund dafür ist unklar.
http://www.pcgameshardware.de/Origin-Software-254897/News/Ganzes-Land-gesperrt-Myanmar-1212079/
31.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/07/origin-pc-games_b2teaser_169.jpg
origin,ea electronic arts
news