Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Cuerex Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von wagga
        Das würde mir zu weit gehen ich wollte mir da nichts einpflanzen lassen, weder zur Überwachung noch zum Vergnügen.
        Dann lieber weiterhin so wie gehabt mit Bildschirm.
        ..bis du irgendwann hate kommentare bekommst warum du die menschliche rasse nicht weiter evolutionieren sehen willst. ^^
      • Von Cuerex Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von wagga
        Das macht mir auch etwas Bedenken, ob dies nicht für Augen und Nacken negative Folgen auf Dauer haben wird.
        Außerdem was ist wenn man eine Brille tragen muss, die passt ja dann auch nicht dazu richtig.
        wenn ich mit einem 360gramm kopfhörer jahre lang spiele spiel, werde ich sicher nicht weniger neck strain haben als mit einer unter 300gramm schweren oculus rift haben, was bei meinen 2-3 stunden sessions kaum der fall ist

        außerdem wer sport schmeißt der wird sich so oder so nicht vor schmerzen retten können

        das mit der brille wurde auch schon zich mal diskutiert. eine normale brille hat genug platz um neben hmd und gesicht zu existieren. zudem wird es wohl möglich sein speziell angepasste linsen zu kaufen welche dioptrie feingestimmt sind, aber dann wohl eher von dritt herstellern
      • Von wagga PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von RicoBrassers
        Oder halt eine dynamische Levelgenerierung anhand der aktuellen Position im Raum, sowie dessen Größe.

        Letzteres klingt natürlich Interessant ... Statt ~1500€ für einen PC geben wir dann ~10000€ für so ein Implantat aus, können dann aber alles "live" miterleben, was in unserem "Spiel" passiert.


        Das würde mir zu weit gehen ich wollte mir da nichts einpflanzen lassen, weder zur Überwachung noch zum Vergnügen.
        Dann lieber weiterhin so wie gehabt mit Bildschirm.
      • Von wagga PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von McRoll
        Also bei mir wäre der Content für VR entscheidend - wenn der Support für so einige Simulationen gut ist, denk ich drüber nach. Ich stelle es mir aber schwierig vor, Flightstick und Tastatur zu bedienen bzw zur Maus zu greifen ohne zu sehen wo ich hinlange. Da ich jetzt schon Track IR nutze, ist das für mich ein guter Kompromiss und VR kein Muss.

        Ob die eigens für VR optimierten Spiele oder andere Anwendungen mich motivieren können, bezweifel ich - wenn es nur simple Spiele sind die auf Gamepad oder ähnliches beschränkt sind.

        Ich bin mir auch nicht sicher wie sich langfristige Nutzung gesundheitlich auswirken kann. Im Prinzip hat man 2 kleine Monitore direkt vor den Augen die einen anstrahlen, das Gerät selber wiegt schon was und man gewöhnt sich bestimmt mit der Zeit irgendwelche falschen Haltungen an - sowas hatte man bisher noch nie über lange Zeit untersucht. Irgendwie find ich den Gedanken nicht beruhigend, stundenlang elektromagnetischen Feldern zentimeternah vor den Augen ausgesetzt zu sein... wenn dann würd ichs nur zwischendurch nutzen.


        Das macht mir auch etwas Bedenken, ob dies nicht für Augen und Nacken negative Folgen auf Dauer haben wird.
        Außerdem was ist wenn man eine Brille tragen muss, die passt ja dann auch nicht dazu richtig.
      • Von happykeith Kabelverknoter(in)
        Zitat von McRoll
        Also bei mir wäre der Content für VR entscheidend - wenn der Support für so einige Simulationen gut ist, denk ich drüber nach. Ich stelle es mir aber schwierig vor, Flightstick und Tastatur zu bedienen bzw zur Maus zu greifen ohne zu sehen wo ich hinlange. Da ich jetzt schon Track IR nutze, ist das für mich ein guter Kompromiss und VR kein Muss.

        Ob die eigens für VR optimierten Spiele oder andere Anwendungen mich motivieren können, bezweifel ich - wenn es nur simple Spiele sind die auf Gamepad oder ähnliches beschränkt sind.

        Ich bin mir auch nicht sicher wie sich langfristige Nutzung gesundheitlich auswirken kann. Im Prinzip hat man 2 kleine Monitore direkt vor den Augen die einen anstrahlen, das Gerät selber wiegt schon was und man gewöhnt sich bestimmt mit der Zeit irgendwelche falschen Haltungen an - sowas hatte man bisher noch nie über lange Zeit untersucht. Irgendwie find ich den Gedanken nicht beruhigend, stundenlang elektromagnetischen Feldern zentimeternah vor den Augen ausgesetzt zu sein... wenn dann würd ichs nur zwischendurch nutzen.
        Da Du Track IR mit einer VR Brille vergleichst, denke ich, das Du noch keine VR Brille ausprobiert hast. Richtig?
        Wie es sich mit den elektromagnetischen Feldern auf die Gesundheit auswirkt weiß ich auch nicht. Aber das reine Sehen ist mit einer VR Brille für die Augen nachweislich angenehmer als ein Monitor, da du nicht "starrst", sondern einen ganz "natürlichen" Nah-und Fernbereich hast, den Dir der Monitor nicht bieten kann.
        Das Gewicht ist bei den Consumer Modellen nicht mehr störend.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1181556
Oculus Rift
Oculus Rift und HTC Vive: PCGH-User sind skeptisch
Vor einiger Zeit starteten wir die große PCGH-Jahresumfrage. Im Rahmen dieser wollten wir von Ihnen unter anderem wissen, ob Sie 2016 die Anschaffung eines Virtual-Reality-Headsets planen. Nach zahlreichen Antworten zeigt sich nun, dass PCGH-User in dieser Hinsicht sehr skeptisch sind.
http://www.pcgameshardware.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/Virtual-Reality-Skepsis-1181556/
22.12.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/oculus-crescent-bay-prototype3-gamezone_b2teaser_169.png
news