Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von LTB Software-Overclocker(in)
        Ich habe das Glück das hier so ein Ding in der Firma rum fliegt und wir alle mal ran durften.
        Ich sage nur "Pixel Ahoi", das geht mal gar nicht. Ich hoffe das die Endkundenversion das wirklich ausbügelt!
        Sonst von der Steuerung her etwas merkwürdig, da man sich scheinbar (also bei dieser Demo) auch dort hinbewegt wo man hin guckt, zwar nicht so stark als würde man sich mit der Maus drehen, aber eine Kurve wird trotzdem gelaufen.
        200-400€ fände ich fair. Obwohl es ein Kickstarter ist.
      • Von steinschock Volt-Modder(in)
        Oculus hat kein G/F-Sync und braucht min. 60FPS mit Vsync on, das wird nicht einfach und mit 1440P wird man anspruchsvolle Spiele dann auf Mittel zocken müssen.
      • Von franzthecat PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Cheytac
        Man kann ein 4k Display auch mit 1080p befeuern.
        Mittels upscaling erhält man dann natürlich nur Full HD Qualität aber das Problem mit dem sichtbaren Raster hat sich (zumindest weitgehend) gelöst.


        Man kann den Monitor auch ausschlten während man mit Oculus spielt.
      • Von mds51 Software-Overclocker(in)
        Für den Preis könnte man sich das echt überlegen
      • Von Cheytac Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Phyzziks
        Gerade 4K sind zwar sicher nett, um die Probleme mit dem Pixelraster zu beheben, aber man braucht ja schon für normales 4K gewaltig Rechenleistung.

        Man kann ein 4k Display auch mit 1080p befeuern.
        Mittels upscaling erhält man dann natürlich nur Full HD Qualität aber das Problem mit dem sichtbaren Raster hat sich (zumindest weitgehend) gelöst.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1134936
Oculus Rift
Oculus Rift: Retail-Version für 200 bis 400 US-Dollar und mit deutlichem technischen Sprung
Chefentwickler Palmer Luckey hat über die Zukunft der Oculus Rift gesprochen. Er rechnet bis zur Retail-Version mit einem noch einmal deutlichen technischen Sprung und will die Brille dann für 200 bis 400 US-Dollar verkaufen. Viele empfinden das als fair.
http://www.pcgameshardware.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/Retail-Version-fuer-200-bis-400-US-Dollar-1134936/
04.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/oculus_rift_dk2-hero-pcgh_b2teaser_169.jpg
news