Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PunkButcher Komplett-PC-Käufer(in)
        In dem virtuellen Kino lassen sich ja 2D wie auch 3D Filme anschaun, obs Sinnvoll ist ist ne andere Frage nett siehts mal aus, man kann das Programm auch ohne Rift testen, dann hat man eben die beiden Bilder für die einzelnen Augen nebeneinander stehen.
        Gewisse Entwickler sind bereits dazu übergegangen auch bei Ladebildschirmen nicht nur statische Bilder zu verwenden, das sich dass mit Kopfbewegungen gar nicht verträgt. Stattdessen wird ein Bild in einem Rahmen gezeigt, der vor einem steht. Natürlich sollte man das Rift ohne Headtracking nicht verwenden, aber was viel entscheidender ist sind Dinge wie das fehlen eines (fixen) Rahmens sowie der nach außen hin abnehmenden Auflösung. Man muss ganz neue Konzepte fürs HUD finden, das ist das eigentliche Problem. Ein herkömmliches HUD würde eines vor einem schweben, wenn es zu weit weg ist, kommt es zu einer art "clipping" mit Spielinhalten wie Wänden, ist es sehr nahe vor dem Kopf, dann muss man ständig schielen.
        Für ein 2D Spiel das kein Headtracking unterstützt müsste man sich einen virtuellen Raum schaffen in dem das Spiel auf einem Monitor läuft, aber das ist dann ganz wider der Idee des ganzen.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von PunkButcher
        Fürs Zocken würds mir schon reichen Wobei die Kompatibilität mit alten Spielen sehr begrenzt sein dürfte, bereits mit 3D Vision wird das HUD gerne zum Problem. Auch Zwischensequenzen bei denen die Kameraperspektive plötzlich wechselt dürften Probleme machen, da braucht es dann vermutlich schon speziell zugeschnittene Spiele.
        2D Darstellung in 2D dürfte genauso gut funktionieren, wie mit einem normalen Monitor, 3D Darstellung von 2D-optimierten Spielen nicht schlechter, als mit 3D Vision. Wofür du spezielle Spiele brauchst, ist das Headtracking, dass die Rift ja erst zu dem macht, was sie ist.

        Zitat
        Im letzten Newsletter von gestern wird übrigens schon eine weitere Möglichkeit gezeigt:
        Naja. Ob es nun so eine Bereicherung ist, sich Filme in 2D in einem in 3D-simulierten Kino anzugucken
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Norkzlam
        Wo ist der Preis abschreckend? Das Ding kostet nicht mehr als ein guter Monitor.
        Mag ja sein aber da ist mir ein guter Monitor wichtiger anstatt die Schnorchelausrüstung wo der Nutzen doch arg eingeschränkt ist. Ich verzichte sogar freiwillig auf 3D bei Spielen und Filmen
      • Von PunkButcher Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Lässt sich aber für weniger Zwecke einsetzen

        Fürs Zocken würds mir schon reichen Wobei die Kompatibilität mit alten Spielen sehr begrenzt sein dürfte, bereits mit 3D Vision wird das HUD gerne zum Problem. Auch Zwischensequenzen bei denen die Kameraperspektive plötzlich wechselt dürften Probleme machen, da braucht es dann vermutlich schon speziell zugeschnittene Spiele.
        Im letzten Newsletter von gestern wird übrigens schon eine weitere Möglichkeit gezeigt:

        VR Cinema

        We have one other small surprise that we’re tossing into the show: 3D VR movies.
        Lately, the team has been enjoying the VR Cinema3D app built in Unity by Joo-Hyung Ahn at UXGround. Cinema3D allows you to step inside a virtual movie theater, find the perfect seat, kick back, and enjoy your movie in immersive, stereo 3D. A few of us have already watched feature-length movies in it. The size, scale, and sense of immersion is all there. It’s very, very cool.
        https://www.oculusvr.com/...
        Imagine when those seats are packed with fellow Rifters!
        If you haven’t checked Cinema3D out, you can download it here. The demo still has a few bugs, but Joo-Hyung has been releasing updates to the community frequently. This is just one example of the incredible experiences the indie community is putting together with the Oculus SDK and Unity 4.
        While the development kit’s resolution is a bit low for movie watching, HD VR makes all the difference. Watching 2D and S3D movies in virtual reality is something that we’re getting more and more excited about with the consumer version of the Rift.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von unthinkable
        Soll glaub ich 250-300 Kosten.
        Das ist der Preis des 640x800er Dev-Kits. Ich würde damit rechnen, dass bessere Displays die Kosten deutlich steigern werden.


        Zitat von Norkzlam
        Wo ist der Preis abschreckend? Das Ding kostet nicht mehr als ein guter Monitor.
        Lässt sich aber für weniger Zwecke einsetzen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1074001
Oculus Rift
Oculus Rift: Update der Brille sorgt für Full-HD-Auflösung
Der Hersteller OculusVR hat einen der größten Kritikpunkte der Oculus Rift ausgebessert. Das größte Manko an der virtuellen Realität, wahrgenommen über die Oculus Rift, war die verhältnismäßig niedrige Auflösung. Jetzt hat der Entwickler mit zwei 960 x 1080 Handy-Displays es geschafft, das Bild in 1080p darzustellen.
http://www.pcgameshardware.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/Oculus-Rift-Update-bringt-Full-HD-Aufloesung-1074001/
13.06.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/WoW_Oculus_Rift_02.jpg
oculus rift,e3,full hd
news