Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von sierratango06 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Mit den Kabeln, macht es das ganze noch ziemlich überflüssig.
      • Von KaneTM PC-Selbstbauer(in)
        Solange die VR-Brillen noch Kabel haben, finde ich das Thema eh sekundär. Wird erst bei der Nextgen so um 2018 interessant, und dann werden das Oculus und Vive sowieso können.

        Und wirklich sinnvoll wird es, wenn man - dank günstiger Sensoren - mehrere Räume nutzen und diese Räume auch kartografieren kann, also herumstehende Möbel berücksichtigt werden können. Dann wäre die gesamte Wohnung wie sie ist als Spielfläche nutzbar und nicht nur eine große rechteckiege Fläche, dass man erstmal zur Verfügung haben muss. Dann könnte man Türen nutzen und die Spielwelt kann sich dauernd verändern und die eigene Wohnung wird á la Holodeck plötzlich unendlich groß. DANN will ich das haben. So, wie es aktuell ausschaut, reizt mich das nicht wirklich.
      • Von OriginalOrigin Software-Overclocker(in)
        Zitat von Brainwaver
        Ich finde das Raum Tracking auch weitestgehend nutzlos, von daher können sie das ruhig weglassen.
        Es hat ja einen Grund warum Kinect und Co. gescheitert sind.
        Es will ebend keiner nach der Arbeit, Schule oder was auch immer noch stundenlang im Raum rumlaufen und irgendwelche Minispielchen zu spielen.
        Der durchschnittliche Spieler entspannt sich im Sitzen auf der Couch oder dem Bürostuhl das ist genau das komplette Gegenteil.
        Ich sehe das genau so wie du, ich habe kein Interesse zuhause rumzuhampeln, allerdings könnte das ganze doch vielen bei ihren Gewichtsproblemen helfen. Stell dir einfach mal vor du spielst so 5 Stunden Skyrim am Stück, da hast du locker 20 Kilometer Fußweg hinter dir. Mir selber könnte das auch nicht schaden, aber wie du schon sagtest: Man will beim zocken einfach nur entspannen... wenn ich schon so zu faul für Sport bin, warum sollte ich es mir dann beim zocken antun?
      • Von Brainwaver Freizeitschrauber(in)
        Zitat von warawarawiiu
        Gerade bei diesem einen htc vive knobelspiel.....in dem alles aus kleinen räumen besteht in denen man frei herumlaufen kann, ist das einfach genial.

        Man muss sich dann backen und "unter den virtuellen tisch schauen etc.... und um dinge herumlaufen und im raum suchen.

        Denke gerade für knobelgames ist das toll.
        Und wie lange machst du dieses Spielchen?
        Dafür noch mal 300-800 EUR mehr bezahlen?
        Nein danke, da kaufe ich lieber noch eine zweite Grafikkarte damit die 90fps auch wirklich überall erreicht werden.
        Mal ganz davon abgesehen, so lange noch ein Kabel benötigt wird wo man drüber stolpern kann ist das sowieso sinnfrei.
      • Von Terracresta Freizeitschrauber(in)
        Macht ohnehin erst beim Holodeck sinn.

        Andernseits erinnert mich das an AR und die/das langweilt nach kürzester Zeit.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1183466
Oculus Rift
Oculus Rift: Room-Scale-VR nur mit Einschränkungen
Die Möglichkeit, sich in der virtuellen Realität und im eigenen, realen Raum frei zu bewegen, könnte eines Tages auch mit der Oculus Rift funktionieren. Bisher war dies potenziellen Käufern der HTC Vive vorbehalten. Allerdings soll das System laut Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey große Probleme und Einschränkungen mit sich bringen.
http://www.pcgameshardware.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/Oculus-Rift-Room-Scale-VR-mit-Einschraenkungen-1183466/
17.01.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/01/CWJqls0VAAAuuo8-pcgh_b2teaser_169.jpg
oculus rift,htc vive
news