Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cherry_coke Komplett-PC-Käufer(in)
        Also ich freue mich schon sehr auf die OR und würde bis zu 500€ für das Ding zahlen, da ich mir schon lange nichts mehr gegönnt habe und es in diesem Fall wirklich mal "The Next Big Thing" ist, im Gegensatz zu den neuen Konsolen.

        Alleine schon die Vorstellung von 360°-Filmen àla IMAX finde ich richtig klasse. Ich glaube auch bei den Spielen werden sich ganz neue Genres bilden und Filme + Spiele werden noch mehr miteinander verschmelzen.

        Mitte Januar ist ja wieder so eine Messe (weiß gerade nicht den Namen), wo es neue Infos zur OR geben soll. Meine gelesen zu haben, dass vor dem Consumer-Release noch ein Dev-Release mit ua. 1080p erscheinen soll. Hoffentlich, denn ich finde alleine schon die Reviews, Lets Plays usw. zur OR extrem spannend.

        Einziger Nachteil: Man wird seine Erlebnisse mit der OR schlecht teilen können (mit der Freundin auf dem Sofa sitzen und gemeinsam im virtuellen Kino einen Film anschauen wird schwierig). Eine zweite "passive" Brille (ohne Interaktionsmöglichkeiten usw.) wäre da echt cool.

        Mal abwarten
      • Von Cosmas Software-Overclocker(in)
        F u c k yeah

        shut up and take my money!
      • Von Sirius3100 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von ~AnthraX~
        Das teil selber soll ja noch 300$ kosten, sicher muss noch einiges in die Entwicklung gesteckt werden, aber bei soviel Geld denke ich mal das es dann schneller gehen wird, die Macher habe da auf ein Goldesel gesetzt
        Auf anderen Seiten wird erwähnt dass Oculus VR im Moment damit rechnet dass die Consumer-Version geschätzte Herstellungskosten zwischen 100$-200$ haben wird (ja, das ist ein recht weiter Bereich). Und für die Version wurde schon mehrfach angedeutet dass diese den Verbraucher maximal 300$, möglicherweise aber auch weniger kosten soll.
        Außerdem soll wohl auch ein (möglicherweise großer) Teil der neuen Investition direkt in Spieleentwicklung fließen. Man will so einen Teil der finanziellen Risiken der Spieleentwickler mittragen. Ohne gute AA/AAA-Exklusivtitel wird auch die Oculus Rift imho wenig Chance haben den Spieler-Massenmarkt zu erreichen. Bin deshalb froh dass soviel neues Geld zusammengetragen wurde.
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von XD-User
        Bei dem sitzt die Geldbörse wohl ziemlich locker Aber wenigstens eine gute Investition meiner Meinung nach.


        Ich stell mich mal hinten in die Reihe, vielleicht krieg ich dann auch noch was ab. Ist ja schließlich Weihnachten ^^
      • Von FreiherrSeymore Freizeitschrauber(in)
        Ich freu mich schon wie Bolle auf das Ding aber ich fürchte mich vor den Anpassungsorgien der alten Spiele die es wert sind damit zu rennen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1101467
Oculus Rift
Oculus Rift: Investoren spendieren weitere 75 Millionen US-Dollar
Das Unternehmen Oculus VR, welches derzeitig die Oculus Rift entwickelt, konnte mit einer "brandneuen" Version der Virtual-Reality-Brille die Investoren zu einer erneuten Bereitstellung von 75 Millionen US-Dollar bewegen. Diese sollen zum einen zur Fertigstellung des finalen Modells als auch zur Bildung der Infrastruktur dienen. Als neuer Hauptinvestor gilt derweil Marc Andreessen.
http://www.pcgameshardware.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/Oculus-Rift-Investoren-spendieren-75-Millionen-US-Dollar-1101467/
13.12.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/08/Oculus_VR_Full-HD-Prototype-pcgh.jpg
oculus rift,vr
news