Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von Superwip
        Mit WHDI ist auch eine weitgehend latenzfreie kabellose Übertragung möglich, derzeit aber nur mit maximal Full HD, 60Hz. Das reicht beispielsweise für die finale Version der Oculus Rift nicht mehr aus.

        Eine optische Datenübertragung via Infrarot oder sichtbarem Licht könnte wie schon angesprochen locker die nötige Datenrate ermöglichen allerdings gibt es hier keine wirklich brauchbaren Standards, man müsste erst einen entwickeln. Das wäre vermutlich nichtmal besonders schwer im Vergleich zum Entwicklungsaufwand einer entsprechenden Funkschnittstelle aber dennoch leichter gesagt als getan wenn das ganze auch wirklich gut und störungsfrei funktionieren soll.

        Die Stromversorgung der Brille ist natürlich auch ein Problem.

        Dem würde ich klar widersprechen, anders als Ende der 1990er ist *die Technik* definitiv weit genug. Vielleicht sind die Konsolen im Allgemeinen und die Wii-U im besonderen nicht weit genug aber das steht auf einem anderen Papier...
        In der Übergangsphase dürften die meisten Nutzer ein Akkupack am Gürtel mit einigen Stunden Laufzeit akzeptieren. Die für das Rendering nötige Rechenleistung zu mobilisieren ist ungleich schwieriger und bisherige drahtlose Übertragungssysteme sind in der Regel für die Videowiedergabe optimiert, wo hohe Latenzen kein Problem sind.

        Ohne Klärung der Raumfrage hat das meiner Meinung nach aber niedrige Priorität. Die gängigen 3D-Tretmühlen brauchen schon viel Stellfläche, harmonieren aber gut mit von der Decke hängenden Kabelsystem. Erst bei völlig freier Bewegung werden Kabel zur Stolperfalle.
        Wer sich in seinem "Wohnzimmer" in jede Richtung frei um eine Levellänge bewegen kann, also mindesten ein paar dutzend bis mehrere 100 Meter, der hat aber vermutlich auch das nötige Kleingeld für einen Kabelträger. Ich persönlich würde mit Kabel-VR gut leben bis mein ASHPD geliefert wird.
      • Von Mottekus PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von turbosnake
        Würde das nicht auch einfach über die Luft gehen? Wobei das bestimmt wieder einen Rattenschwanz an Problemen hinter sich herzieht.
        Stromübertragung per Luft an ein Gerät das an meinem Kopf sitzt finde ich im ersten Moment jetzt irgendwie ungeil
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Superwip

        Die Stromversorgung der Brille ist natürlich auch ein Problem.
        Würde das nicht auch einfach über die Luft gehen? Wobei das bestimmt wieder einen Rattenschwanz an Problemen hinter sich herzieht.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Mit WHDI ist auch eine weitgehend latenzfreie kabellose Übertragung möglich, derzeit aber nur mit maximal Full HD, 60Hz. Das reicht beispielsweise für die finale Version der Oculus Rift nicht mehr aus.

        Eine optische Datenübertragung via Infrarot oder sichtbarem Licht könnte wie schon angesprochen locker die nötige Datenrate ermöglichen allerdings gibt es hier keine wirklich brauchbaren Standards, man müsste erst einen entwickeln. Das wäre vermutlich nichtmal besonders schwer im Vergleich zum Entwicklungsaufwand einer entsprechenden Funkschnittstelle aber dennoch leichter gesagt als getan wenn das ganze auch wirklich gut und störungsfrei funktionieren soll.

        Die Stromversorgung der Brille ist natürlich auch ein Problem.

        Zitat
        An dieser Stelle wiederhole ich nochmal die Aussage von Nintendo:
        VR ist noch kein Thema, weil die Technik noch nicht weit genug ist!

        Dem würde ich klar widersprechen, anders als Ende der 1990er ist *die Technik* definitiv weit genug. Vielleicht sind die Konsolen im Allgemeinen und die Wii-U im besonderen nicht weit genug aber das steht auf einem anderen Papier...
      • Von Cruach Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von ARCdefender
        An dieser Stelle wiederhole ich nochmal die Aussage von Nintendo:
        VR ist noch kein Thema, weil die Technik noch nicht weit genug ist!
        Wenn nie jemand damit anfängt, wird sich die Technik auch nicht entwickeln / weiterentwickeln. Das lässt sich so ziemlich auf alles im Leben anwenden.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1176503
Oculus Rift
Oculus Rift: Mobile-VR laut Palmer Luckey im Vorteil wegen fehlender Kabel
Palmer Luckey, Gründer von Oculus VR, hat sich zum Thema Mobile-VR vs. PC-VR geäußert und kreidet an, dass man auch bei der hauseigenen Oculus Rift auf Kabelverbindungen angewiesen ist. Die mobilen Lösungen wären daher schon erfolgreich, wenn die PC-Modelle gerade mal kabellos werden.
http://www.pcgameshardware.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/Mobile-VR-vs-PC-VR-1176503/
02.11.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Oculus_Rift_4-pcgh_b2teaser_169.jpg
oculus rift,vr,virtual reality
news