Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Dre
        Klar, schließlich bin ich erwachsen . Ich freue mich immer wenn ein Mensch, der zu einem Thema offensichtlich mehr weiß als ich selber, was konstruktives beizutragen hat - das erweitert den Horizont. Auch wenn sich darin nicht die Meinung widerspiegelt, die ich ursprünglich vertreten habe.
        Freut mich, dass es hier noch Erwachsene gibt. Grade wenns um subjektive Urteile geht oder um Marken wie etwa Intel vs AMD oder Nvidia dann wird hier immer gleich ganz infantil geflamed und unsachlich argumentiert, oder mit Unwahrheiten ohne Quelle um sich geworfen.
        Erst gestern hatte ich ein weiteres Positives Erlebnis in dieser Community, was zeigt, dass die Strenge Kontrolle durch Moderatoren und auch das regelmäßige Korrigieren der Redakteure selbst, etwas bringt, das Niveau angenehm über das der Konkurrenz (etwa Gamestar) zu heben.

        Auf diesen Kommentar hin
        http://extreme.pcgameshar...
        hab ich per PN die Antwort erhalten:
        Zitat von CD LABS: Radon Project
        Danke für die Links, sehr aufschlussreich!
        Außerdem habe ich noch etwas ganz anderes vergessen:
        Im Notebookbereich wird ja bekanntlicherweise kein Heatspreader verbaut, deshalb sind dort auch die Temperaturen in Ordnung und somit fällt natürlich auch die Leistungsaufnahme dort geringer aus als beim WLP-gefesselten 4570T.

        Aber meine eigentliche Quelle war das hier:
        P 502 vs. W 503: (fast vollkommen identisches Barebone)
        http://www.notebookcheck....
        http://www.notebookcheck....

        Die Akkulaufzeiten und Leistungsaufnahmewerte sind bei der Haswell-Plattform nicht wirklich besser, obwohl die 675m (Fermi) als Stromfresser und Hitzkopf bekannt ist, während die 765m Kepler-basiert und somit deutlich sparsamer ist. Und für den Vergleichstest wurden sogar noch Sandys benutzt!

        Ich hoffe du verstehst, wieso ich zu diesem Trugschluss gekommen bin:
        Ich guck aber trotzdem mal, ob ich noch weitere Infos zu dem Thema finde!
        (Als jemand mit ausgeprägtem Mobile-Fokus passiert das ja geradezu wie von selbst...)

        sowas freut einen dann sehr, wenn man konstruktiv zusammen Infos austauschen kann
      • Von Dre PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Rollora

        @€dit: sehe grad du selbst hast die Kritik zu deiner Aussage geliked. Bin in letzter Zeit erstaund über das friedliche Niveau, das hier herrscht und freu mich natürlich dann über konstruktive Diskussionen.

        Klar, schließlich bin ich erwachsen . Ich freue mich immer wenn ein Mensch, der zu einem Thema offensichtlich mehr weiß als ich selber, was konstruktives beizutragen hat - das erweitert den Horizont. Auch wenn sich darin nicht die Meinung widerspiegelt, die ich ursprünglich vertreten habe.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Dre
        John Carmack? Abgesehen von viel Wind um (für Spieler zur Zeit noch uninteressantes) Raytracing, einer eher mittelmässigen Rage-Engine und überenthusiastischem Gerede von Occulus Rift, fällt mir eigentlich nichts ein, was er die vergangene Dekade zustande gebracht hätte, was sich wirklich von der Leistung der Programmierer anderer Entwicklerstudios abhebt.

        Meiner Meinung nach ein überbezahltes (siehe Ferrarifetisch) Fosil vergangener Tage, dessen Legende nur noch vom Ruhm vergangener Tage lebt.
        dann weißt du relativ wenig über ihn oder sein Leben.
        Warum ist die Rage-Engine "mittelmäßig"? Kannst du das TECHNISCH begründen?
        Raytracing hat JC sehr wohl einiges mitzureden, ebenso Voxel. Siehe seine Techdemos.
        Außerdem entwickelt er OpenGL mit, hat in den vergangenen 10 Jahren außerdem mit MS an DX10 und 11 gearbeitet.
        Entwickelt praktisch "nebenbei" Raketen für "normalsterbliche", sprich leistbare Weltraumflüge.
        Occulus Rift ist nicht einfach nur eine 3D Brille, es ist der modernste und bislang beste, und dennoch günstigste Ansatz Virtual Reality zu schaffen.
        Lies dir mal die vielen technischen Paper die er so published.
        Er hat außerdem mal eben die Licht und Schattendarstellung in Spielen maßgeblich beeinflusst, und damit alle davon was haben den Source-Code davon released.
        Er testet und kommentiert oft Hardware die noch in Entwicklung ist und experimentiert damit in Real-World Szenarien. Von seinen Einschätzungen kann man oft direkt ableiten, ob es wert ist, über diese Technologie enthusiastisch zu sein, oder gleich auf das nächst große Ding zu warten.

        Usw usf.

        Nur weil er nicht mehr die Person hinter revolutionären Spielen ist, heißt das nicht, dass er nichts bewegt hat. Die wahren Helden der Industrie sind sowieso immer die im Hintergrund.
        Und auf alten Lorbeeren kann er sich auch nicht ausruhen, die Verkäufe aus den 90ern brachten nicht annähernd die Summen heutiger Spiele ein, damals gabs nur einige zehntausend mit PC's daheim und noch weniger mit welchen die Spiele stämmen konnten, heutzutage gibts davon Millionen. Um so gigantischer ist der Erfolg des Millionenfach gespielten Doom, aber davon ist heutzutage nix mehr übrig außer der Ruhm

        @€dit: sehe grad du selbst hast die Kritik zu deiner Aussage geliked. Bin in letzter Zeit erstaund über das friedliche Niveau, das hier herrscht und freu mich natürlich dann über konstruktive Diskussionen.
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Als Bethesda id Software gekauft hatte war es schon das Ende von id.
        Jetzt gibt es Bethesda Einheitsbrei.
      • Von Dre PC-Selbstbauer(in)
        John Carmack? Abgesehen von viel Wind um (für Spieler zur Zeit noch uninteressantes) Raytracing, einer eher mittelmässigen Rage-Engine und überenthusiastischem Gerede von Occulus Rift, fällt mir eigentlich nichts ein, was er die vergangene Dekade zustande gebracht hätte, was sich wirklich von der Leistung der Programmierer anderer Entwicklerstudios abhebt.

        Meiner Meinung nach ein überbezahltes (siehe Ferrarifetisch) Fosil vergangener Tage, dessen Legende nur noch vom Ruhm vergangener Tage lebt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1082292
Oculus Rift
John Carmack wird CTO bei Oculus VR: Wie geht's mit id Software weiter? [Update]
Hat John Carmack id Software verlassen oder nicht? Fest steht, dass die Entwicklerlegende fortan als Vollzeit-CTO bei Oculus VR in Dallas angestellt ist. Angeblich soll diese Position den technischen Einfluss auf die Spiele bei id Software nicht beeinflussen. Das dürfte aktuell auch nicht schwer sein, denn bei Doom 4 dürfte die Entwicklung der Engine abgeschlossen sein und ein Nachfolgeprojekt ist nicht in Sicht.
http://www.pcgameshardware.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/John-Carmack-wird-CTO-bei-Oculus-VR-1082292/
09.08.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/08/john_530_big-pcgh.jpg
news